Referat zu Japan

Dieses Thema im Forum "Indien | Ferner Osten" wurde erstellt von Gast, 20. Januar 2008.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,
    wir sollen demnächst ein Referat zu Japan halten, jetzt ist das Thema natürlich viel zu umfangreich. Leider haben wir auch keine Ideen welches ein kleineres Thema zu Japan wär. Das Referat soll später 30 Minuten dauern und wir sind 3 Leute.
    Unsere erste Idee war der Konflikt Japan-Korea, aber da blickt zur Zeit absolut niemand von uns durch, weil das zu komplex ist.
    Würden uns über Hilfe freuen!

    Nyasha
     
  2. Martas

    Martas Aktives Mitglied


    Möchtet ihr nun Hilfe bei eurer Ideenfindung oder Hilfe zum Verständnis des Japan-Korea-Konflikts?
     
  3. TGDarmstadt

    TGDarmstadt Neues Mitglied

    Ein ins Deutsche übersetztes Standardwerk zur Geschichte Japans stammt von Kiyoshi Inoue. Es trägt den Titel: Geschichte Japans. Vielleicht findet ihr es in einer Bibliothek. Das Buch ist zwar ein dicker Wälzer, behandelt aber die Geschichte Japans von den Anfängen bis ca. 1980.

    Des weiteren solltet ihr mit eurem Lehrer reden und mit ihm das Thema eingrenzen. Japans Geschichte kann grob in zwei Teile unterteilt werden.

    1. Die Zeit vor der Meji-Restauration
    Im Mittelalter war Japan für die meisten Europäer genau so ein phantastisches Reich, wie China.
    Im späten 16. Jahrhundert kommt es dann zu ersten Kontakten mit den Portugiesen und später mit den Holländern.
    Zwischen 1603 und 1853 schottet sich das Land jedoch vom Rest der Welt ab. Lediglich über einen Handelsposten in Nagasaki treiben die Holländer Handel mit Japan. Das Land wird von einer feudalen Regierung in Edo (heute Tokio) regiert.

    2. Seit der Meji-Restauration
    1853, im Zeitalter des Kolonialismus erzwingt der Amerikanische Commodore Perry mit seiner Flotte die Öffnung von Handelshäfen in Japan.
    Nach und nach schwindet die Macht der Edo-Regierung.
    Zwischen 1866 udn 1869 rebellieren einige Clans im Süden Japans erfolgreich gegen die Edo-Regierung. Die Edo-Regierung wird gestürzt und der Kaiser wieder ins Amt gesetzt.
    In der Folge öffnet sich Japan zur Welt und übernimmt westliche Produktionsweisen (Industrialisierung) und Teile der westlichen Kultur.
    Ende des 19. Jahrhunderts beteiligt sich Japan an der Kolonialisierung Asiens. Im ersten Weltkrieg kämpft Japan an der Seite der Entente-Mächte gegen Deutschland. Auf der Versailler Konferenz sieht sich Japan jedoch um die Früchte seines Kampfes gebracht.
    In den 1930 Jahren gerät das Land unter den Einfluss nationalistischer Kräfte. Japan verbündet sich mit Nazi-Deutschland und dem Italien Mussolinis. 1941 tritt Japan in den zweiten Weltkrieg ein. 1945 kapituliert Japan nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki
    Nach dem zweiten Weltkrieg wird Japan zu einem wichtigen Stützpunkt der Amerikaner im Pazifik und in die Amerikanische Strategie zur Eindämmung des Kommunismus eingebunden. In den folgenden Jahren erlebt Japan einen großen wirtschaftlichen Aufschwung, der besonders der Elektronischen Industrie zu verdanken ist.

    Das ist jetzt mal ein grober Überblick über die Geschichte Japans. Ihr solltet mit eurem Lehrer absprechen, welchen Teil dieser Geschichte ihr genau betrachten sollt.
     
    1 Person gefällt das.
  4. Klaus P.

    Klaus P. Aktives Mitglied


    Bei der Bundeszentrale für politische Bildung gibt es verschiedene Themenhefte, die Japan betreffen. Schaut doch da einmal rein; das hilft euch sicher weiter.
     
  5. Kleopatra_64

    Kleopatra_64 Neues Mitglied

    was habt ihr denn grade für ein oberthema in geschichte?
    also z.b. imperialismus, oder so...
    dann könntet ihr etwas in die zeit passendes von japan beisteuern;)
     
  6. Gast

    Gast Gast

    Danke

    Hi,

    vielen Danke für eure Hilfe, aber wir möchten schon beim Thema Japan-Korea bleiben. Es ist nur schwer sich da durchzuwursten...

    Wir hatten angedacht, zu diesem Thema "Die Zeit der drei Reiche" (also wann diese Beziehung der beiden Länder begann), die Korea-Feldzüge und die Kolonialisierung durch Japan zu behandeln. Außerdem wollten wir noch hinzufügen, welche Probleme sich für die Bevölkerung im 2. WK durch die jap. Besatzung ergeben hat.

    Wüsste noch jemand etwas hinzuzufügen? Zu den ersten zwei Themen lässt sich nämlich nicht allzu viel finden...

    Nyasha
     
  7. hyokkose

    hyokkose Gast

    Die Schwierigkeit zum Thema "Konflikte mit Japan während der Zeit der Drei Reiche" besteht darin, daß das Quellenmaterial nicht sehr zuverlässig und teils widersprüchlich ist.
    Aus diesem Grund ist auch die Sekundärliteratur eher widersprüchlich. Verschiedene Autoren kommen nämlich zu recht unterschiedlichen Ergebnissen, und bei japanischen und koreanischen Autoren spielen in der Interpretation des Quellenmaterials nationale Befindlichkeiten oft eine unübersehbare Rolle.

    Zweifelsfrei feststellbar ist, daß es in der fraglichen Zeit bedeutende kulturelle Einflüsse gegeben hat, die eindeutig in einer Richtung, nämlich von Korea nach Japan, liefen.
    Ziemlich klar ist auch, daß es vom späten 4. bis ins 6. Jahrhundert besonders enge (und freundschaftliche) Beziehungen zwischen dem koreanischen Paekche-Reich und dem sich entwickelnden Yamato-Staat gegeben hat.
    Unbezweifelhaft ist ferner, daß es japanische Militäraktionen auf der koreanischen Halbinsel gegeben hat. Hierfür gibt es sogar eine Primärquelle, nämlich den 414 errichteten Gedenkstein für den Koguryó-König Kwanggaet'o.
    Die Silla-Annalen verzeichnen bis zum Jahr 500 zahlreiche japanische Überfälle, danach nicht mehr. Allerdings sind die Silla-Annalen, soweit sie über diese Zeit berichten, noch eher mit Vorsicht zu genießen.

    Das letzte große japanische Eingreifen zur Zeit der "Drei Reiche" war im Jahr 663. Nachdem chinesische Truppen (und die mit ihnen verbündeten Truppen Sillas) 660 in Paekche einmarschiert waren und die Hauptstädte besetzt hatten, erhielt der Paekche-Prinz Puyó P'ung Unterstützung durch eine japanische Flotte, die allerdings von den Chinesen vernichtet wurde.
     

Diese Seite empfehlen