Kulturrevolution in China

Dieses Thema im Forum "Indien | Ferner Osten" wurde erstellt von Sunnyflower123, 6. April 2013.

  1. Sunnyflower123

    Sunnyflower123 Neues Mitglied

    Hallo alle zusammen,

    Ich halte am Dienstag eine Präsentationsleistung in Geschichte über die Kulturrevolution in China. Jedoch hab ich ein kleines Problem... Unzart fällt mir keine passende Leitfrage ein.. Könntet ihr mir vielleicht weiterhelfen.

    Liebste Grüße und danke im voraus
    Sunnyflower :)
     
  2. thanepower

    thanepower Aktives Mitglied

    Hm komisch, mir fallen sehr viele ein.

    1. Welche Ziele wurden verfolgt? Was waren seine Motive? Was waren seine Vor- und was waren seine Nachteile?
    2. Warum war sie aus der Sicht von Mao nötig? Was spricht für seine Sicht und was spricht dagegen?

    usw.
     
  3. Rodriguez

    Rodriguez Aktives Mitglied

    Zur Zeit der Kulturrevolution wurden in China die Strassenverkehrsampeln per Gesetz so "umgewandelt", das bei grün stehen geblieben wurde, und bei rot gefahren (zu dieser Zeit meist mit dem Fahrrad) - es kann ja nicht sein, dass ein Kommunist bei rot warten muss ;)



    Saludos!
     
  4. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Kulturrevolution in China...
    Beginn so um 1966; Ende so um 1976.
    In Fortführung der „Hundert Blumen Bewegung“ und des „Großen Sprung nach vorn“.

    Leitfrage?
    Die Kulturrevolution in China ist ein sehr umfangreiches Thema und muss hier, bei so einer Präsentation, sicher abgegrenzt werden.

    Ausgangspunkt ist aber immer der Wille des großen Führers!

    Da haben wir die Ursachen.
    Was veranlasste den Bibelschöpfer so etwas in Gang zu setzen?

    Dann haben wir die Art und Weise der Ausführung.
    Wie setzten seine Roten Graden seine Ideen um?

    Daran könnte man dann erkennen, was er unter einer proletarischen Kultur verstand (Wesen und Ziele).
    Worin zeigten sich das Wesen und die Ziele dieser proletarischen Kultur?

    Dann hätten wir die Auswirkungen.
    Zunächst die unzähligen Tode.
    Und dann die Auswirkungen auf das gesamte gesellschaftliche Leben China, sowie die internationale Wahrnehmung Chinas nach dieser mörderischen Kampagne.

    Vielleicht sind dies für Dich ein paar Gedankenanstöße.

    Ich war damals recht fleißiger Leser des „Horizont“. Da gab es, so weit ich mich erinnere, viele Artikel zu diesem Thema. Auch recht grauenvolle über das wüten der Roten Garden incl. Schüler und Studenten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2013

Diese Seite empfehlen