Kriegsinvalide und ihr Verbleib im dritten Reich

Dieses Thema im Forum "Das Dritte Reich" wurde erstellt von Gast, 6. April 2010.

Schlagworte:
  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo ich habe mal ne Frage und zwar : was geschah mit Soldaten, die verstümmelt oder verkrüppelt von der Front kamen?

    Hat man diese als lebensunwert angesehen oder sie weggesperrt um nicht die Bevölkerung an die Schrecken des 1.Weltkrieges zuerinnern?
    Würde mich über Antworten freuen.

    THX GAst
     
  2. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

  3. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Kriegsversehrte wurden nicht weggesperrt.

    Bzgl. der Öffentlichkeit ist auf Verwundetenabzeichen hinzuweisen.
    Verwundetenabzeichen ? Wikipedia

    Kriegsversehrte Männer sind in Augenzeugenberichten betr. Bombenkrieg zu finden, zB:
    1943 ? Regiowiki

    Soweit Verwendung möglich, gab es zB Ohren-Bataillone, bei neurotischen Erkrankungen etc.
    DER SPIEGEL*43/1981 - Letztes Aufgebot
    Bei den SS-Junkerschulen gab es Lehrgänge für Kriegsversehrte, zB
    SS-Junkerschule ? Wikipedia

    Bei den Wehrmachtsteilen gab es auch Umschulungen für Kriegsversehrte, gerichtet auf die Verwendung in der Rüstungsindustrie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2010

Diese Seite empfehlen