Telegrafieren Anfang des 20. Jahrhundert

Dieses Thema im Forum "Technikgeschichte" wurde erstellt von max.schmidt, 22. September 2020.

  1. Apvar

    Apvar Premiummitglied

    Empfänger?

    Zu den historischen Funkgeräten sollte es in Berlin ein Museum geben. Das Postmuseum. Die sollten eigentlich wissen wie die Geräte heisen.
    Das gleiche gilt für das Deutsche Technikmuseum, Abtlg. Nachrichtentechnik.
     
  2. flavius-sterius

    flavius-sterius Aktives Mitglied

  3. Apvar

    Apvar Premiummitglied

    Nein, kenn ich nicht. War nur mal kurz zur Achema in FFM und habe dann kurz denn Dom besucht. Vor dem Disneyland in der Innenstadt gebaut wurde.
     
  4. hatl

    hatl Premiummitglied

    Sehr empfehlenswert ist das Zeppelinmuseum in Friedrichshafen.
    (Auch wenn die Website selten doof ist)
     
  5. siggi80

    siggi80 Neues Mitglied

    hallole..

    auf meiner website finden Sie alles über die Anfänge der Nachrichtenübermittlung.
    Electronic communication History

    Zu ihrer Diskussion möchte ich etwas hinzufügen: Alle Nachrichten- Datenübertragungstechniken bis etwa 1980 waren Analog. Heute hat man digitale Datenübertragungstechniken, das heißt die Sendeleistung wird getaktet. Das ist ähnlich wie bei Radartechnik, dadurch wird die rechnerische Sendeleistung um den Faktor 10 und mehr höher als Analog.

    Servus siggi
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2020 um 19:45 Uhr
  6. hatl

    hatl Premiummitglied

    Dann ist also Morsen nicht digital?
     
  7. siggi80

    siggi80 Neues Mitglied

    Hey...
    das erste und einfache Morsen, war zwar digital.....Leistung ein...aus...aus...aus...ein....aus....ein...aus......der Nachrichteninhalt war aber Teil der Abschaltung des Senders. Das bringt aber nicht die Leistung der digitalen Sender von heute.... hier wird die Sendeleistung kontinuierlich gepulst: Leistung ein... aus... ein... aus... ein und der Nachrichteninhalt wird auf moduliert.
    Analog geht so: Sendeleistung kontinuierlich ohne Abschaltung: Der Nachrichteninhalt wird auf moduliert.
    servus siggi
     

Diese Seite empfehlen