Umfrage: Bedeutende Fotografien - Geschichtsbilder

Dieses Thema im Forum "Geschichtsmedien und Literatur" wurde erstellt von floxx78, 4. März 2008.

  1. Hurvinek

    Hurvinek Gast

    Das Foto mit dem an den Beinen aufgehangenen erschossenen Mussolini.

    Der Kniefall von Willy Brandt in Warschau. Ein nostalgisches Bild(...).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. März 2008
  2. floxx78

    floxx78 Aktives Mitglied

    Nachtrag: Christoph Hamann (S. 22ff.) datiert das im Zitat genannte Foto auf den 30. Januar 1933, und hält dieses hier http://www.mediaculture-online.de/f...welten/hamann_bilderwelten_html_m448c6910.jpg für ein Standbild aus dem Film "Hans Westmar" vom Sommer ´33 (gab es tatsächlich verschiedene Filme, die sich mit dem Ereignis beschäftigten?).

    Vielleicht gibt es ja Interesse an einem Thread zum Umgang mit historischen Fotografien bzw. zum Stellenwert der Fotografie in der Geschichtswissenschaft? Würde mich dann bemühen, einige Sätze zur Problematik beizusteuern.

    Ansonsten freue ich mich sehr über mehr Beiträge zu diesem Thread!

    Hier der Hamann-Artikel: http://www.mediaculture-online.de/fileadmin/bibliothek/hamann_bilderwelten/hamann_bilderwelten.pdf
     
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

  4. Spardose

    Spardose Neues Mitglied

    also ich denke da ganz Konkret an das Hissen der US-Flagge am Mount Souribachi ist zwar ein bisschen ausgelutscht aber ist trotzdem Bewegend.
     
  5. Köbis17

    Köbis17 Gesperrt

    Bewegend? Hmmm, hier wird eine gewisse Art von Heldentum und Siegerpose dargestellt, die wohl auch nicht aus der Situation entstand, sondern gestellt wurde. So wie das hissen der Roten Fahne auf dem Reichtstag durch sowjetische Soldaten 1945 ...

    Sicherlich haben diese Bilder Geschichte geschrieben, aber ebend nur, weil sie das Ereignis visuell unterstützten ...

    Leider sind Bilder, die die Situation des historischen Augenblicks beschreiben, nicht wirklich zu trennen, von denen, die erstellt wurden, um den historischen Augenblick auch im Bild darzustellen ...

    Ich finde z.B. die Explosion der Challenger 1986 im Bild viel aussagekräftiger: "Wir, die Menschen fliegen ins All oder zum Mond, doch mit welchen Risiken?"

    Den Anhang 11543 betrachten


    Wir können Alles, doch im Augenblick der Hilflosigkeit wird uns klar, wie klein der Mensch ist ...so würde ich diese Bild beschreiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2014
    1 Person gefällt das.
  6. schwedenmann

    schwedenmann Aktives Mitglied

    Hist. Photos

    Hallo

    Was mich wundert, keiner hat die Ermodrung J.F.K in Dallas angeführt, da gibts es ja auch jede Menge Photomaterial drüber und der "Vorgang" an sich, ist ja uch nicht ohne.


    Oder der Photo des inhaftierten Arbeitgeberpräsidenten Meyer?? (RAF)

    oder der ausgebrannte Hubschrauber bei den olympischen Spielen in München, wo dioe olympischen Spiele ihre Unschuld verloren haben.

    Dann der Angriff auf das World-Trade-Center, die Ermordung von Dutschke, Rosa-Luxemburg oder auch das Photo des toten Trotzki.



    mfg
    schwedenmann
     
  7. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Ich kenne kein Foto mit der ermordenten Rosa Luxemburg, noch ein Bild wie sie ermordet wurde.

    Dutschke wurde am 11. April 1968 angeschossen und überlebte schwer verletzt. Von dem Verletzten gibt es Fotos, von seinem Tot (24.Dez. 1979 an den Spätfolge des Attentats) gibt es keine öffentlichen Fotos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2012
  8. schwedenmann

    schwedenmann Aktives Mitglied

    Photos

    Hallo

    @Ursi

    Klar, meinte das Photoi des Attentasts, bzw. nach dem Attenta (Dutschke und die sich u den angeschossenen kümmernede "Studentin?".

    Ansonsten, meinst du nur Photos und Krieg, oder allgemein Photos zur Geschichte (besondere Abschnitte der Geschichte) ?
    Es wurden ja auch Gemälde (Marat) genannt, nur dann wird es arg lang mit Beispielen.

    mfg
    schwedenmann
     
  9. floxx78

    floxx78 Aktives Mitglied

    Gemeint sein dürfte die Ermordung Benno Ohnesorgs durch Karl-Heinz Kurras.

    Hintergründe hier:

    Karl-Heinz Kurras ? Wikipedia

    Benno Ohnesorg ? Wikipedia

    Eine der in Frage kommenden Fotografien dürfte diese hier sein:

    Startseite

    Vom Attentat auf Dutschke gibt es keine Fotos, die als "Ikone" in das kommunikative Gedächtnis eingegangen wären. Die Fotos, die es vom Tatort gibt, sind weit weniger bekannt, als andere Abbildungen Dutschkes.

    Zur Veranschaulichung hier ein Tatortfoto und darunter eines, das Dutschke zeigt "wie man ihn kennt":

    http://einestages.spiegel.de/hund-i..._image_document_large_featured_borderless.jpg

    http://www.n24.de/media/_fotos/bildergalerien/2008_4/attentate/Dutschke_dpa_1.jpg
     
  10. Ashigaru

    Ashigaru Premiummitglied

    Schleyer hieß der. Aber es stimmt, dieses Foto ist sehr bekannt, wo er das Schild umhängen hat "Gefangener der RAF".
     
  11. Ashigaru

    Ashigaru Premiummitglied

  12. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Zu den Fotos die du meintest (also eben Ohnesorg und nicht Dutschke) hat dir ja Floxx schon geantwortet.

    Ich weiss nicht was ich meinen soll, denn ich habe ja dieses Thema nicht eröffnet.

    Fotos die eben auch sehr bedeutet sind, sind die von Dorothea Lange.

    The History Place - Dorothea Lange Photos

    Dorothea Lange - Wikipedia, the free encyclopedia
     

    Anhänge:

  13. floxx78

    floxx78 Aktives Mitglied

Diese Seite empfehlen