Maler wie Batoni ...

Dieses Thema im Forum "Kunstgeschichte" wurde erstellt von Brissotin, 18. Oktober 2011.

  1. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Ich bin immer wieder auf der Suche nach Malern wie Christoph Friedrich Reinhold Lisiewsky ( Datei:LeopoldIIILisiewsky.jpg ? Wikipedia )
    über den es in Wikipedia heiß:
    Ähnliche Qualität erreichten damals nicht unbedingt so wahnsinnig viele Maler.
    Die Bilder im Internet können garnicht die Brillanz der Malerei bspw. eines Johann Georg Ziesenis d.J. wiedergeben. File:1757 Carl August.JPG ? Wikimedia Commons Man muss sich seine Porträts schon bspw. in der Weimarer Residenz anschauen. Es gibt einige Kopien des Porträts der Herzogin Anna Amalia nach Ziesenis, welche aber im Vergleich zum Original eben besonders gravierend die malerischen Mängel in der Ausführung der zweit oder drittklassigen und anonym gebliebenen Kopisten offenlegen.
    Ziesenis malte freilich noch seiner Zeit verhaftet, er war in der ersten Hälfte des 18.Jh. ausgebildet worden. Ihm zueigen ist gerade bei den Höhepunkten seiner Kunst die malerische Brillanz.

    Eine ähnliche Qualität erreichte z.T. Johann Zoffany, der in England v.a. ein gefeierter Künstler war, aber auch Kaiser Franz I. Stephan malte. Typisch für Zoffany sind neben den teilw. sehr fein ausgeführten Porträts auch Gruppenbildnisse, wovon es gleich eine ganze Menge gibt.
    Ein Porträt: File:Johann Zoffany 004.jpg ? Wikimedia Commons

    Desweiteren schätze ich: Pompeo Batoni, Anton von Maron, Anton Raphael Mengs, Georg David Matthieu.
    Wobei man bspw. Matthieu fast nur in Ludwigslust und nordostdeutschen Schlössern/Sammlungen begegnet, wo er als Hofmaler auch starb.

    Kennt ihr weitere solcher Künstler, die primär für ihre akribische und teilw. naturalistische Wiedergabe der Porträtierten in diesem Zeitschnitt (18.Jh./Übergang zum Klassizismus) berühmt waren?
     

Diese Seite empfehlen