Scholaren?

Dieses Thema im Forum "Alltag im Mittelalter" wurde erstellt von Nergal, 20. Februar 2010.

  1. Nergal

    Nergal Neues Mitglied

    Man liest ja oft von den umherziehenden Studenten die im Mittelalter zu weit entfernten Universitäten zogen, was mich dabei interessiert: wie haben diese sich für die Aufnahme in einer Universität qualifiziert?
    So etwas wie Matura und Abitur hat es ja meines wissens damals nicht gegeben?
    Haben die dann vor Ort Prüfungen abgelegt, oder war es genug wenn behauptete über wissen in bestimmten Themenbereichen zu verfügen?

    Und noch eine Frage die mich interessiert:
    Wie sah das Bildungswesen bei den alten Römern aus?
    Gab es da so etwas wie Universitäten und standartisierte Tests die zu höherer Bildung befähigten?
     
  2. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Nun ja,es gab vermutlich genau wie heute Zeugnisse oder Empfehlungsschreiben der Lateinschulen, die als Vorstufe der Universitäten zu besuchen waren.
    Und da die Vorlesungen alle in Latein gehalten wurden setzte das sowieso bereits ein gewisses Bildungsniveau voraus, das nicht Kreti und Pleti den Zugang ermöglichte.

    Im übrigen waren die Akademiker und insbesondere die Hochschullehrer jener Zeit eine so überschaubare Gruppe , daß man sich kannte:
    Also konnte sich ein Nichtqualifizierter vermutlich nur sehr schwer einschleichen
    Standartisierte Tests gab es nicht, oft reichte es die Lateinschule absolviert zu haben,dann machte in einer Art studium generale den Mag. Art. und absolvierte dann das Hauptstudium in einem oder mehreren Fächern, die man mit dem Rigorosum abschloß.
     
  3. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    Ich hatte jetzt zu einem längeren Beitrag angesetzt, weil ich ein ausgezeichnetes Buch zur Thematik da habe - ich tipsle grad an einem Aufsatz, der eine Schrift eines Pariser Magisters untersucht. Da bemerke ich doch glatt, dass Google eben jenes Buch in großen Auszügen digitalisiert hat. Voilà:

    Geschichte der Universität in Europa ... - Google Bücher


    Bis Seite 181 runterscrollen, da werden Deine Fragen das Mittelalter betreffend beantwortet.
     
  4. Mercy

    Mercy unvergessen

    Da gibt es am Ende des Mittelalters einen, auf den die Miltenberger besonders stolz sind:
    Johannes Butzbach – Wikipedia
     
  5. Nergal

    Nergal Neues Mitglied

    Das ist sehr interessant, danke für den Link.
     

Diese Seite empfehlen