Sonne-Mond-und-Sterne

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Altertum" wurde erstellt von Amalaswintha, 19. April 2014.

  1. Amalaswintha

    Amalaswintha Aktives Mitglied

    Ich setze das jetzt in den allgemeineren Bereich, weil eher kulturenübergreifend: Hier war auch mal jemand im Forum, wenn ich mich richtig erinnere, der sich mit Archaeoastronomie beschäftigt hatte.

    Wenn im Fernsehen, wie gerade die Tage wieder, Dokus über Himmelsbeobachtungen im Altertum stattfinden, dann sieht man dort auch immer Software im Einsatz. Kennt jemand von Euch zuverlässige Software mit der man den Himmelsstand und Mondphasen etc. berechnen lassen kann?

    Sag schon mal DANKE! :yes:
     
  2. schwedenmann

    schwedenmann Aktives Mitglied

    1 Person gefällt das.
  3. Amalaswintha

    Amalaswintha Aktives Mitglied

    Danke Schwedenmann für den Hinweis. Als ich gerade auf der Seite nachsah und dort ein "altes" Datum eingab, erhielt ich den Hinweis, die Berechnungen seien nur ab 1901 zulässig. Und das ist ja aus meiner Sicht das Problem.
     
  4. schwedenmann

    schwedenmann Aktives Mitglied

    Astronomiesw

    Hallo

    dann würde ich mails an folgende Stellen senden

    1. Irgendein Institut für Vor- und Frühgedschichte und anch SW fargen

    2. dasselbe mit irgendeinem Landesmuseum

    3. mal in Newsgroups zu Astronomie nachfragen z.B. bei
    de.sci.astronomie, da sollten sich neben Hobbyastronomen auch Profis, sprich Diplom-Pysiker (Astronomen) tummeln, die kennen bestimmt SW für diesen Bereich.

    mfg
    schwedenmann
     
  5. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Oder wende dich an eine Sternwarte, die gibt es doch in fast jeder größeren Stadt. Kürzlich habe ich in unserer einen Vortrag gehört, den ein Ehrenamtlicher hielt. Der konnte mit seiner Software die Sternenkonstellation zu frühen Daten berechnen und ganz schnell den Sternenhimmel zu Zeiten der Babylonier auf Großbildleinwand darstellen. So hat er uns auch die Verschiebung der babylonischen Sternbilder vorgeführt, den Mond über die Leinwand wandern lassen und die Erdrotation sichtbar gemacht.
     
    1 Person gefällt das.
  6. edgar

    edgar Aktives Mitglied

    Stellarium basiert auf VSOP87.
    Da sollten alle Beobachtungen mit dem Auge bis 4000 v.Chr. gehen.
    Beim Mond bin ich mir aber nicht sicher, ob sie da nicht vielleicht Rechnerpower einsparen.
     
    1 Person gefällt das.
  7. buschhons

    buschhons Aktives Mitglied

    Für die Mondphasen ab 2000 v. Chr. (aber auch für Sonnen- u. Mondfinsternisse) ist auch die NASA-Seite super: NASA - Moon Phases: 6000 Year Catalog

    (Dort beachten: Für die Jahre v. Chr.:
    1 v. Chr. = 0
    2 v. Chr. = -1
    3 v. Chr. = -2
    usw.)
     
    2 Person(en) gefällt das.

Diese Seite empfehlen