Reich/Bund?

Dieses Thema im Forum "Das Deutsche Kaiserreich" wurde erstellt von Bildungskind, 30. Dezember 2014.

Schlagworte:
  1. Bildungskind

    Bildungskind Neues Mitglied

    Hallo,

    ich habe mir die Bismarcksche Reichsverfassung angeguckt und habe etwas komisches bemerkt. In der Weimarer Verfassung wird bei allem das Wort Reichs- rangehangen und in der heutigen Bundesrepublik Bundes-. Zur Zeit des Kaiserreiches scheint beides gemischt zu sein. Wann benutzte man in der Kaiserzeit die Präfixe Reichs- und wann Bundes-?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2014
  2. Apvar

    Apvar Premiummitglied

    Du kennst die Geschichte? Norddeutscher Bund => Deutsches Reich (Kaiserreich) => Deutsches Reich (Weimarer Republik) und so weiter?
    Die Verfassung des Kaiserreiches geht auf die Verfassung des Norddeutschen Bundes zurück.

    Aus Deinem Link kopiert, den Vorsatz.
    Verfassungs-Urkunde für das Deutsche Reich. Die Hervorhebungen sind von mir.

    § 2 Die Bestimmungen in Artikel 80 der in § 1 gedachten Verfassung des Deutschen Bundes (Bundesgesetzbl. vom Jahre 1870. S. 647), unter III. § 8 des Vertrages mit Bayern vom 23. November 1870. (Bundesgesetzbl. vom Jahre 1871. S. 21ff.), in Artikel 2. Nr. 6. des Vertrages mit Württemberg vom 25. November 1870. (Bundesgesetzbl. vom Jahre 1870. S. 656), über die Einführung der im Norddeutschen Bunde ergangenen Gesetze in diesen Staaten bleiben in Kraft.

    Die dort bezeichneten Gesetze sind Reichsgesetze. Wo in denselben von dem Norddeutschen Bunde, dessen Verfassung, Gebiet, Mitgliedern oder Staaten, Indigenat, verfassungsmäßigen Organen, Angehörigen, Beamten, Flagge u.s.w. die Rede ist, sind das Deutsche Reich und dessen entsprechende Beziehungen zu verstehen.

    Dasselbe gilt von denjenigen im Norddeutschen Bunde ergangenen Gesetzen, welche in der Folge in einem der genannten Staaten eingeführt werden.

    § 3 Die Vereinbarungen in dem zu Versailles am 15. November 1870. aufgenommenen Protokolle (Bundesgesetzbl. vom Jahre 1870. S. 650ff.), in der Verhandlung zu Berlin vom 25. November 1870. (Bundesgesetzbl. vom Jahre 1870. S. 657), dem Schlußprotokolle vom 23. November 1870. (Bundesgesetzbl. vom Jahre 1871. S. 23ff.), sowie unter IV. des Vertrages mit Bayern vom 23. November 1870. (aaO. S. 25ff.) werden durch dieses Gesetz nicht berührt.
    Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Insiegel.

    Gegeben Berlin, den 16. April 1871.

    Wilhelm

    Fürst v. Bismarck
     
    1 Person gefällt das.
  3. Bildungskind

    Bildungskind Neues Mitglied

    Ich kenne schon die Geschichte und weiß auch, dass die Bundesrepublik völkerrechtlich gesehen identisch ist. Das erklärt jetzt aber nicht wirklich, warum es einen Reichstag und ein Bundesrat existierte. In der Weimarer Zeit hieß es ja Reichstag und Reichsrat und heute Bundestag und Bundesrat. Vielleicht ist das jetzt nur bedeutungslos und genauso wie der Artikel/Paragraph Mischmasch in den Gesetzen.
     
  4. Apvar

    Apvar Premiummitglied

    Das Deutsche Kaiserreich von 1871 war eine art Bundesstaat, so ähnlich wie die heutige Bundesrepublik. Nur das die Bundesländer hier Königreich Preussen, Königreich Bayern, Königreich Sachsen und so weiter hiessen.
    Nachdem Deutsch-Französischen Krieg wurde der Norddeutsche Bund nur umgestalltet. Die Bundesstaaten blieben Teilautonom wie zuvor. Der Preussische König wurde nun deutscher Kaiser in Personunion.
    Die Verfassung des Norddeutschen Bundes wurde nun einfach den neuen Gegebenheiten angepasst. Warum etwas umbenennen, obwohl der Name immer noch die wahre Funktion zeigt? Wie zum Beispiel der Bundesrat.
    Wobei das Kaiserreich zum Teil komplieziert war. Das Heer war sache der Länder, die ahere unterstanden aber dem Preussischen Generalstab.
    Die Marine dagegen war Sache des Reiches oder besser gesagt des Kaisers. Nur so als Beispiel am rande.

    Apvar
     
  5. Bildungskind

    Bildungskind Neues Mitglied

    Ok, ich habe es vielleicht etwas undeutlich formuliert. In der Weimarer Reichsverfassung hat man den Bundesrat in Reichsrat unbenannt und heute heißt alles Bundes-. Ich frage mich da nur, ob es einen speziellen Grund dafür gab. Durch Google habe ich nichts genaueres dazu raus gefunden.
     
  6. Wilfried

    Wilfried Aktives Mitglied

    Nun, bei der Bundesrepublik Deutschland sind die Länder zu einem Bundesstaat zusammengeschlossen, das deutsche (Kaiser)Reich war die Vereinigung der deutschen Bundesländer zu einem Reich und das demokratische deutsche Reich war eben ein Zusammenschluß der Länder unter einer Reichsführung ...

    Das macht das ganze jetzt nicht überschaubarer.
     

Diese Seite empfehlen