Satan=Teufel? Altes Testament/Buch der Weisheit

Dieses Thema im Forum "Kultur- und Philosophiegeschichte" wurde erstellt von lilolung, 17. Januar 2015.

  1. Hulda

    Hulda Aktives Mitglied

    Ich denke, es lohnt sich ein Blick in die Literatur: z.B. Caesarius von Heisterbach, Dantes Divina Commedia, auch Martin Luthers Bild vom Teufel ist aufschlussreich.
     
    1 Person gefällt das.
  2. lilolung

    lilolung Mitglied

    :yes: Vielen Dank!
     
  3. Morifea

    Morifea Neues Mitglied

    Zählt Paradies Lost auch noch?
    Dante schön und gut, aber an John Milton kommt er nicht ran....
     
  4. lilolung

    lilolung Mitglied

    Ich denke jegliche Literatur zur Höllenvorstellung ist lesenswert.

    Jedoch zählt dieser Werk zur Neuzeit (1667) von daher für mich leider nicht relevant, da ich die Teufelsfigur bis max. zum Hochmittelalter untersuche...

    Um auf meine Frage zurückzukommen: Ich lese gerade, das Buch von Vorgrimler ("Geschichte der Hölle") dort christalisiert sich heraus, das wohl erst im Mittelalter die Hölle Sitz des Teufels wurde...

    Dante ist ein super Beispiel, vielen Dank nochmals dafür. Etwas früheres habe ich nur durch die "Visionen" der geistlichen gefunden (Tundal & H. von Bingen)
     
  5. Morifea

    Morifea Neues Mitglied

    Zeitlich passt Milton natürlich nicht, da gebe ich dir recht.
    Die Frage ist, ob er sich bei seiner Dichtung auf ältere Werke anderer Autoren gestützt hat (wäre ja nicht der erste Autor der sich schamlos bei anderen bedient), welche dann eher in deinen Zeitraum passen.

    Werde mich mal schlaumachen, mal sehen was ich so finde :winke:
     
  6. Morifea

    Morifea Neues Mitglied

    So, schonmal drei Inspirationsquellen von John Milton gefunden, sowohl Stilistisch wie auch vom Inhalt. In der Kommentierung wird viel auf Italienische Autoren und Dichter verwiesen, Herr Milton hatte während seiner Grand Tour durch Italien Kontakt mit Hugo Grotius, Galilei und Herrn Battista Manso, dem Patron von Torquato Tasso.


    Genannt werden folgende Quellen:
    Herrn Giambattista Andreini; 1576 - 1654 mit dem "L`Adamo"
    Hier muss ich mal schauen ob ich eine Englische Version finde, wenn ichs richtig verstanden habe ist das Stück in vielen Passagen Inhaltsgleich mit Paradies Lost.

    Antonio Alfani; "Le Battaglia celeste tra Michele e Lucifero" ungefähr aus dem Jahr 1568. Der Titel klingt schonmal sehr interessant, hab leider noch keine Druckversion gefunden.

    Erasmo Valvasone; "Angeleida" aus dem Jahr 1590. Hierbei handelt es sich um ein Gedicht über den Krieg der Engel, habe leider nur einzelne Cantos in Italienisch vorliegen, nach der Arbeit suche ich weiter.

    Interessant hierzu zu lesen: The Life of John Milton von William Hailey aus dem Jahr 1799.

    Zwar immer noch nichts aus der gesuchten Zeitraum, fand es aber persönlich interessant wie beliebt die Thematik zu dieser Zeit war :yes:
     
  7. lilolung

    lilolung Mitglied

    ich habe auch etwas recherche betrieben und folgendes gefunden:

    laut vorgrimler "geschichte der hölle" kamen die ersten "ideen" des teufels in der unterwelt von visionen geistlicher im 7 jahrhundert n. chr. hierzu zwei belege:

    ab dem 6. Jahrhundert waren vornehmlich visionen quellen von höllendarstellungen:

    1. Valerio del Bierzos Erzählung erzählt von einem Mönch namens Bonellus, der durch die Hölle reist. Dabei wird erstmals ausführlich der Teufel in der Hölle geschildert: er habe den Kopf eines eisernen Vogels, dem eins Raben gleich und ist gefesselt.

    2. eine weitere Vision von H. von Bingen, dabei kommt die Erschaffung der Hölle in der gleichen Vision im Zusammenhang mit der Rebellion des Engelsfürsten Luzifer vor, also mit dem Engelssturz.

    Ob es vorher bereits was vergleichbares gab, geht aus dem buch nicht hervor.
     

Diese Seite empfehlen