Renaissance zeitliche Einordnung

Dieses Thema im Forum "Krisenzeiten und Renaissance (14. - 15. Jhd.)" wurde erstellt von Arminius, 30. Juni 2011.

  1. Arminius

    Arminius Neues Mitglied

    Grüß Gott,
    Ich bin etwas durcheinander wegen der Zeitlichen Einordnung der Epoche. Auf Wikipedia habe ich gelesen, dass die Renaissance im Kern zwischen im 15. und 16. Jahrhundert liegt, gibt es da keine genauere Einteilung? Gelten Gliederung in Früh- Mittel- und Spätrenaissance nur in der Kunstgeschichte oder gilt das auch für die Historische Epoche? Was ist überhaupt der Begriff "Renaissance", ist das überhaupt ein greifbarer Epochenbegriff oder nur ein Zeitraum von gewissen Kunst- und Kulturerrungenschaften? In einer Zeitschrift habe ich gelesen, dass in Italien die Renaissance von 1300 - 1560 reicht, gab es wirklich eine 260 Jahre anhaltende "Wiedergeburt" und wie sieht es im restlichen Europa aus? Fragen über Fragen, ich hoffe jemand kann mir Klarheit verschaffen.
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Es ist eine Frage des Wo. In Italien kann man den Beginn der Renaissance mit Dante und Petrarca und dessen Geißelung des dunklen Mittelalters (was bis in die Gegenwart nachwirkt), also tatsächlich ab etwa 1300 +. In anderen Weltgegenden kam die Renaissance dagegen erst viel später an. Die politische Struktur Italiens war hierfür nach Meinung einiger Historiker ausschlaggebend.
     
  3. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    Hoi Arminius

    Keine einfache Frage!

    Der Übergang vom (Spät)Mittelalter zur Renaissance erfolgte schleichend, je nach Region zwischen dem 13. und 17. Jahrhundert. Wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wandel, Fernhandel, Wissenschaft, Technik und ein neuer Zeitgeist.
    In der Architektur ist die Renaissance einigermassen zeitlich einzuordnen. In der Gesellschaft ist der Übergang aber weniger gut sichtbar. Neben regionalen Unterschieden gibt es zum Beispiel ein Stadt-Landgefälle, usw.

    Gruss Pelzer

    .
     
  4. Mittelwalter

    Mittelwalter Mitglied

    Auch war die Renaissance ein Prozess der Annahme des neuen Gedankenguts, der von Italien ausging.
    Je nach Entfernung, Kultur und Begeisterungsfähigkeit für dieses Neue
    setzte sich diese Bewegung früher oder später durch.
     
  5. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Jahreszahlen zur Eingrenzung historischen Epochen markieren stets Zeitkorridore, denn eine Epoche endete nicht von einem Tag auf den nächsten und beginnt auch nicht von heute auf morgen. Auch in den einzelnen Regionen setzen bestimmte historische poder kulturelle Strömungen zu unterschiedlichen Zeiten ein und klingen nicht gleichzeitig aus. Das gilt für die Spätantike und den Beginn des Mittelalters ebenso, wie für den Ausklang des Mittelalters und den Beginn der frühen Neuzeit.

    Und ebenso - oder noch verstärkt - gilt das für Kunstepochen wie z.B. Romanik, Gotik, Renaissance oder Barock. So wurden z.B. in Norddeutschland noch vielerorts romanische Kirchen errichtet, als in Frankreich längst die Gotik Einzug hielt und die Gotik wiederum hatte in Deutschland noch vielfach Bestand, als man in Italien längst im Geiste der Renaissance baute.

    Epochenzahlen markieren also lediglich Zeitsäume, an denen man sich orientieren kann.

    Wie du unzähligen Artikeln im Internet entnehmen kannst, bedeutet der Begriff Renaissance "Wiedergeburt" und wurde erstmals 1550 von dem italienischen Künstler Giorgio Vasari verwendet, um die Überwindung der Kunst des Mittelalters zu bezeichnen (ital. rinascita oder Rinascimento)
    Renaissance ? Wikipedia

    Es wäre unsinnig, den gesamten Wiki-Link hier nochmals lexikalisch herunterzubeten, da dort eigentlich alles wissenswerte steht. Daher also nur kurz zu deiner zentralen Frage: Renaissance ist in erster Linie ein kunst- und kulturgeschichtlicher Begriff. Ihre Anfänge werden im 14. Jh. in Italien gesehen, als Kernzeitraum gilt das 15. und 16. Jh. In den Ländern Europas setzt die Renaissance unterschiedlich ein und geht auch zu verschiedenen Zeiten in die darauffolgende Kunstepoche des Barock über.
     
  6. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Gerade in der Kunst, ich meine hier die Baukunst, scheint mir die Eindatierung schwierig.
    Das berühmte Augsburger Rathaus beispielsweise als eines der markantesten, profanen Renaissancebauwerke stammt von etwa 1620.
    Augsburger Rathaus ? Wikipedia
     
  7. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    Hoi Brissotin

    Ich meinte eher den Anfang der Renaissance...

    Gruss Pelzer

    .
     
  8. jschmidt

    jschmidt Aktives Mitglied

    Ich meine, besser kann man es nicht ausdrücken!

    Das ist auch im Wesentlichen die Erkenntnis, die aus vorausgegangenen Threads wie http://www.geschichtsforum.de/f81/warum-begann-die-renaissance-florenz-29062/ und http://www.geschichtsforum.de/f81/die-renaissance-eine-zeit-allein-dominiert-von-den-k-nsten-23277/ gewonnen werden konnte.
     

Diese Seite empfehlen