Skulpturenraten - Googeln grundsätzlich erlaubt

Dieses Thema im Forum "Quiz" wurde erstellt von SRuehlow, 19. Februar 2006.

  1. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    Der Dargestellte arbeitet eindeutig als Bücherstütze.

    GrussPelzer
     
  2. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied


    Bücherstütze... :D

    Da muss man erstmal draufkommen, aber nicht unlogisch. Sieht nämlich tatsächlich fast so aus.

    Hier mal was von mir. Habe ich von meinen Onkel, der war Holzbildhauer.

    Habe ja diesen Herren in zwischen auch in der Fotogalerie des „Neues Museum Berlin“, Ägyptisches Museum gefunden. Da steht eindeutig „Stelenträger“.

    Mal ein Frage von mir unwissenden was das „Alte Ägypten“ anbelangt. Hatten die überhaupt Bücher? Die hatten doch nur Steintafeln. Oder?

    upload_2020-8-1_9-59-21.jpeg
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2020
  3. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Habe nochmal wegen >Sa-Iset< oder >Samut< nachgeschaut. Lies mir keine Ruhe.

    Hier findet man auch beide von denen ich in meinem 1. Beitrag (Nr. 1675) schrieb. Rechts der ist wohl der Gesuchte.

    Stelophoren des Sa-Iset und des Samut

    Zitat daraus:

    "Stelophoren des Sa-Iset und des Samut
    Stelophoren des Sa-Iset und des Samut mit Gebeten an den Sonnengott."

    Stelophoren -> sind wohl Denkmäler ihrer Zeit.
     
  4. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Ja sicher, die in der Antike verbreiteten Bücher in Form von Papyrusrollen stammen ja ursprünglich aus Ägypten. Es gab neben religiösen, medizinischen etc. Texten auch schon profane Literatur wie z. B. den berühmten Sinuhe-Roman.
     
  5. Traklson

    Traklson Aktives Mitglied

  6. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Interessant ist es jedenfalls.

    Wir haben ja mehrere Aussagen.
    Meine 1. Aussage -> Beitrag 1675 vom 30.07. -> Es ist Samut.
    Unter den Namen Samut findet man im Netz bei Wikipedia die Aussage, er war ein Priester in der 18. Dynastie (Samut – Simut).

    Dann die 2. Aussage im Beitrag 1678 von 13.07) von Freund >Traklson< -> es ist Sa-Iset.

    Und dann noch einmal von mir im Beitrag 1680 von heute 01.08 -> Fotogalerie des Museums -> Es ist bei den eingestellten Bild von Selene ein ->Stelenträger der Goldschmiede des Amun, ca. 1400 v.Chr.

    Und zu guter Letzt mein Beitrag Nr. 1683 mit einen Bild wo beide im Museum nebeneinander stehen (Sa-Iset und Samut) -> es ist Samut.
     
  7. Selene

    Selene Mitglied

    Hallo!
    Eigentlich waren die beiden ersten Beiträge je zu 1/2 richtig:
    Die Vermutung es sei Sa-Mut und der Titel / Beruf "Goldschmied des Amun".
    Letztendlich hat Ralf.M die richtige (und komplette) Antwort geliefert. :)
    Die Inschrift auf der Stele, die in Anbetungshaltung (knieend) gehalten wird, beinhaltet eine Hymne an die Sonne (= Sonnengott Re).
    wieh125-H.png
    In der dritten Zeile, hier hervorgehoben, steht "Goldschmied des Amun, Sa-Mut".
    Die Lesung erfolgt von rechts nach links.
    Ich habe die Hieroglyphen in "Reinschrift" oben hinzugefügt.
    Der Personenname "Sa-Mut" - Bedeutung: "Sohn der (Göttin) Mut" - war häufig, ist vielfach belegt.
     
  8. Selene

    Selene Mitglied

    Ergänzungen:

    => Stelophor
    - Keine Bücher in dem Sinn, sondern Papyrusrollen; z.B ist der medizinische Papyrus Ebers mit einer Länge von fast 19 Metern erhalten!
    Du meinst den Roman "Sinuhe der Ägypter" von Mika Waltari aus 1945, die Lebensgeschichte eines Arztes?
    Der hat NUR den Namen gemeinsam mit dem Autor des berühmtesten Literaturstücks des Alten Ägypten:
    => Die Lebensgeschichte des Sinuhe (von ihm selbst erzählt). Er war "Prinzregent und Reichsgraf, Richter und Landrat der Gaubezirke des Fürsten der Asiatenländer, Gefolgsmann des Pharaos Amenemhat I.

    - @Traklson
    Ja, das Bild Nr. 12 (safari-afrika.de) ist falsch beschriftet. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2020
  9. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Ich meinte natürlich schon den altägyptischen Roman, den ich schon gelesen habe, nicht den neuzeitlichen, von dem ich nur einmal einen Teil der Verfilmung gesehen habe.
     
  10. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Etwas aus Papyrus habe ich so gar.
    Gekauft in Luxor und eingerahmt hier in Erfurt in einer Galerie.

    Es stellt wohl den sagenumwobenen Pharao Echnaton (18. Dynastie) dar. Er erhob den Gott Aton in Gestalt der Sonnenscheibe zum Gott über alle Götter Ägyptens.

    upload_2020-8-2_8-2-32.jpeg

    Neues Rätsel folgt dann heute nach dem Frühstück.
     
  11. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Verlassen wir wieder Afrika und begeben uns „Jenseits von Afrika“ (Musik John Barry), und wandern in das Land der hübschen Herzogin...

    Wo steht dieser Herr, und um was geht es da?
    Also 2 Fragen dieses Mal, und ein Hinweis auf den Namen der hübchen Herzogin wäre auch wünschenswert..

    Vorab ein Tipp.
    Es ist keiner aus der Garde des Sachsen Karl May. Es ist auch nicht der Sachse Stülpner Karl. Und es ist auch nicht jemand aus Peer Steinbrücks (ehem. Finanzminister) 7. Kavallerieregiment des Fort Yuma.

    upload_2020-8-2_8-47-41.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2020
  12. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    upload_2020-8-2_11-34-26.jpeg
     

    Anhänge:

  13. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Hier noch wie versprochen sein Bruder. Mir scheint, der guckt etwas freundlicher.
    Bruder aber nicht im Sinne von einer gleichen Mutter und Vater.

    Mein Besuch bei diesen beiden Herren fand ich sehr lehrreich.
    In deren Geschichte sah ich gewisse/einige Ähnlichkeiten zur Geschichte von uns Deutschen.



    upload_2020-8-2_19-26-13.jpeg
     

    Anhänge:

  14. PeterWestfale

    PeterWestfale Mitglied

    Ich muss kräftig raten: Geht es um:
    a) Luise von Sachsen-Gotha-Altenburg? War eine hübsche Herzogin. Oder doch Kate, Herzogin von Cambridge?
    b) Andreas Hofer? Hatte so einen ähnlichen Hut auf.
     
  15. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Andreas Hofer als bartloser Jüngling? Den kenne ich sonst nur mit einem mächtigen Bart.
     
  16. PeterWestfale

    PeterWestfale Mitglied

    Aber der andere hat doch einen Bart. Allerdings schien Andreas Hofer nicht so ein schmales Gesicht gehabt zu haben.

    EDIT: Don Quixote und Sancho Panza? Haben ähnliche Gesichter
     
  17. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Jetzt ist etwas Bewegung entstanden.

    Um auf meine Fragestellung zurück zu kommen.
    Wir suchen den Standort und um was es da geht, weil, ich kann die Namen dieser beiden Herren leider keiner Mal lebenden Person zu ordnen. Ich glaube das sind eher Symbolfiguren.

    Der erste Herr sieht für mich wie Herr Rudolf Vogel (Schauspieler / 1900 - 1967, z.B. Pension Schöller) aus, zumindest etwas ähnlich, und der zweite Herr erscheint mir als sei es Heinz Rühmann (1902 - 1994).

    Und nein, keine der genannten Herzoginnen wäre es.

    Aber richtig ist, wir sind in Europa.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2020
  18. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Mit den PKW geht es, aber wenn man diese beiden Herren zu Fuß besuchen will ist das nicht ganz ohne.

    Aber selbst mit den PKW ist das auch nicht ganz ohne. Wer Angst vor Kurven, Steigungen oder schmalen Straßen hat, der sollte diesen Aufstieg lieber lassen.

    Oben angelangt ca. 2.100 m über NN mein Parkplatz:

    upload_2020-8-3_7-21-11.jpeg
     
  19. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Noch ein kleiner Hinweis...

    Dieses Schloss – siehe Foto – ist wohl der Auslöser für das Aufstellen dieser beiden Herren.
    Ich meine, die Beschlüsse die seinerzeit in diesem Schloss gefasst worden.
    Und natürlich dazu auch...?
    Was mich allerdings etwas stutzig macht – sicher gibt es dafür eine Erklärung – diese beiden Herren wurden zur Erinnerung erst 1984 (1984 steht im Sockel dieser beiden Herren) aufgestellt, weil, dies wäre eigentlich zu einer etwas unüblichen Zeit.

    upload_2020-8-3_11-38-29.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2020
  20. PeterWestfale

    PeterWestfale Mitglied

    Ist das der schwedische Reichstag?
     

Diese Seite empfehlen