Pflanzenquiz

Dieses Thema im Forum "Quiz" wurde erstellt von Wsjr, 4. Oktober 2011.

  1. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Erinnerte mich mal bei der Tochter meiner Nichte in NRW nachzufragen :).
    Bin gespannt auf ihre Antwort.

    Vor der neuen Pflanze...
    Ich freue mich schon wenn’s bei mir bald wieder so aussieht:

    Hütte im Mai.jpg

    Nun zur Pflanze.
    Eine besonders wunderschöne Pflanze.
    Hin und wieder taucht die auf meinem Grundstück auf.
    Ist dann immer wie Weihnachten, wir stellen uns ehrfurchtsvoll um sie herum.

    Planze.jpg
     
  2. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Komische Pflanze, da könnten ca 4 auf dem Foto sein. Du fragst aber nach der mit den Knospen in der Mitte?
    Die Knospen erinnern an Taglilie, die kann es aber nicht sein, weil die Blätter darunter nach Mädesüß oder Geisbart aussehen. Diese widerum blühen weiß, was nicht zu deinen Knospen paßt.
    Außerdem erkenne ich im Hintergrund eine Distelartige, was auf gute Lichtverhältnisse schließen läßt, wogegen allerdings die Kiefer davor spricht. :grübel:
    Seltsamen Garten hast du, Ralf...
     
  3. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Kein Garten.
    Reines Freizeitgrundstück, aktive und passive Erholung.
    Wer Ruhe sucht, der ist da genau richtig.
    Überwiegend viel Stille, manchesmal zu viel Stille, ein Glück das es die vielen verschiedenen Arten von Singvögeln gibt.
    Aber auch denen ist es dort manchesmal zu still:

    Vogel.jpg

    Garten, darauf würden nur die Rehe und andere Wildtiere warten. Die fressen alles, sogar die stachligen Kletterrosen und die laben sich auch an den Eiben.

    Im Bild geht es mir um die blättrige Pflanze im Vordergrund.
     
  4. Wsjr

    Wsjr Aktives Mitglied

    Na das sieht mir doch verdammt wie eine Engelswurz aus.
    Doldenblüter ähnels ich wie ein Ei dem anderen, aber ein paar stechen wirklich heraus.
     
  5. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Engelwurz...
    Um Gottes willen.
    Aber recht haste mit dem Ei!
    Hier geht’s um Schutzkleidung mit Gesichtsschutz.
     
  6. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Also ist es ein Doldenblütler?

    Schutzkleidung????

    Da fällt mir nur der schreckliche Riesen-Bärenklau ? Wikipedia ein. Und da freust du dich drüber???
     
  7. Wsjr

    Wsjr Aktives Mitglied

    Also für mich kommt nur Angelica Sylvestris in Frage. Das sieht nicht im Enferntesten nach Heracleum aus, was du vermutlich mit Schutzkleidung meinst.

    Ich hätt jetzt noch an Schierlinge gedacht wegen ihrer Giftigkeit, bezüglich Schutzkleidung. Aber die Blattform ist ganz anders.

    Das einzige was von der Blattform noch in die Richtung kommt ist Giersch, aber der ist nicht giftig und ha deutlich dünnere Stiele, und sieht am Nodium anders aus.
     
  8. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Genau!
    Herkulesstaude.

    Wenn die wieder mal zu sehen ist, ist Alarmstufe Rot angesagt.
    Wir, dh. meine Frau und ich können damit umgehen.
    Wenn Besuch kommt, gibt es eine Einweisung.
    Weil, manchesmal habe ich die Beseitigung noch nicht geschafft oder kleine Pflanzen übersehen.
    Ein Bekannter brachte mal diese Pflanze in unser Gebiet.
    Sie gefiel ihn so gut – unglaublich!!! –.
    Der Weg zu seiner Hütte war damals links und rechts mit ein paar dieser Herkulesstauden bestückt.
    Wir haben ihn zur Rede gestellt, aber was nützte es noch. Seit dieser Zeit kämpfen wir, haben aber schon deutliche Fortschritte erzielt. Anbei Bild, die ist noch sehr jung.

    Bärenklau Juli 2011.jpg
     
  9. Wsjr

    Wsjr Aktives Mitglied

    Hallo Ralf M. Aber ich muss hier mal widersprechen.
    Dies ist auf gar keinen Fall eine Herkulesstaude (Heracleum Mantegazzium)

    Die Blätter von Heracleum sind riesige im Durchmesser runde aber kompliziert geschlitzte Blätter die sehr stark behaart sind, genauso wie der Stiel.
    Es gibt eine gewaltige Hauptdolde um die sich sich die Nebendolden platzieren.

    https://www.google.de/search?q=herk...eVtAbu8YHICQ&ved=0CAkQ_AUoAQ&biw=1680&bih=948

    Guck dir mal die Bilder an und vergleiche mit deinen. Das passt einfach nicht

    Das hier gezeigte ist mit absoluter Sicherheit keine Herkulesstaude und mit größter Wahrscheinlichkeit Wald-Engelwurz, wofür auch die geknickten Internodien sprechen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2014
  10. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Danke für den Hinweis.
    Werde ich prüfen lassen.
    Geht aber erst dann, wenn wieder eine solche Pflanze auftaucht.
    Wäre schön, denn unter den Hüttenbesitzer herrscht allgemein die Auffassung, dass dies die Herkulesstaude ist.

    Einverstanden wenn rena8 weiter macht?
     
  11. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Ich bin auch unsicher, da Ralfs Pflanze relativ zierlich zu sein scheint. Kann natürlich sein, dass ihr so vehement bekämpft, dass das nur ein versteckter Krüppel ist.
    Habt ihr ihre phototoxische Wirkung denn im Selbstversuch getestet?
    Das wäre mE die sicherste Bestimmungsmethode in diesem Fall.

    PS Ja, ich suche ein Bild.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2014
  12. Wsjr

    Wsjr Aktives Mitglied

    @Rena
    Engelwurzen haben auch einen leicht phototoxischen Effekt. Könnte also in die Irre führen. Ausserdem würd ichs sein lassen.
    Ich hab mir mal schwere Brandwunden von nur ein bischen Heracleumsaft geholt.
    Ich muss die Fotos finden, die sind glaub ich auf meinem anderen PC, dann könnt ihr sehen wie sowas enden kann.

    Edit:

    So sieht eine Heracleumverbennung aus.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2014
  13. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Engelwurz hatte ich schon mal im Garten, extra gekauft, damit hatte ich keine Probleme, kann allerdings an langen Ärmeln und Handschuhen gelegen haben oder sie war züchterisch entschärft.
    Die gemeine Weinraute hat mir dagegen übel nässende Blasen auf den Armen eingetragen, da war´s wohl zu heiß für lange Ärmel. Daraufhin habe ich sie exekutiert, war als Würzkraut éh nicht so doll, weiß gar nicht, wo ihr Ruf als Weinwürze herkommt.

    Edit: Beeindruckend deine Fotos, meine Weinrautenarme habe ich nicht fotografiert.
     
  14. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Wahrscheinlich zu einfach für euch, was kommt da raus?
     

    Anhänge:

    • 069.jpg
      069.jpg
      Dateigröße:
      228,7 KB
      Aufrufe:
      407
  15. buschhons

    buschhons Aktives Mitglied

  16. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Richtig und damit mußt du eine gaaaaanz schwere Pflanze einstellen.:winke:
     
  17. buschhons

    buschhons Aktives Mitglied

    Als erstes, weil's gerade passt, ein lichtdurchflutetes Rhabarberblatt.

    Als zweites die gesuchte Pflanze. Sie ist an sich nicht besonders kniffelig, aber der kleine Bild-Ausschnitt erhöht hoffentlich die Schwierigkeit. Bei Bedarf folgen dann größere Ausschnitte.

    Und, worauf sitzt die Ameise?
     

    Anhänge:

  18. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Gar nicht so einfach bei dem Bildausschnitt, tolles Foto, übrigens.

    Blatt schmal und länglich, trifft auf Myosotis, das Vergißmeinnicht zu aber auch auf viele, viele andere.
     
  19. buschhons

    buschhons Aktives Mitglied

    Das Vergißmeinnicht ist es nicht. Aber das wäre mir so auch zu schwer. Deshalb, der nächste Schritt:
     

    Anhänge:

  20. buschhons

    buschhons Aktives Mitglied

    Und vielleicht dazu noch ein Tipp: Die abgebildeten Blättchen sind nur die Spitze des Eisberges. Die Blätter der Pflanze darunter sind sehr viel größer.
     

Diese Seite empfehlen