Orden für Soldaten

Dieses Thema im Forum "Kultur- und Philosophiegeschichte" wurde erstellt von MMMMM, 7. April 2011.

  1. MMMMM

    MMMMM Neues Mitglied

    Heey heey heeey :)

    Also es geht um folgendes :

    Warum vergab der preußische König 1813 eigentlich Orden an einfache Soldaten ?

    Danke schonmal im Vorraus :)
     
  2. Turgot

    Turgot Aktives Mitglied

    1 Person gefällt das.
  3. MMMMM

    MMMMM Neues Mitglied


    Heey, nein ganz und garnicht.
    Also ich fands eher einfach nur komisch,da dass doch eigentlich für diese Zeit garnicht üblich war...
     
  4. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    1 Person gefällt das.
  5. urvo

    urvo Aktives Mitglied

  6. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Warum nicht? Die einfachen Soldaten haben 1813 vor Leipzig gesiegt.
     
    1 Person gefällt das.
  7. Jacobum

    Jacobum Neues Mitglied

    Die Entscheidung des Königs war nur konsequent. Wenn man die allgemeine Wehrpflicht einführt (wie es ja 1813 im Zug der preußsichen Reformen der Fall war) musste man den Soldatenstand auch aufwerten. Der Dienst an der Waffe war nun ein Ehrendienst geworden, der das ganze Volk betraf. Somit war es eine auch vom psycholgischen Standpunkt aus gesehen gute Entscheidung, eine allgemeine Auszeichnung einzuführen, die wirklich von jedem Soldaten errungen werden konnte, unabhängig von Rang, Stand und Herkunft.

    Eine weitere Entscheidungen zum Aufwerten des Soldatentums war die Abschaffung von entwürdigenden Strafen (Spießrutenlaufen z.B.). Das vertrug sich schlecht mit einem Ehrendienst.
     

Diese Seite empfehlen