Umfrage: Eure Weltwunder? (Mehrfachnennungen)

Dieses Thema im Forum "Ausstellungen | Historische Sehenswürdigkeiten" wurde erstellt von lynxxx, 8. Mai 2007.

?

Eure persönlichen sieben (7) Weltwunder?

  1. Brihadeshwara Tempel, Indien

    4,9%
  2. Pyramiden von Chichen Itza, Yucatan, Mexico

    24,4%
  3. Das Mausoleum von Halikarnassos, Bodrum, Türkei

    7,3%
  4. Statuen der Osterinseln, Chile

    12,2%
  5. Freitagsmoschee in Isfahan, Iran

    12,2%
  6. Potala Palast, Lhasa, Tibet, China

    7,3%
  7. Abu Simbel, Assuan, Ägypten

    22,0%
  8. Die Stadtmauer von Carcassonne, Frankreich

    9,8%
  9. Shah-i-Zinda Gräber-Komplex, Samarqand, Usbekistan

    7,3%
  10. Der Koloss von Rhodos, Griechenland

    26,8%
  11. Shwedagon-Pagode, Myanmar

    4,9%
  12. Bildnis des Zeus in Olympia, Griechenland

    9,8%
  13. Sultan Selim II. Moschee, Edirne, Türkei

    9,8%
  14. Pyramiden von Teotihuacan, Mexico

    19,5%
  15. Terracotta Krieger, Mausoleum Qin Shihuangdis, Xian, China

    31,7%
  16. Borobudur, Java, Indonesien

    4,9%
  17. Kaiserpalast, Kyoto, Japan

    4,9%
  18. Theodosianische Landmauer, Istanbul, Türkei

    7,3%
  19. Hängende Gärten der Semiramis, Irak

    9,8%
  20. Mont Saint Michel, Frankreich

    9,8%
  21. Minakshi Tempel, Madurai, Indien

    2,4%
  22. Schloss Versailles, Frankreich

    17,1%
  23. Felsendenkmäler Kappadokiens, Göreme, Türkei

    7,3%
  24. Leuchtturm von Alexandria, Ägypten

    31,7%
  25. Hagia Sophia, Istanbul, Türkei

    31,7%
  26. Candi Prambanan, Indonesien

    2,4%
  27. Petra, Jordanien

    24,4%
  28. Grabstätte Nemrut Dagi, Türkei

    4,9%
  29. Akropolis, Athen, Griechenland

    22,0%
  30. Taj Mahal, Indien

    22,0%
  31. Verbotene Stadt, Bejing, China

    17,1%
  32. Ranakpur Jain Tempel, Indien

    2,4%
  33. Große Mauer, China

    53,7%
  34. Artemistempel in Ephesos, Türkei

    14,6%
  35. Petersdom, Rom, Italien

    14,6%
  36. Kölner Dom, Deutschland

    9,8%
  37. Kolosseum, Rom

    39,0%
  38. Nazca Linien, Peru

    12,2%
  39. Pantheon, Rom

    17,1%
  40. Stonehenge, Amesbury, Wiltshire, Großbritannien

    43,9%
  41. Eiffel Turm, Paris, Frankreich

    7,3%
  42. Pyramiden von Gizeh, Ägypten

    65,9%
  43. Angkor Wat, Kambodscha

    29,3%
  44. Mezquita von Cordoba (Große Moschee und Kathedrale), Spanien

    9,8%
  45. Kreml, Moskau, Russland

    14,6%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Hi, nachdem wir nun schon ne Weile darüber palavert haben, hier nun die Aufstellung mit Links zum Nachschlagen.
    Es können diesmal (im Gegensatz zur vorherigen Abstimmung) auch 7 Weltwunder gewählt werden. (natürlich auch mehr... wer unbedingt schummeln will... :hmpf:)
    Es zählt selbstverständlich der subjektive Eindruck, wer will, kann seine Entscheidung noch begründen oder Reiseerlebnisse zum Besten geben.

    Ich denke diesmal ist für jeden was dabei, und von vielen Kulturkreisen...
    • Brihadeshwara Tempel, Indien, gilt als herausragendes Beispiel mittelalterlicher hinduistischer Tempelbaukunst im südindischen Dravida-Stil, weltweit höchster Tempelturm mit ~65 m
    • Pyramiden von Chichen Itza, Yucatan, Mexico, 30 m hoch, astronomische Besonderheit
    • Das Mausoleum von Halikarnassos, Bodrum, Türkei, Grabmal von Mausolos, Namensgeber für Grabmäler, 46 m hoch, ob seiner Pracht klassisches Weltwunder
    • Statuen der Osterinseln, Chile, mehr als 600 monumentale Statuen von ~20 - 40t
    • Freitagsmoschee in Isfahan, Iran, eine der ältesten Moscheen im Iran
    • Potala Palast, Lhasa, Tibet, China, riesiger Palast auf dem Dach der Welt
    • Abu Simbel, Assuan, Ägypten, 22 m hohe Kolossalstatuen und Tempel vor 3000 Jahren in den Fels geschnitten
    • Die Stadtmauer von Carcassonne, Frankreich, Carcassonne zählt heute zu den am vollständigsten erhaltenen Festungsstädten Europas.
    • Shah-i-Zinda Gräber-Komplex, Samarqand, Usbekistan
    • Der Koloss von Rhodos, Griechenland, 34 m hohe monumentale Bronzestatue, Namensgeber für kolossal, klassisches Weltwunder
    • Shwedagon-Pagode, Myanmar, 60 Tonnen Vergoldung, 76 karätiger Diamant an der Spitze, 5448 weitere Diamanten und 2317 Rubine, wichtigster Sakralbau Myanmars, 116 m hoch
    • Bildnis des Zeus in Olympia, Griechenland, 12 m hohe, mit Gold, Edelsteinen und Elfenbein überzogene Zeus-Statue, klassisches Weltwunder
    • Sultan Selim II. Moschee, Edirne, Türkei, eine der architektonisch vollkommensten Moscheen des Islam. Die 71 m hohen sehr schlanken Minarette (mit die höchsten der vormodernen Welt) haben jeweils drei Umgänge, zu denen man über drei getrennte Treppenaufgänge gelangen kann (Tripel-Helix)
    • Pyramiden von Teotihuacan, Mexico, drittgrößte Pyramide weltweit
    • Terracotta Krieger, Mausoleum Qin Shihuangdis, Xian, China, zirka 7200 lebensgroße Terrakottasoldaten und 129 vierspannige Wagen mit Pferden aus Bronze oder Ton, vor 2200 Jahren bestattet
    • Borobudur, Java, Indonesien, eine der größten buddhistischen Tempelanlagen Südostasiens, die größte vormoderne Stupa weltweit
    • Kaiserpalast, Kyoto, Japan
    • Theodosianische Landmauer, Istanbul, Türkei, 20 Km lange Befestigungsanlage, die Mauer wird von einigen Historikern als die wohl erfolgreichste und bestdurchdachte Befestigungsanlage der Geschichte angesehen, und verhinderte die Einnahme Konstantinopels für mehr als 1000 Jahre.
    • Hängende Gärten der Semiramis, Irak, klassisches Weltwunder
    • Mont Saint Michel, Frankreich, eines der besten Beispiele für französische mittelalterliche Architektur und für eine befestigte Abtei
    • Minakshi Tempel, Madurai, Indien, gehört zu den größten Tempelkomplexen Indiens, 33000 Götterdarstellungen aus Stein und Stuck, fast 50 m hohe Türme
    • Schloss Versailles, Frankreich, größtes Barockschloss, Vorbild vieler Schlösser
    • Felsendenkmäler Kappadokiens, Göreme, Türkei, 3000 Höhlenkirchen aus dem Vulkankegeln herausgearbeitet, auch unterirdische Städte mit 11 Etagen und Platz für 50000 Menschen
    • Leuchtturm von Alexandria, Ägypten, höchster je gebaute Leuchtturm, der erste seiner Art, mit ca. 120 m eines der höchsten Gebäude der Welt für viele Jahrhunderte, klassisches Weltwunder
    • Hagia Sophia, Istanbul, Türkei, ein Jahrtausend lang war sie die mit Abstand größte Kirche der Christenheit, die kühnste Konstruktion von Menschenhand im 6. Jhd.
    • Candi Prambanan, Indonesien, größte hinduistische Tempelanlage Indonesiens und eine der größten in SO-Asien, 47 m hoch
    • Petra, Jordanien, Grabtempel direkt aus dem Fels gemeißelt
    • Grabstätte Nemrut Dagi, Türkei, mit 50 m höchster Schottertumulus der Welt, Monumentalstatuen auf einsamer Bergspitze, siehe auch hier im Forum
    • Akropolis, Athen, Griechenland
    • Taj Mahal, Indien, eines der schönsten islamischen Mausoleen mit Edel- und Halbedelsteinen im Marmor
    • Verbotene Stadt, Bejing, China, die riesige Verbotene Stadt stellt ein Meisterwerk der chinesischen Architektur dar
    • Ranakpur Jain Tempel, Indien, diese Tempelanlagen bilden einen der größten und schönsten sakralen Komplexe Indiens
    • Große Mauer, China, mit 6350 Kilometern Länge das größte Bauwerk der Erde
    • Artemistempel in Ephesos, Türkei, größter Tempelbau der Antike, eines der elegantesten seiner Zeit, klassisches Weltwunder, siehe auch hier im Forum
    • Petersdom, Rom, Italien, größte Kirche vormoderner Zeit, die doppelschalige Kuppel ist das größte freitragende Ziegelbauwerk der Welt
    • Kölner Dom, Deutschland, mit 157 m dritthöchste Kirche der Welt.
    • Kolosseum, Rom, Italien, größter geschlossene Bau der römischen Antike
    • Nazca Linien, Peru, riesige Figuren, nur aus der Luft komplett wahrnehmbar
    • Pantheon, Rom, Italien, gehört zu den ältesten großen Betonbauwerken der Welt, riesige Kuppel von 43 m, jahrhundertelang größte Kuppel der Welt.
    • Stonehenge, Amesbury, Wiltshire, Großbritannien, monumentale Quader in astronomischer Anordnung
    • Eiffel Turm, Paris, Frankreich, mit 321 m 41 Jahre das höchste Gebäude der Welt
    • Pyramiden von Gizeh, Ägypten, 147 m hohes Grabmal vor tausenden Jahren errichtet, klassisches Weltwunder
    • Angkor Wat, Kambodscha, größte Tempelanlage Kambodschas
    • Mezquita von Cordoba (Große Moschee und Kathedrale), Spanien, drittgrößte Moschee, jahrhundertelang größte Moschee der Welt, Wald aus über 1000 Säulen
    • Kreml, Moskau, Russland, riesiger Festungspalast, in etwa die Ausmaße der Verbotenen Stadt in Peking
    Hier nochmals die "UNESCO-Erbe der Menschheit"-Kriterien, die zum Teil für die Auswahl der Monumente gelten könnten:

    Kriterien für Kulturgüter (lt. Wiki)

    * (I): Das Objekt stellt ein einzigartiges Meisterstück des schaffenden Geistes des Menschen dar.
    * (II): Das Objekt besitzt, in einer Zeitspanne oder einer Region, wichtigen Einfluss auf die Entwicklung von Architektur und Technologie, auf die bildenden Künste sowie auf Stadtentwicklung und Landschaftsgestaltung.
    * (III): Das Objekt stellt ein einzigartiges oder zumindest außergewöhnliches Zeugnis einer kulturellen Tradition oder einer bestehenden oder untergegangenen Zivilisation dar.
    * (IV): Das Objekt ist ein herausragendes Beispiel eines Typus von Bauwerk, von architektonischer Zusammenstellung oder einer Landschaft, welche bzw. welches einen bedeutsamen Entwicklungsabschnitt der Menschheit untermalen bzw. untermalt.
    * (V): Das Objekt ist ein herausragendes Beispiel menschlicher Niederlassungen und Land- bzw. Meeresbewirtschaftung, das repräsentativ für eine Kultur oder bestimmte Kulturen ist, oder das Naturverhalten des Menschen zeigt, insbesondere dann wenn diese Kultur anfällig durch unumkehrbare Veränderungen in ihrer Umwelt wurde.
    * (VI): Das Objekt ist unmittelbar oder nachvollziehbar mit bestimmten Ereignissen, mit lebendigen Traditionen, mit Ideen und Glauben, mit universal bedeutsamen Kunst- oder Literaturwerken verbunden. (Das Komitee einigte sich, dass dieses Kriterium nur in absoluten Ausnahmefällen als einziges erfülltes Kriterium für eine Aufnahme hinreichend ist)

    Viel Spass beim Voten... :) :winke:
    Aloha, LG lynxxx
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2007
  2. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    So, wenn es euch nichts ausmacht, möchte ich hier mal ein paar Gedanken ausführen, die mich so in meiner Wahl begleiteten:

    Ich konnte mich nur schwer entscheiden, habe mich dann aber doch mehr zu den klassischen Weltwundern hingezogen gefühlt.

    Der Koloss von Rhodos:
    Tja, wenn ich mir so kolossale Standbilder vorstelle, z.B. die Bruchstücke des riesigen Standbildes des Konstantin in Rom oder auch den David in Florenz, und dann dieses Standbild noch viel früher (4. Jhd.) errichtet und höher gewesen sein soll, dann kann ich nur Staunen über die Leistung der Griechen. Fast dreimal so hoch wie Konstantin und achtmal so hoch wie David, dazu noch aus Bronze! Booaaah, eihh! ;)

    Sultan Selim II. Moschee:
    Diese Entscheidung war eine schwere Geburt. Entscheidend war sicherlich, dass ich sie besuchen konnte, denn einen Raumeindruck gewinnt man ja am besten durch persönliche Anschauung. Und der Raumeindruck dieser Moschee ist das perfekte Ergebnis eines ~35 Jahre währenden Kampfes vom Architekten Sinan, den harmonischsten Raum zu kreieren. In diesem Bauwerk gelingt es meisterhaft die äußere und innere Struktur ohne Kompromisse zu vervollkommnen. Dieses war bis dato unerreicht, da die statischen Bedingungen für solche Großbauten immer Stützen erforderten, die den Raumeindruck trübten oder inkongruent werden ließen. Begonnen hat Sinan die Suche nach dem perfekten Raum bei dem Großbau mit einer Kuppel, getragen von vier Halbkuppeln, dann von zwei Halbkuppeln und zwei Schildwänden, dann vier Schildwände, dann auf einem Hexagon gestützt, statt einem Quadrat, und in dem Hexagon vier Halbkuppeln und zwei Schildwänden, usw. bis zur einem Oktogon mit vier Halbkuppeln und vier Schildwänden in der Selimiye.
    Entscheidend war hier, dass, anders als bei der Hagia Sophia, die nur auf einen inneren Raumeindruck bedacht war, hier der innere und äußere Eindruck als Ganzes verbunden und harmonisiert wurde.
    Er hatte zudem das Glück, auf seinen Feldzügen in SO-Europa und den Nahen Osten, jahrzehntelang ausführlich die verschiedenen Architekturtraditionen zu studieren und in seine Kunst einfließen zu lassen. Von der Antike bis zur Renaissance, von Ost und West. Dabei übernahm er letztlich nur wenig, war immer innovativ, maß sich mit Vorgängerbauten und revolutionierte das Raumverständnis, ähnlich wie die Renaissancebaumeister Italiens.
    Hier mal zwei Übersichten, von seinen Kuppel- und Raumvariationen auf der Suche nach der perfekten Lösung:

    http://img201.imageshack.us/img201/2164/kuppel1lr3.jpg
    und
    http://img201.imageshack.us/img201/848/kuppel2za3.jpg

    Und hier mal ein paar detailliertere Pläne:
    http://www.sinanasaygi.com/eserler_haritalar.asp

    Dazu noch die ingenieursmäßige Meisterleistung der Minarette, die so hoch wie nie zuvor in den Himmel ragen, so dünn, wie nur irgendmöglich, und jeden der drei Balkone - mit voneinander unabhängig hinaufführenden Wendeltreppen leonardesk in einer Tripelhelix verschlungen - verbinden. Wieso macht er sich die Lösung einer Aufgabe nur so kompliziert... ;)
    Der ganze Komplex mit seinen Fluchten, dem Basar, usw. steht der Moschee an genialen Einfällen in nichts nach. Regelrechte Inszenierungen erwarten den Besucher, ähnlich raffiniert wie bei Renaissance- oder Barockbauten.

    Die Verschmelzung der reinen Geometrie mit dem Licht, die kristalline Struktur und Wirkung, die Betonung des Blickes durch dezente Akzentuierung in der Ausstattung, die sich zudem noch auf der künstlerischen Höhe der Zeit befand (Stichwort Iznik Fliesen), all das macht dieses Monument zu einem universellen Lehrbeispiel für einen homogenen Zentralbau der Menschheit.

    Hier mal ein Zitat:
    "The primitive but monumental void of the pantheon is recreated here within a luminous ambiance. Without asserting itself, the dome, like the chinese tao, is everything. Sinan thus reaches his optimal domed space."

    Hier mal drei PDFs, mit Beschreibungen von Sinans Raumkonzeptionen, vielen Bildern und Grundrissen:
    The Dome in Sinan's Work
    The Style of Sinan's Domed Structures
    The Architect of Domed Mosques as a Master of Pluralism


    Terracotta Krieger, Mausoleum Qin Shihuangdis:

    Ich habe mal zwei Ausstellungen zu diesem Grabbau in Hamburg besucht, und ich muss sagen, dass mich dieses wohl in meiner Entscheidung beeinflusste. Dieses Grab ist eines der größten der Welt, mit tausenden individuell gestalteten Figuren, also keine zwei in Haltung, Gesichtszügen oder Ausstattung identisch sind - was für eine Arbeit! Und das mit 8000 Kriegern, vor 2000 Jahren, in 40 Jahren, mit 700000 Arbeitern!
    Hier mal die schöne Seite der Ausstellung mit Infos:
    http://www.terrakottaarmee.de/

    Anlässlich der Präsidentenwahlen von Frankreich zitiere ich mal Jaques Chirac: ;)
    "Es gibt sieben Weltwunder, (Wer die Pyramiden nicht gesehen hat, kennt Ägypten nicht und wer das '8. Weltwunder' nicht sah, dem ist das Reich der Mitte verloren.) die Terrakotta Armee ist das Achte."

    Dabei ist erst ein Viertel ausgegraben, der Grabhügel noch unangetastet, darin könnten ja Decken mit Edelsteinen, fließende Flüsse und Seen aus Quecksilber, usw. eventuell noch viel größeres Erstaunen erwecken...
    Insgesamt ist der Grabbereich 56 qkm groß.

    Übrigens kann man sich diese Ausstellung gerade in Wien anschauen, keine Ahnung, ob das hier schon im Forum steht...?

    Leuchtturm von Alexandria:
    Es war während seiner Lebensdauer das höchste oder zweithöchste Gebäude, nach den Pyramiden von Gizeh, dabei aber viel schmaler gebaut und sicherlich sehr beeindruckend. Zudem war er für die Bevölkerung evtl. begehbar, was für ein Erlebnis, von solcher Höhe zu blicken, es von Menschenhand erbaut erleben zu dürfen, zu der damaligen Zeit! Da kann der Eiffelturm einpacken... ;) Dazu gab es in inneren Rampen, damit Esel und Pferde die Materialien für das Feuer nach oben schleppen konnten. Dann noch eine riesige Statue auf der Spitze, wie haben sie die nur dorthin bekommen?

    Hagia Sophia:
    Dieses gewaltige Bauwerk wurde schon oft als achtes Weltwunder tituliert (wie so viele...;)), jedoch muss ich dem wohl zustimmen. 10000 Arbeiter errichteten sie in nur 5 Jahren! Erstaunlich. Wahrscheinlich auch deshalb, weil man es noch anschauen kann, und die Pracht und der Reichtum, der gänzlich andere Raumeindruck als bei westlichen Kirchen auf einen wirken kann. "Oh Salomo, ich habe dich übertroffen!" soll Justinian nach der Fertigstellung gerufen haben.
    Ich zitiere mal Wiki, weil sie mein Empfinden ausdrückt:
    "Seit hunderten von Jahren versuchen Fachleute zu ergründen, wie es den Wissenschaftlern und Künstlern im 6. Jahrhundert gelungen war, eine frei schwebende nahezu 56 Meter hohe Kuppel von 31 Metern Durchmesser auf nur vier Pfeilern zu errichten. Berücksichtigt man die in der Spätantike verfügbaren technischen Möglichkeiten, so gilt sie noch heute für viele Fachleute als eine der kühnsten Konstruktionen von Menschenhand."

    Hier wurde quasi das Pantheon von Rom auf die monumentale Apostelkirche Konstantinopels gesetzt, weshalb ich denn das Pantheon auch nicht gewählt habe.
    Sie blieb die mit Abstand größte Kirche für die nächsten 1000 Jahre, bis zur Errichtung des Petersdomes.

    Coool, hier kann man sich mal in "3D" einen virtuellen Rundgang reinziehen:
    http://www.kultur.gov.tr/tr/ayasofya/ayasofya.htm
    Leider ist der fußballfeldgroße Innenraum durch ein Gerüst verstellt.

    Ein Bauwerk als 'Grosse Synthese' antiker Philosophie und Naturwissenschaft
    und
    Computermodell der Hagia Sophia

    Artemistempel in Ephesos:
    Dieses antike Weltwunder wird von den Weltwunderkompilatoren wie folgt beschrieben:
    "[Ich hab die anderen Weltwunder besucht...] But when I saw the temple at Ephesus rising to the clouds, all these other wonders were put in the shade."
    Es war einer der größten Tempel (etwa so groß wie ein Fußballfeld), dazu von einer berühmten Eleganz, die jeden Besucher in seinen Bann schlug, der diesen Wald von 127 ionischen Säulen (18 m Höhe!) durchschreiten durfte. Um eine annähernde Vorstellung dieses griech. Tempels zu bekommen, kann man sich den Apollo-Tempel in Didyma anschauen, der ähnlich imposant ist. Man konnte anhand dessen auch genauer untersuchen, warum die griech. Tempel so viel eleganter und schöner wirkten, als eine Vielzahl von Kopien im Klassizismus, die vergleichsweise leblos wirkten: Die griech. Architektur besaß eine kaum sehbare, denn eher spürbare Schwellung der Baukörper, Entasis, Inklination und Kurvatur genannt. So beträgt die Kurvatur der Längswand im Apollotempel 20 cm.
    Die berühmtesten Bildhauer und Künstler ihrer Zeit schufen für den Artemistempel eine Unmenge an Skulpturen und Kunstwerken, so dass dieses Bauwerk als Gesamtkunstwerk Eingang in die klassische Weltwunderliste fand.
    Beschreibung und Links hier im Forum: siehe Verweis oben in meinem Post.

    Pyramiden von Gizeh
    Booaaah! Ohne Worte... ;)



    Ich wollte erst auch die Große chin. Mauer nehmen, einfach, weil es das größte Bauwerk ist. Aber so imposant die Ausmaße auch sind, so genial die Ingenieursleistungen sind, mit fehlte da irgendwie die Raffinesse, die Innovation einer Mauer, der künstlerische Ausdruck. Dann war ich schon eher von der Theodosianischen Landmauer von Konstantinopel angetan, welche 1000 Jahre lang, bis zur Kanonenkugel, die Stadt vor Eroberungen schützte, was man von der chinesischen Mauer nun nicht gerade behaupten kann... ;) Aber diese Zweckbauten fand ich dann doch nicht sooo berauschend. Dann schon eher die beeindruckende verbotene Stadt in Beijing. Ich hätte auch gerne noch die sehr geilen Bauten und unterirdischen Städte von Kappadokien genommen, diese "Mondlandschaft", wie ein schweizer Käse... da fällt mir doch direkt die Kinnlade runter. Ebenso wie das Kolosseum in Rom, aber dieses ist zwar das größte der Kolosseen, und bestimmt auch das prächtigste, aber diese antike Arena finde ich ähnlich imposant, wie zum Beispiel den Circus Maximus in Rom mit seinen 200000 - 375000 Zuschauern. Naja, irgendwo muss man halt Abstriche machen.... :)

    Arrividerci und LG, lynxxx
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2007
  3. collo

    collo Aktives Mitglied

    upps, ich hab hier schon auf lynxxx gemeckert, weil ich nirgendwo sehen konnte, dass im umfrageergebnis angezeigt wird, wer wie abstimmt.

    und jetzt sehe ich diesen kleinen hinweis ganz oben bei den fragen. könnte man diesen nicht irgendwie auffälliger gestalten? zumindest sollte man im einleitungstext deutlich darauf hingewiesen werden!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2007
  4. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Tja, ich kann da ja nichts mehr ändern. Aber ich habe auch die Abstimmung öffentlich gemacht, damit man schauen kann, wer mehr als 7 Weltwunder ankreuzt ...:devil:
    Das Joinville nur 3 ankreuzt hätte ich nun aber nicht erwartet... ;)
     
  5. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Ich konnt mich halt nicht entscheiden, kenn ja auch nicht alle wählbaren Bauwerke. Also hab ich nur 3 sieben Weltwunder (!?!) gewählt. Eines für die Antike, eins fürs Mittelalter und eines stellvertrettend für die ganze asiatische Baugeschichte.
    :inarbeit:
     
  6. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Sechs kristallisieren sich ja schon raus. Wer ist der siebte? Wer macht das Rennen, wer rollt das Feld von hinten auf? Wer hat noch die meisten "Körner"? Wo ist das Wettbüro? ;) :rofl:
     
  7. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Interessantes breites Abstimmungsverhalten. Da sieht man, wie schön vielfältig die Interessen in unserem lieben Forum doch sind. So bunt wie die Balken oben... ;)

    Ich frage mich gerade, hat Ingeborg nur 6 Monumente absichtlich angekreuzt, oder hat sie eine vergessen?

    Ausserdem möchte ich die Leute fragen, die Angkor Wat gewählt haben, was diese Tempelanlage von den anderen unterscheidet, die oben auch ausgeführt sind, teilweise auch größer sind? Kenne mich da leider nicht so gut aus... oder gewählt, weil selbst gesehen, oder weil öfters in den Medien?

    Merci, herzlichst, lynxxx :)
     
  8. Ingeborg

    Ingeborg Moderator Mitarbeiter

    Danke der Nachfrage, ich habe mitgezählt. Den einen hab ich dir/mir/oderwemsonst geschenkt, weil ich mich nicht recht entscheiden konnte. Aber ich liege doch deutlich über 3....
     
  9. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Ohne selbst ein profunder Kenner von Angkor zu sein, aber es handelt sich wohl schon um den größten bekannten Tempelkomplex.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Angkor_Wat
    Da bei Wikipedia nicht alles stimmen muß, noch ein zweiter Text mit gleicher Aussage:
    http://www.schaetze-der-welt.de/denkmal.php?id=7



    PS (EDIT): Ich habe jetzt auch einmal meine persönlichen Favoriten ausgewählt und damit eigentlich allen anderen Unrecht getan, die es mE nicht minder verdient gehabt hätten, ausgewählt zu werden. Am liebsten hätte ich sie alle gewählt, aber 7 heißt eben nun einmal 7...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2007
  10. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Ich habe aus Versehen statt dem Petersdom auf den Kreml gedrückt, aber was soll´s
     
  11. R.A.

    R.A. Neues Mitglied

    Interessante Liste.

    Wobei ich die antiken Weltwunder hier eigentlich für deplaziert halte (mit Ausnahme der Pyramiden), weil ja nun keiner weiß, wie toll sie wirklich waren.

    Ich hätte die einfach in ihrer historischen Schublade gelassen, als eigenständige Kategorie, und nur unter den heute existierenden ausgewählt.

    Und dann bleibt natürlich das Problem, daß ich einen Großteil der Kandidaten noch nicht persönlich gesehen habe.
    Und gerade bei diesen ganzen asiatischen Tempelanlagen vermitteln Bilder halt nur einen unzureichenden Eindruck. Und einfach nur wegen eines Beschreibungs-Eintrags "größte Anlage dieser Art" will ich nicht abstimmen.

    Also haben nur Kandidaten eine Chance, die ich schon besucht habe - das ist dann halt subjektiv.

    Interessant übrigens auch, was alles NICHT in der Liste ist (ist das jetzt die von der UNESCO?).

    Da fällt mir als Erstes die Alhambra ein.
    Oder die gotischen Kathedralen von Chartres oder Reims (es ist insgesamt schwer zu sagen, welche gotische Kathedrale man nehmen soll, die in Köln ist mir halt zu neu - aber eine Liste OHNE eine solche wäre m. E. unvollständig).

    Und wenn Ensembles wie Verbotene Stadt oder Tempelbezirke gelten, dann halte ich die Skyscraper-Skyline von Manhattan allemal für ein Weltwunder.

    Und - vielleicht findet das mancher merkwürdig - Schloß Neuschwanstein als wesentlicher Repräsentant der historisierenden Romantik im 19. Jahrhundert.
     
  12. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Achso, ich hatte da wohl mehr den eigentlichen Zentralbau im Auge, statt die ganzen Grünflächen drumherum... :)und z.B.:Wie dem auch sei, ich hatte oben bei der Hagia Sophia ja schon ne Seite verlinkt mit phantastischen 360° drehbaren Panorama-Aufnahmen, die einen starken Einblick ins Innere geben, aber auch viele andere Panoramen anbietet.
    Hier nun kann man viel mehr Panorama-Fotos der Welt anschauen (quasi eine World-Heritage-Tour machen), auch so manchen Tempel mal beurteilen. Man fühlt sich fast dort... ;)

    Check it out... LG lynxxx :)

    EDIT: Tja R.A., ich hätte ja gerne deine Einwände verarbeiten wollen, oder ausdiskutieren wollen, aber da hast du dich leider ein wenig zu spät angemeldet. Wenn du öfter das Board besuchst, ist dir sicherlich die andere Diskussion nicht entgangen, wo einige Zeit jeder seine Ansichten darlegen konnte. Aufgrund dieser Diskussion ist diese Liste entstanden.
    Dabei hab ich Vorschläge der User verarbeitet, eigene Ideen, die Liste der new7wonder Seite als Vorschläge genommen, dazu die Seite der Top100/1000 Reiseziele und die antiken Weltwunder. Klaro kann man selbst besuchte Monumente besser beurteilen, aber aufgrund z.B. der Online-Filme der Schätze-der-Welt-Seite sich doch ein bischen ein Bild von nicht besuchten Monumenten machen. Und da beeindruckt mich z.B. Gizeh Pyramiden mehr, als Neuschwanstein, selbst wenn ich beide nicht gesehen habe. Übrigens sind etliche Monumente von oben auch nicht auf der UNSECO-Liste. Grüezi, LG lynxxx
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2007
  13. R.A.

    R.A. Neues Mitglied

    > ich hätte ja gerne deine Einwände verarbeiten
    > wollen, oder ausdiskutieren wollen, aber da
    > hast du dich leider ein wenig zu spät
    > angemeldet.
    Ja selbstverständlich - das war überhaupt nicht als Kritik gemeint.
    Ich hatte nur nicht verstanden, daß diese konkrete Liste hier im Forum entstanden ist.
     
  14. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Kleiner Einwand. Es ist schwer zu lesen, wie du Zitate verarbeitest.
    Frag einfach, wenn du damit nicht klar kommst.
     
  15. R.A.

    R.A. Neues Mitglied

    Zur Hagia Sophia:
    > Leider ist der fußballfeldgroße Innenraum
    > durch ein Gerüst verstellt.
    Das steht da schon seit vielen Jahren.

    Und so ein bißchen habe ich den Eindruck, daß da irgendein Chauvinist in verantwortlicher Position ein Problem damit hat, daß die Besucher dieses (eben nicht-islamische) Wunderwerk in voller Schönheit sehen.
     
  16. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Abgesehen davon, dass ich diese Vermutung bar jedes Hintergrundwissens (oder kennst du die Denkmalschutzbehörde Istanbuls, die Religionsbehörde, ihre Mitarbeiter und Gedankengänge?) gelinde gesagt für einen "unausgegorenen Schnellschuss" halte, möchte ich dich darauf hinweisen, dass wir hier im Forum nicht politisch diskutieren dürfen, egal wie "islamophob" (nicht du!) wir sind.
    Tschüssi, und LG lynxxx :)
     
  17. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Weshalb die Alhambra nicht aufgenommen wurde kannst Du in folgendem Thread nachlesen:
    http://www.geschichtsforum.de/showthread.php?t=15568
    In der Weltkulturerbeliste ist die Alhambra im Übrigen drin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2007
  18. R.A.

    R.A. Neues Mitglied

    @lynxxx:
    > dass ich diese Vermutung bar jedes
    > Hintergrundwissens (oder kennst du die
    > Denkmalschutzbehörde Istanbuls, die
    > Religionsbehörde, ihre Mitarbeiter und
    > Gedankengänge?) ...
    Nein, kenne ich nicht. Sonst hätte ich das ja direkt gesagt, nicht einen vagen Eindruck geschildert.

    Der Gag ist halt: Ich habe Istanbul mit seinen Baudenkmälern in größeren Abständen mehrfach besucht.
    Und mal wird in der Moschee renoviert und mal steht ein Gerüst in dem Palast - wie das halt so ist.
    Aber immer steht dieses Riesengerüst mitten in der Hagia Sophia und versaut den Raumeindruck.

    > dass wir hier im Forum nicht politisch
    > diskutieren dürfen, ...
    Schon klar, sollte auch keine große Kiste werden.
    Halte ich auch nicht für generell politisch wenn ich bei einem vereinzelten Verantwortlichen sinistre Motive vermute.

    Reden wir lieber wieder über die Schönheiten der Wunder ...
     
  19. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Im Grunde sind ja alles sehr interessante und schöne Bauwerke, natürlich nur die noch stehen). Ich hab mich für die Entschieden, die ich schon mit eigenen Augen bewundern durfte.
     
  20. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Lieber R.A.

    Florian hat dich schon darauf aufmerksam gemacht, dass wir hier eine Zitierpraxis haben. Bitte verwende den Zitierbutton (siehe Abbildung, zitieren) oder beim Antworten Zitat einfügen (kleines Bild). Es liest sich viel besser.

    Danke
     

    Anhänge:

    • quote.gif
      quote.gif
      Dateigröße:
      2,1 KB
      Aufrufe:
      1.092
    • quote1.gif
      quote1.gif
      Dateigröße:
      122 Bytes
      Aufrufe:
      1.077

Diese Seite empfehlen