Technologische Errungenschaften

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Paranoid, 7. Oktober 2004.

  1. Paranoid

    Paranoid Gast

    guten tag.
    mein partner und ich arbeiten derzeit an einem projekt über das antike griechenland, speziell über waffen und andere technologische errungenschaften. allerdings ist es schwer über "nichtkriegstechnologische technologien" zu recherchieren, zumindest im internet finde ich schwer die nötigen informationen. ich währe sehr dankbar über hilfe (nützliche seiten, informationen WELCHE technologien üerhaupt von den alten griechen entwickelt wurden (bauwerke etc)...
    danke im vorraus, paranoid
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Oktober 2004
  2. Alexandros

    Alexandros Neues Mitglied

  3. Tib. Gabinius

    Tib. Gabinius Aktives Mitglied

    Für ernsthafte Recherchen empfiehlt sich das Internet nach wie vor nur zur Unterstützung.
    Eine größere Bibliothek wird dir dabei wesentlich weiter helfen und Publikationen liefern können, die oftmals nicht mal umfangreich sind, dafür aber fachlich ausgesprochen hoch angesiedelt. Etwa in Festschriften und Jahrbüchern der Archäologen und Historiker wirst du das ein oder andere nützliche finden.
    Mit Seiten kann ich leider nicht dienlich sein, und aufzuzählen, was alles in die griech. Erfindungsdichte gehört würde zu weit führen. Allein was in Syrakus ablief während der Belagerung würde wohl Bände füllen, von der Mathematik ganz zu schweigen....
     
  4. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    Die Ausdehnung von Stoffen durch Wärme wurde genutzt, um göttliche Kräfte vorzutäuschen. Eine solcher Konstruktion kann man im Jahrhundertturm in Magdeburg sehen: nach Entzünden von Opferfeuern öffnet sich langsam eine Tür. Durch die Wärme dehnt sich Wasser und Luft in einem Gefäß aus, woraufhin das Wasser in ein anderes Gefäß fließt. Das nun schwerer werdende Gefäß zieht an einem Seil, welches um die Türpfosten gewunden ist. Durch das Ziehen drehen sich selbige und die Tür öffnet sich. Nach erlöschen des Feuers fließt das Wasser in das 1. Gefäß, das Seil wird in die andere Richtung gezogen und die Tür schließt sich.

    Eine andere, allerdings ziemlich ähnliche, Nutzungsvariante ist ein Altar, bei dem das auf ihm brennende Opferfeuer durch Wein gelöscht wird, der Aus den Händen von 2 Statuen fließt. Der Altar ist mit Luft gefüllt, die sich durch das Opferfeuer ausdehnt und Wein durch 2 Rohre in den Figuren heraus drückt. Diese Idee stammt von dem Erfinder Philon.
     
  5. askan

    askan Neues Mitglied

    Man doch auch im Irak antike Batterien gefunden, ich glaube es war bei der Stadt Seleukia.
     
  6. florian17160

    florian17160 unvergessen

Diese Seite empfehlen