Mord an Cäsar

Dieses Thema im Forum "Persönlichkeiten im Altertum" wurde erstellt von brutus, 29. März 2004.

  1. brutus

    brutus Gesperrt

    Gibt es ein gutes Buch über den Mord an Cäsar
     
  2. Sissi

    Sissi Neues Mitglied

    Shakespeare ist einfach Klasse, aber nur was für englisch Freaks (und dann bitte in Originalsprache!!!!).
    Wer sich allerdings weniger für Lyrik als für harte Fakten interessiert, dem kann ich das Buch Caesar von Martin Jehne aus der Beck'schen Reihe empfehlen, ich fand's recht gut und informativ. LG Sissi
     
  3. Satan

    Satan Gast

    In der Romanform:

    Colleen McCullough - Das Erbe Caesars (gerade erschienen) ...so gut wie alle McCulloughs

    Caesar - Brutus erzählt von Allan Massie (aus der Sich des Mörders erzählt, aber so begeistert war ich nicht.)

    dann hast du natürlich die "Klassiker"-Biographien:

    Caesar von Eberhard Horst

    Cäsar und Kleopatra von Philipp Vandenberg

    Julius Caesar von Hans Oppermann

    sonst:

    ziemlich kritische Biographie: Caesar von Christian Meier

    nicht so gut....
    Cäsar von Alexandre, d. Ält. Dumas
     
  4. Schini

    Schini Neues Mitglied

    Ich war auch begeistert von Bert Brechts "Die Geschäfte der Herrn Julius Caesar". Klar, es ist keine historische Arbeit, aber trotzdem sehr interessant, da es den Versuch einer marxistischen Geschichtsschreibung in Romanform darstellt und einige Parallelen zum frühen 20, Jahrhundert aufweist.
     
  5. Rovere

    Rovere Premiummitglied

    In Rom, ganz in der Nähe des Campo di Fiori, gibt es eine Vineria, bestehen aus mehrern Räumen. Der hinterste und am tiefsten gelegegen Gastraum wird von einem Gewölbe überspannt das zum Theater des Pompejus gehörte, jenem Ort in dem Cäsar ermordet wurde - ein Muss bei einem Rom-Besuch (auch des herrlichen Weins wegen)!
     
  6. Marbod

    Marbod Neues Mitglied

    Rovere, ich bin jetzt etwas verunsichert, aber wie kommst du darauf, dass Cäsar im Theater des Pompeius ermordet wurde?
    Ich hatte zeitlebends gedacht er wäre in der Curie ermordet worden.
     
  7. Rovere

    Rovere Premiummitglied

    Zur Zeit der Ermordung Cäsars wurde die Curia gerade wiedermal restauriert und stand daher für die Sitzungen des Senats nicht zur Verfügung. Diese wurden ins Theater des Pompeius verlegt, deswegen wurde Cäsar auch dort ermordet - nicht zufällig stirbt er ja zu Füßen der Pompeius-Statue, der Stifter des Theaters wurde selbstverständlich dort mit einem Standbild gewürdigt.
     
    1 Person gefällt das.
  8. Marbod

    Marbod Neues Mitglied

    Interessant. Auch wenn ich dafür keine Zeit habe, aber wo ist das nachzulesen?
     
  9. Rovere

    Rovere Premiummitglied

    Ich hab zu hause eine umfangreiche Romliteratur, da kommt diese Geschichte immer wieder vor. Eigentlich findest du diese Info in jedem gutem Buch über die ewige Stadt , z.B. auch in Reiseführern wie in "Rom Wege in die Stadt" von Lucentini.

    Der Tod Cäsars am Fuße der Pompeius-Statue selbst wird glaub ich sogar schon bei Sueton erwähnt.
     
  10. Rovere

    Rovere Premiummitglied

  11. Marbod

    Marbod Neues Mitglied

    Ja, Danke schön,

    ist ein guter Anhaltspunkt. Bei Zeiten werd ich mich mal damit befassen. Wenngleich ich auch lieber eine "echte" Quellenangabe dazu hätte als einen Artikel eines Reiseführers :D

    Gruß

    Marbod
     
  12. Karl der Große

    Karl der Große Gesperrt

    Soweit ich weiß soll die Pompejus-Statue auch eine Inschrift : Magnus imper iter
    enthalten.
     
  13. Tib. Gabinius

    Tib. Gabinius Neues Mitglied

    Wer nach Suetonius ruft soll Hilfe bekommen:
    "Als er darauf beim Opfer keinen glücklichen Ausgang erzielen konnte, obwohl man mehrere Opfertiere geschlachtet hatte, setzte er sich über alle Bedenken hinweg und ging zur Kurie.

    Als Caesar Platz nahm, stellten sich die Verschworenen, scheinbar um ihm ihre Ehrerbietung zu erweisen, im Kreise um ihn herum."
    Suetonius, Kaiserbiographien, 81. und 82.
     
  14. Sohei

    Sohei Neues Mitglied

    Zur Ermordung Caesars sei noch folgendes erwähnt.:
    Ein Oberst der Carabinieri hat im Zuge der experimentellen Geschichtsforschung diese Ermordung nachgestellt...
    ...wie es heutzutage bei vielen Kriminalfällen ebenfalls praktiziert wird.
    UND.:
    --->> Streng nach den Vorgaben der römischen Geschichtsschreibung.
    Wichtigstes Ergebnis.:
    So...wie in der Literatur dargestellt konnte es NICHT gewesen sein.
    *Die Herren Mörder*...standen sich schlicht im Wege.
     
  15. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

  16. Sohei

    Sohei Neues Mitglied

    jaaa...habe ich durchgelesen. Vielen Dank.!
    Die indirekte Selbstmord-These halte ich ebenfalls für unwahrscheinlich.
    enn auch aus anderen als den erwähnten Gründen.
    Z.Bsp.:
    Daß die Nachfolge eines erst 18-jährigen nun wahrlich nicht als *gesichert* gelten kann.
    und schon gar nicht in den Augen des Rom- und Welt- erfahrenen Caesar.
    ABER.:
    Das Nachstellen der Ermordungs-Szene...und die Erkenntnis,das nicht Alles paßt.:
    DAS...ist schon erstaunlich.
     
  17. Silke

    Silke Mitglied

    Dazu habe ich das auf die Schnelle heute gefunden:

    http://www.roma-antiqua.de/antikes_rom/marsfeld/pompeius_theater

    und

    http://www.roma-antiqua.de/antikes_rom/marsfeld/largo_argentina

    Ich war jetzt für ein paar Tage in Rom, und wollte mir die Stelle natürlich auch anschauen.
    Die genaue Adresse für das Restaurant am östlichen Ende des Campo de Fiori ist - laut meines Rom-Reiseführers - Piazza del Biscione 92, und das Restaurant hat den Namen "Da Pancrazio".
    Dort kann man einige Reste des Theaters im Keller bestaunen, wie Rovere ja schon schrieb.
    An den Resten der Curia lief ich im Sommer zwar vorbei, wusste aber nicht, was ich da eigentlich sehe.
    Im Nachhinein natürlich schade, andererseits war ich bestimmt nicht das letzte Mal in Rom.
     
  18. Amalaswintha

    Amalaswintha Aktives Mitglied

    @ Sissi: grds. stimme ich Dir bezüglich Shakespeare voll zu, er war ein Virtuose seiner Sprache und es ist nicht nur ein inhaltlicher Genuss ihn zu lesen. Allerdings darf ich zu Ehrenrettung der deutschen Übersetzungen auch anführen, dass es hier einige sehr gute gibt, die mir dann von der Wortmelodie und sprachlichen Eleganz sogar besser als das Original gefallen.

    @ Sohei: Die polizeilichen Ermittlungen waren doch in einer Doku zu sehen. Fandest Du sie überzeugend?
     
    1 Person gefällt das.
  19. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Leider war er seit knapp 2 Jahren nicht mehr eingeloggt, er wird Deine Frage also vermutlich nie lesen ...
     
  20. Silke

    Silke Mitglied

    Ist zum Teil auch meine Schuld, habe da vor ein paar Tagen ebenfalls nicht aufs Datum geguckt, als ich den Strang hervorholte :rotwerd: .
    Andererseits fand ich vom Urlaub aus Roveres Beitrag recht hilfreich.
     

Diese Seite empfehlen