Personalausweis der britischen Zone Ausstellungsdatum erkennen

Dieses Thema im Forum "BRD | DDR" wurde erstellt von Ulti, 29. April 2013.

Schlagworte:
  1. Ulti

    Ulti Gast

    Nabend Geschichtsfreunde!
    Ich habe hier den Personalausweis der britischen Zone von meinem Opa liegen. Um zu klären ob er in amerikanischer Kriegsgefangenschaft war oder nicht (fragen kann ich ich nicht, er ist ein paar Jahre vor meiner Geburt schon gestorben) möchte ich gerne das Ausstellunsdatum haben. Das einzige Datum, welches im Ausweis vermerkt wurde, ist jedoch das Geburtsdatum meines Opas. Vorne auf dem Ausweis steht aber eine als "LAUFENDE NUMMER" angegebene Zahl, in diesem Fall "AW 570725". Kann man daraus was schließen?

    Gruß,
    Marius
     
  2. Ulti

    Ulti Neues Mitglied

    Ausstellunsdatum eines Personalausweises der britischen Zone

    Hallo Geschichtsfreunde,
    gibt es einen Weg das Ausstellunsdatum eines oben gennanten Ausweises festzustellen? Auf dem meines (verstorbenen) Opas steht nur eine sogenannte "laufende Nummer". Kann man an der das Datum der Aushändigung erkennen?

    Gruß!

    PS: Die Nummer lautet in diesem Fall "AW 570725".
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2013
  3. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Wundert mich.
    Im Netz gibt es eine Seite: „Bürger berichten aus Rübenberge“.
    Da ist ein solcher Ausweis abgebildet.
    Aus den Text dazu ist eindeutig herauszulesen, dass neben den Namen des Inhabers auch andere Daten darin enthalten sind.
    Leider erfolgt die Abbildung aber für die 1. und letzte Seite.
    Hier mal den Link dazu:
    http://www.myheimat.de/neustadt-am-ruebenberge/personal-ausweis-britische-zone-d53025.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2013
  4. Ulti

    Ulti Neues Mitglied

    Danke für die Antwort erstmal.
    Ja, die Seite hatte ich auch schon gesehen. Bei dem mir vorliegenden Ausweis gibt es Felder für den Familiennamen, den Vornamen, Geburts- und Wohnort, Geburtsdatum, Geschlecht, die Unterschrift des Inhabers und den Stempel der ausstellenden Behörde. Ein anderes Datum als der Geburtstag ist aber nirgendwo zu sehen, vielleicht ist es auch vergilbt, aber das ist wohl eher unwahrscheinlich, da der Rest noch gut zu lesen ist.

    Vielleicht sollte ich mal genauer erklären, wozu ich das Datum haben möchte. Und zwar möchte ich wissen, ob mein Opa (eben der Inhaber des Ausweises, mittlerweile jedoch verstorben, ebenso seine Frau) in Kriegsgefangenschaft war. Ich weiß nämlich, dass seine Einheit im April '45 in Wittenberge in amerikanische Kriegsgefangenschaft ging. Meinen Infos nach kam er aber direkt nach dem Krieg nach Hause zurück. Wäre er in Kriegsgefangenschaft gewesen, müsste der Ausweis ja von ca. '46 oder später sein. Wäre er es nicht gewesen, wahrscheinlich von kurz nach Kriegsende. Ist das überhaupt sinnvoll, der Frage auf diese Art nachzugehen?

    Gruß
     
  5. Melchior

    Melchior Neues Mitglied

    @Ulti

    Diese Frage kannst nur Du entscheiden. ;)

    Kennst Du denn die austellende Behörde? Über die Archivunterlagen dieser Behörde ließe sich mict etwas Glück, das Ausstellungsdatum und event. auch eruieren, ob ein Entlassungsschein zur Legimitation vorgelegen hat.

    M.
     
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    In Ergänzung zu Melchiors Beitrag: Britische Besatzungszone das waren die Länder Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg und NRW, Bremen und Bremerhaven gehörten zur amerikanischen Besatzungszone. Nun ist es aber so, dass z.B. in Niedersachsen und NRW völlig unterschiedliche Archivgesetzgebungen herrschen: Während in NRW jede Kommune ihr eigenes Archiv unterhält (und es außerdem noch Staatsarchive gibt), gibt es in Niedersachsen nur Staatsarchive (jedenfalls im öffentlichen Sektor, privat ist das natürlich anders). Ich würde allerdings auch in NRW das entsprechende Material als erstes in den Staatsarchiven suchen. Sprich doch einfach mal mit deinem Anliegen das nächstliegende Staatsarchiv an.
     

Diese Seite empfehlen