Um welche Art Dolch könnte es sich hier handeln?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von Nebeldiener, 5. April 2019.

  1. Nebeldiener

    Nebeldiener Neues Mitglied

    Guten Tag liebes Geschichtsforum

    Ich komme hier vielleicht mit einer etwas komischen Frage. Ich habe einen Dolch über den ich gerne genaueres erfahren würde. Wenn ich mich im falschen Unterforum befinde entschuldige ich mich dafür.

    Geschätzt wird er auf das Jahr 1386. Der Fundort soll die Schweiz sein.

    Gewicht und Längenangaben des Dolchs:
    [​IMG] <- Gewicht
    [​IMG] <- Länge Dolch
    [​IMG] <- Breite Griff
    [​IMG] <- Breite Klinge
    [​IMG] <- Breite Knauf
    [​IMG] <- Breite Parierstange

    Detailaufnahmen:
    [​IMG] <- Griff
    [​IMG] <- Klinge
    [​IMG] <- Knauf 1
    [​IMG] <- Knauf 2
    [​IMG] <- Parierstange
    [​IMG] <-Parierstange Verzierung

    Ich habe bereits im Internet gesucht, aber nichts vergleichbares gefunden. Es gibt vor allem zwei Details die mich stutzig machen. Ich verstehe nicht, warum der Griff fast gleichlang ist, wie die Klinge. Der Griff ist so um einiges schwerer als die Klinge und somit liegt der Dolch im Ungleichgewicht.
    Ich habe auch den Knauf mit Dolchen verglichen, die dem 14. Jahrhundert eingeordnet werden. Alle Funde haben entweder einen runden Knauf oder aber auf beiden Seiten eine "Schiene". Wie auf den Bildern hervorgeht, hat diesre Dolch aber nur auf einer Seite eine "Schiene". Es scheint auch nichts abgebrochen zu sein.

    Das Einzige was ich mit einem ähnlichen Knauf finden konnte ist dieses Schwert: [mod]Kommerzieller Link gelöscht[/mod]

    Mich würde nun interessieren ob es Funde gibt, welche die Herkunft und die ungefähre Zeit bestätigen (oder aber widerlegen) können.

    Ich bedanke mich jetzt schon für jede Antwort, die mich ein Stück weiterbringt.

    Nebeldiener
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. April 2019
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    bei dem Bilderupload hat sich wohl ein Problem ergeben. Den Link habe ich gelöscht, da kommerziell.
     
  3. Nebeldiener

    Nebeldiener Neues Mitglied

    Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!

    Bei dem Link handelt es sich um den "Schweizerdolch Rylan" (auch Baselard genannt). Geschätzt wird er zwischen 14. und 15. Jahrhundert in Europa. Das Original ist in der Royal Armouries in Leeds.

    Links zu den Bildern:
    Gewicht und Längenangaben des Dolchs:
    Gewicht
    https://www.directupload.net/file/d/5413/ebwpa7aa_jpg.htm
    Länge Dolch
    https://www.directupload.net/file/d/5413/wsvlwlha_jpg.htm
    Breite Griff
    https://www.directupload.net/file/d/5413/dubeyivb_jpg.htm
    Breite Klinge
    https://www.directupload.net/file/d/5413/4ygxkxp7_jpg.htm
    Breite Knauf
    https://www.directupload.net/file/d/5413/kr399juv_jpg.htm
    Breite Parierstange
    https://www.directupload.net/file/d/5413/7cspjskj_jpg.htm

    Detailaufnahmen:
    Griff
    https://www.directupload.net/file/d/5413/3rouzudv_jpg.htm
    Klinge
    https://www.directupload.net/file/d/5413/jqtvgqyf_jpg.htm
    Knauf 1
    https://www.directupload.net/file/d/5413/kbwai3yq_jpg.htm
    Knauf 2
    https://www.directupload.net/file/d/5413/5c5oifz6_jpg.htm
    Parierstange
    https://www.directupload.net/file/d/5413/snkubujl_jpg.htm
    Parierstange Verzierung
    https://www.directupload.net/file/d/5413/jhp7z8gx_jpg.htm
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2019
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das Problem könnte sein, dass du *.png-Dateien hochlädst, wande sie mal in *.jpg-Dateien um.
     
  5. Bantelli

    Bantelli Mitglied

    Könnte sein, daß das mal ein beidhändig zu führender Schweizerdegen war. Der Griff steigt zur Mitte etwas an und fällt dann wieder ab. Die Klinge sollte zweischneidig gewesen sein. Vielleicht war nur noch ein gewisser Teil erhalten und wurde zu einer Art Dolch verkürzt.
     
  6. mschulz

    mschulz Neues Mitglied

    Das denke ich auch.
    Der Dolch ist viel zu kurz, der Verlauf dieser beiden Linien (Blutkehlen ?) auf der Klinge passt überhaubt nicht zu diesen Stummel.

    Abgesehen von der Klinge finde ich aber auch diese extremen Riffel am Griff bemerkenswert übertrieben.

    Warum interessierst du dich gerade für dieses (häßliche) Stück ?
     
  7. Bantelli

    Bantelli Mitglied

    Kann es sein, daß es das auch nicht gibt? Meist sind Knauf, Parierstange und Griffholz getrennte Teile. Hier aus einem Guss. Ein "Nachguß"? - Guckt da an kleinen hellbraunen Stellen etwa der Gips raus?
     
  8. Nebeldiener

    Nebeldiener Neues Mitglied

    Interessieren ist zu viel gesagt. Meine Mutter hat den "Dolch" über ihre Arbeit von jemanden bekommen, der der Meinung ist, dass dieser bei der "Schlacht bei Sempach" (Schweiz) gebraucht wurde. Es geht mehr darum, ob sie den "Dolch" behalten oder ihn diesem Mann zurückgeben will. Da mir das Objekt von Anfang an suspekt vorkam, habe ich nachgeforscht und eben nichts gefunden.
    Ich selber kenne mich mehr mit japanischen Waffen aus. Habe ein Katana und ein Tanto Zuhause. Bewege mich hier also in Neuland.

    Die Antwort von Bantelli, dass es sich hier um einen Guss handelt, hört sich aber ganz schlüssig an.

    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!
     

Diese Seite empfehlen