Thule

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Alexander4:), 4. Dezember 2008.

  1. Alexander4:)

    Alexander4:) Neues Mitglied

    Erastosthenes von Kyrene zeichnete im 3.Jh. v.Chr. eine Karte der Erde, die geradezu revolutionär war:
    Er behauptete, dass die Erde rund und dass ihr Durchmesser etwa 48000 km betrüge.
    Außerdem zeichnete er als die Breiten- und Längengrade ein.

    Er zeichnete Libyen, Europa und er kannte auch schon Britannien ( Britannikka) und Irland. Außerdem zeichnete er die Insel Thule, nord-östlich von Britannien.
    Laut wiki ist Thule einer der Inseln: Norwegen, Island, die Färöer oder eine der Shetlandinseln.

    Hier ein Bild von Thule:
    Thule


    Wisst ihr mehr über die Insel Thule; deren Lage, der verschiedenen Vermutungen über das "wahre" Thule.

    Gruß Alexander
     
  2. Hurvinek

    Hurvinek Gast

  3. Beetlebum

    Beetlebum Neues Mitglied

    Die Methode des Eratosthenes, den Erdumfang zu berechnen, war in der Tat revolutionär. Ob aber die 252000 oder 250000 Stadien, die er errechnete, den genannte 48000 Kilometern entsprechen, ist nicht so sicher, weil verschiedene Varianten des Längenmaßes Stadion in Gebrauch waren und darüber gestritten wird, welche Eratosthenes verwendet hat. Die Behauptung, die Erde sei rund, war zur Zeit des Eratosthenes übrigens keine wissenschaftliche Revolution mehr, hatte diesen Sachverhalt im 4. Jahrhundert doch schon Aristoteles dargelegt.

    Von einer Karte aus dem 16. Jahrhundert wohlgemerkt.

    Das Thema ist hier bereits besprochen worden (http://www.geschichtsforum.de/f34/woher-stammt-der-name-thule-6956/). Weit über die ohnehin schon genannten Vermutungen (Norwegen, Island, Färöer, Shetland) wirst du aber kaum hinauskommen - die Forschung ist ja zu keinem sicheren Ergebnis gelangt, was angesichts der dünnen Quellenbasis auch wenig verwundert.

    Eine Karte von Eratosthenes ist genausowenig erhalten wie von einem anderen antiken Geographen. Es handelt sich um den Versuch einer Rekonstruktion, basierend auf den erhaltenen Eratosthenes-Fragmenten.
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen