The Da Vinci Code - Wahrheit oder Lüge?

Dieses Thema im Forum "Geschichtsmedien und Literatur" wurde erstellt von Hephaistos, 27. Mai 2006.

  1. Hephaistos

    Hephaistos Neues Mitglied

    Hi!
    Falls das nicht hier hin passt, sry :rotwerd:

    Was haltet ihr von Dan Browns Bestseller "Sakrileg", oder besser gesagt der Inhalt davon.
    Es ist zwar ein Roman aber... es kling alles so logisch...
    Es gab schon total viele Fernsehdiskussionen darüber, alle nur mit dem Ende: "Vollkommener Quatsch", was ich für eine brutale beeinflussung von der Kirche halte.
    Und es muss ja etwas wahres dran sein, wenn die Kirche sich soo darüber aufregt. :devil:
    Was sagt ihr?

    :winke: MfG :winke:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Mai 2011
  2. tela

    tela Aktives Mitglied

    Meiner Meinung nach ist 'Sakrileg' ein einigermaßen spannender Roman. Nicht mehr, nicht weniger.
     
  3. Schini

    Schini Neues Mitglied

    Das Argument ist unfair. :runter:

    Ansonsten haben wir hier schon Diskussionen:

    Film

    Mathis Grünewald

    Hatte der Messias eine Frau?

    und noch was zu den Illuminati
     
  4. Jacobum

    Jacobum Neues Mitglied

    Tela hat recht: Es ist ein ganz annehmbarer Thriller mit einigen interessanten Theorien - aber völlig unglaubwürdig und wissenschaftlich gesehen nicht ernst zu nehmen.

    Ansonsten wurde hier im Forum in den letzten Wochen schon genug darüber diskutiert, so dass wir das Thema nicht nochmal lang und breit erörtern müssen.

    Jacobum
     
  5. M.A. Hau-Schild

    M.A. Hau-Schild Premiummitglied

    Was soll das denn für eine Logik sein?

    Wie wäre es damit. Ich beschuldige dich öffentlich ein Mörder zu sein.
    Wenn du dich darauf hin über diese haltlose unterstellung aufregst, müsste dies nach deiner Logik ja ein Schuldeingeständniss sein.

    Diese Art der "Argumentation" überdenke doch besser einmal.

    Ansonsten schließe ich mich der äußerungs telas an.
    Nen netter Roman. Nicht mehr nicht weniger.
     
  6. hyokkose

    hyokkose Gast

    Hinweis

    Die Alkoholikerdebatte der vergangenen Nacht wurde unsichtbar gemacht.
     
  7. Hephaistos

    Hephaistos Neues Mitglied

    wie bitte hyokkose? ^^

    Naja ich halte es für die Logik, wenn die Kirche sich so darüber aufregt wie verrückt die Anschuldigungen sind...
    Sie hätten ja wohl einfach das als Blödsinn abtun können...
     
  8. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    1. Verweise ich an dieser Stelle auf den Beitrag von Hau-Schild.

    2. Könnte ich ein kommentarloses Stillhalten der Kirche nur dann nachvollziehen, wenn dieser Dan Brown und seine Fangemeinde sich nicht hinstellen würden und ihre wirren Hirngespinste auch noch verteidigen würden. Was sollte die Kirche deiner Meinung nach tun, wenn sie mit solch ungeheuerlichen Ergüssen konfrontiert wird?
     
  9. hyokkose

    hyokkose Gast

    Genau das tut sie ja wohl auch:

    A propos:
    Warum regst Du Dich eigentlich über die Kirche auf?
     
  10. Taiger11

    Taiger11 Gast

    Das Problem der Kirche scheint nicht der konkrete Inhalt des Romans zu sein, sondern eher die nun allgemein sehr verbreitete Meinung, dass sehr viel Wares an diesen zusammengereimten Fakten ist. Ich denke wenn sich große Teil der Allgemeinheit nicht so offen sagen würde, dass dies evt. eine Anneinanderreihung von gut zusammengesammelten Fakten wäre, dann hätte die Kirche nicht so große Probleme damit.
    Wie sollte sie auch, sie würde ja die Freiheit der Literatur und des Denkens in Frage stellen.

    Ich glaube Dan Brown nicht, obwohl die Welt, die er versucht zu suggerieren, schon etwas befremdlich und aufregend wirkt und dem Mythos des heiligen Grals einen neuen Strang geben würde.
    Ich stimme also mit tela und den anderen an.
     
  11. Pope

    Pope Neues Mitglied

  12. askan

    askan Neues Mitglied

    Zitat:"Was sollte die Kirche deiner Meinung nach tun, wenn sie mit solch ungeheuerlichen Ergüssen konfrontiert wird?"

    Ganz einfach indem jeden Punkt sachlich und emotionlos aufgreift und widerlegt, anstatt eine Generalzurückweisung herausgeben, dnn dies erzeugt bloß das Gefühl das doch etwas zu verbergen sei.
     
  13. Hephaistos

    Hephaistos Neues Mitglied

    nichts sagen, und es einfach so lassen.
    So macht sie ja die perfekte Werbung dafür ;)
     
  14. Taiger11

    Taiger11 Gast

    Genau das und nichts anderes.

    Ich stimme dir in vollem Umfang zu askan !!

    :yes::yes:
     
  15. Mercy

    Mercy unvergessen

    Und wen interessiert es?
    http://www.geschichtsforum.de/showpost.php?p=168531&postcount=25
     
  16. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    Danke für die Antworten, eine gute Vorlage!

    Eure verschiedenen Ansichten zeigen doch ganz klar, dass jeder andere Erwartungen an das "korrekte" Verhalten der Kirche hat. Die Kirche konnte sich also nur verdächtig machen, egal ob sie geschwiegen, getobt, verdammt, widerlegt oder zugestimmt hätte, um mal die Möglichkeiten aufzuzeigen. Verschwörungstheoretiker bringen es fertig, in allem "Beweise" zu sehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2006
  17. askan

    askan Neues Mitglied

    Naja, auch wieder wahr.
     
  18. bender

    bender Gast

    Völlig richtig. Mir scheint, als wären manche Menschen überfordert, den Unterschied zwischen Wissenschaft und Fiktion zu erkennen. Dan Brown's Buch gibt ja nicht einmal vor, wissenschaftlich zu sein, sondern es ist reine Unterhaltung. Fiktion. Erfindung.
     

Diese Seite empfehlen