Kugelform der Erde

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Altertum" wurde erstellt von sampleText, 22. Mai 2014.

  1. sampleText

    sampleText Neues Mitglied

    Hallo, bekanntlich haben die antiken Griechen entdeckt, dass es sich bei der Erde um eine Kugel handelt. Ich frage mich, ob es auch andere Kulturen gab, die im schon im Altertum (oder jedenfalls vor der Neuzeit) ebenfalls diese Entdeckung machten. Gerade die Situation im Fernen Osten würde mich interessieren. Soweit ich weiß, spielte die Astronomie im alten China eine wichtige Rolle.
     
  2. Spartan

    Spartan Neues Mitglied

    Den Mathematischen Beweis erbrachte der Grieche Achimedes und endgültig wurde es erst im 16. Jahrhundert bewiesen, als dem Portugiesen Magellan die erste Weltumsegelung gelang. Inwieweit es China wusste weis ich jetzt nicht. Evtl wussten es die Mayas?
     
  3. Wilfried

    Wilfried Aktives Mitglied

    Nun, vor der Neuzeit muß das den Wikingern bekannt sein und von denen aus dann die anderen
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Die Kugelgestalt der Erde ist in der Antike berechnet worden. Dieses Wissen war im MA bekannt. Ob es des Beweises durch Magellan bedurfte, steht auf einem anderen Blatt. Warum aber die Wikinger besser als alle anderen um die Kugelgestalt der Erde gewusst haben sollen, ist mir ein Rätsel. Anders als Kolumbus wollten sie ja nicht das im Osten liegende Indien über den Westweg erreichen, weshalb ihre Entdeckung Amerikas - ich unterstelle mal, dass daher dein Gedankengang rührt - eben kein Beleg für ein besonderes Wissen über die Kugelgestalt der Erde ist. Spätestens aber mit der Christianisierung der Skandinavier wird dieses Wissen auch zu ihnen gekommen sein, wenn es vorher nicht da war.
     
  5. Galeotto

    Galeotto Aktives Mitglied

    Bereits Pythagoras, Platon und Aristoteles beschrieben die Erde als Kugel. Eratosthenes berechnete in Alexandria im 3. Jahrhundert v. Chr. den Erdumfang und lag mit 40 000 Km. ziemlich nahe am tatsächlichen Umfang. Archimedes hat zwar erstaunlich viel entdeckt und erfunden aber ein Beweis für die Kugelform der Erde stammt m.W. nach, nicht von ihm. Im 2. Jh. n.Chr. ging Ptolemäus ebenfalls von einer Kugel aus, berechnete sie aber mit 30 000 Km. zu klein.
     
  6. sampleText

    sampleText Neues Mitglied

    Zur Frage, welcher Grieche die Kugelform der Erde als erster entdeckt haben könnte, habe ich diesen Vortrag von 2005 entdeckt:



    Prof. Ebert kommt dabei zu dem Schluss, dass die Entdeckung vermutlich aus dem Kreis der Pythagoreer stammt, womöglich von Archytas von Tarent.

    Aber das ist eigentlich ein anderes Thema.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Mai 2014
    1 Person gefällt das.
  7. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Wolfgang Ommerborn
    Die Einheit der Welt
    Die Qi-Theorie des Neo-Konfuzianers Zhang Zai (1020-1077)
    Amsterdam; Philadelphia 1996
    S. 221-224
     
    1 Person gefällt das.
  8. hatl

    hatl Premiummitglied

    Der interessante Vortrag findet sich ebenso hier:
    Videoportal - Uni Erlangen-Nrnberg: Startseite

    Ein Willkommen an ein neues Mitglied.

    Grüße hatl
     
  9. Carsten

    Carsten Neues Mitglied

    Interessant ist, das in der Antike tatsächlich eher von einer Kugel ausgegangen wurde, obwohl es natürlich ein Elipsoid ist.
    Ganz generell kann man aber sagen, das die Ansicht im Mittelalter wäre von einer Erde als Scheibe ausgegangen worden falsch ist. Niemand der gebildet war und sich die Frage nach der Erdgestalt stellte ging von einer Scheibe aus. Das hätte ja auch dem christlichen Weltbild das auf Aristoteles und Ptolemaios basierte widersprochen.
    Die Darstellung im Mittelalter hätte alle an eine Erdscheibe gedacht stammt aus der zeit der Aufklärung, in der man versucht klüger zu wirken als früher :)
    Kolumbus hat also nicht waghalsig auf eine neue Idee der Erdkugel gesetzt sondern ist von einer zu kleinen Erde ausgegangen und hat dann Glück gehabt:)
     
  10. sampleText

    sampleText Neues Mitglied

    Vielen Dank, das ist schon mal sehr interessant!

    Viele Grüße zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2014
  11. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    hierzu:
    aus Flache Erde ? Wikipedia
    um das Jahr 1000: das fällt in den Zeitraum der Christianisierung Skandinaviens.
     

Diese Seite empfehlen