Moderne Geschichtsphilosophie?

Dieses Thema im Forum "Fragen & Antworten" wurde erstellt von Normalerweisefalsch, 17. April 2022.

  1. Hallo,

    gibt es eigentlich moderne Bücher/Zeitschriften/Links zum Thema Geschichtsphilosophie? Macht man so etwas noch?

    MfG,

    normalerweise liegt er falsch.
     
  2. Muspilli

    Muspilli Aktives Mitglied

    Ein bißchen älter, aber seit drei Monaten noch komplett unbeantwortet, deshalb will ich mich in einer Antwort zur Geschichtsphil. versuchen: Ich würde sagen: Ja, man/frau macht so etwas noch!
    Auch wenn mein Vorschlag nicht von jedem/jeder geteilt würde u. auch nicht sofort eingängig, wäre als ein Beispiel der späte und auch der sehr späte Habermas zu nennen. Für eine Lesart seiner jüngsten zweibändigen philosophiegeschichtlichen Wälzer als Explikation einer speziellen, nämlich Habermas'schen Geschichtsphilosophie, spricht meines Erachtens schon allein, daß er das Problem des säkulären ("nachmetaphysischen") Denkens ins Spannungsfeld zwischen Glauben u. Wissen zurückbindet und Auch eine Geschichte der Philosophie gewissermaßen evolutionsgedanklich von seiner zugruneliegenden Kommunitions- u. Diskurstheorie her entwickelt. Er selbst würde seine Philosophie(geschichte) vielleicht nicht so verstanden wissen wollen (er bevorzugt ja Begriffe "Rekonstruktion" oder nun auch "Genealogie" von Denkformen o. Argumentationsmustern), aber dürfte sich bewußt sein, daß er durchaus starke Thesen an (s)eine Philosophiegeschichte anlegt u. sie folglich auch irgendwie teleologisch auslegt.
     
    thanepower gefällt das.

Diese Seite empfehlen