Neue UNESCO-Weltkulturerbestätten in Dtld.

Dieses Thema im Forum "Ausstellungen | Historische Sehenswürdigkeiten" wurde erstellt von El Quijote, 27. Juli 2021.

  1. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Seit heute gibt es zwei neue Weltkulturerbestätten in Deutschland, zum einen ist der niedergermanische Limes zur Weltkulturerbestätte erklärt worden, zum anderen das Jerusalem am Rhein, die SchUM-Städte (שו"מ) bestehend aus Speyer ('Schpajra' שפירא), Worms ('Wormiza' וורמייזא) und Mainz ('Maguntsa' מגנצא).
     
    Carolus gefällt das.
  2. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    SchUM bezeichnet einen Bund der mittelalterlichen jüdischen Gemeinden von Schpira U(W)armaiza Magenza die das kulturelle und religiöse Zentrum des askenasischen Judentums im mittelalterlichen Zentraleuropa darstellten und deren bedeutende Rabbiner wie Salomo ben Isaak, Jakob ben Jakkar,Isaak ben Eleasar ha-Levi oder Eleasar ben Juda ben Kalonymos massgeblich die religiöse und weltliche Rechtsprechung der Halacha geprägt haben.Die Versammlungen der Gemeinden der SchUM (u.a.1220 und 1223 in Mainz) waren mit den Synoden im Christentum vergleichbar
    In Speyer gibt es ein Mikwe-ein mittelalterliche Ritualbad von 1128 zu sehen,in Mainz den alten jüdischen Friedhof , die Synagoge in Mainz-Weisenau aus dem 18Jhdt.und die neue Synagoge(quasi als Transfer in die Moderne)
    Worms ist mit der ältesten europäischen Synagoge (1034/1174 zusammen mit Prag), dem Mikwe (1034;) dem Friedhof "Heiliger Sand" aus dem 11.Jhdt ( ältester erhaltener jüdischer Friedhof in Europa), der mittelalterlichen Judengasse (zweite Hälfte des 14. Jhdt)und dem zugehörigen Museum sicherlich das Highlight .

    Im unweit von Worms gelegenen Ort Dalsheim (Flörsheim-Dalsheim) findet sich für Interessierte übrigens an der dortigen Fleckenmauer ebenfalls ein alter jüdischer Friedhof von 1579
     
    Maglor und Carolus gefällt das.
  3. Tannhaeuser

    Tannhaeuser Aktives Mitglied

    Nicht zu vergessen die Weltkulturerbestätten Bad Ems, Bad Kissingen und Darmstadt nebst dem niedergermanischen Lomes
     
  4. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    wobei mal kritisch angemerkt sei,dass die Welterbevergabekriterien nicht immer durchsichtig und nachvollziehbar sind
    Warum z.B. das Weimarer Schillerhaus dazu zählt,das Frankfurter Goethehaus aber nicht und zwei von drei rheinischen Kaiserdomen nicht berücksichtigt wurden , weiss kein Mensch .
     

Diese Seite empfehlen