Minden Bahnhofsfestung

Dieses Thema im Forum "Ausstellungen | Historische Sehenswürdigkeiten" wurde erstellt von dekumatland, 8. Juli 2012.

  1. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    :D:D:D
    so sehr ich Heine und insbesondere das Wintermärchen schätze - die Festung Minden bietet trotz Heines Abneigung eine echte Rarität: die Bahnhofsfestung

    Heine, dessen Wintermärchen 1844 erschien (seine Reise fand zuvor statt), konnte diese noch nicht kennen.
    Die Forts A, B und C in Minden

    eine eigene Festung für den Bahnhof: das ist ein Unikum für diese Zeit - für heutige Besucher mit technikhistorischem und eisenbahnerischem Interesse lohnt es sich, die überbleibsel der Mindener Bahnhofsfestung zu besichtigen!
    Bahnhof Minden (Westfalen) ? Wikipedia
     
    1 Person gefällt das.
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    In Koblenz-Lützel war das nicht ganz unähnlich. Allerdings hat man hier die Reduits rund um den Bahnhof mit einer einfachen mit Scharten versehenen Mauer verbunden, so, dass man darüber streiten kann, ob der Bahnhof in einer Festung lag oder von durch eine Mauer verbundenen Festung umgeben war. Und das ganze geschah etwas später als in Minden.
     
  3. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    in Luxemburg, Modlin, Verona gab es (später freilich als in Minden) eigene Bahnhofsforts, in Mainz und Köln waren die Bahnlinien im Festungsrayon ebenfalls fortifiziert - später hatten Großfestungen (ab rund 1880) eigene Festungsbahnen -- -- aber ein kurioses Problem war der Funkenflug durch die Lokomotiven! In der Festung Magdeburg war es durch Funkenflug zur explosion eines Pulvermagazins gekommen... Seitdem gab es zeitweilig die Vorschrift, innerhalb der Festung überwiegend einzurollen und vorsichtig abfahren.
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen