Übernahme der Riten

Dieses Thema im Forum "Persönlichkeiten im Altertum" wurde erstellt von Typhus, 9. Februar 2011.

  1. Typhus

    Typhus Neues Mitglied

    Hallo!

    ich hatte irgedwo etwas gelesen davon das Alexander der Große wärend des Feldzuges gegen die Perser deren Riten und Bräuche übernommen hatte was wiederum nicht so gut ankam bei den Makedonen. Könnt ihr mir dazu etwas sagen, weil ich finde dazu nicht viel im inet =/

    Danke

    er selbst wurde doch auch nicht vergöttert, oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2011
  2. Mundschuk

    Mundschuk Neues Mitglied

    Hallo :winke:

    es gibt ja diesen berüchtigten Streit des Alexanders mit seinem General Kleitos, in dessen Verlauf er ihn mit einer Lanze tötete (was dem Alkoholgenuss Alexanders zugeschrieben werden muss).

    Unter anderem soll Kleitos ihm vorgeworfen haben, dass der übernommene
    Rithus der Proskynese nicht mit den altgriechischen Werten vereinbar sei.

    Die Proskynese ist ein altes persisches Hofritual und gilt als Form der Anbetung.

    Freie Griechen praktizierten aber damals derartige Unterwerfungsgesten (Kopf zum Boden) nur vor ihren Göttern und fassten das als Lästerei auf.

    Alexanders Ego durfte durch die Übernahme des Begrüßungs-Zeremoniells gen Himmel gewachsen sein.
    (Quelle: Proskynese ? Wikipedia)

    Auch die Massenhochzeit von Susa wurde nach persischen Ritualen dürchgeführt. Das hatte aber wohl eher den Hintergedanken, die Strukturen in den besetzten Gebieten durch familiäre Bindungen zu stärken.

    Gruß :winke:
    Kai
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2011
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen