Urquellen - Sparta

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Selaina, 9. Januar 2011.

Schlagworte:
  1. Selaina

    Selaina Neues Mitglied

    Hallo Forenmitglieder,

    ich habe folgendes Problem:
    ich halte dieses Jahr noch einen Vortrag über die spartanische Erziegung mit folgender Problemstellung --> "Kindersoldaten - Spartas Erfolgsrezept?"
    Nun habe ich nach mehreren suchen gemerkt, dass es meist nur Sammelbänder zu diesem Thema gibt, jedoch benötige ich Urquellen.
    Eine habe ich bereits gefunden "Die Verfassung Spartas".
    Nun würde ich gerne wissen ob euch noch mehr dazu einfallen? Auf eine baldige Antwort würde ich mich freuen, da ich so schnell wie möglich mit dem stöbern beginnen möchte. ;)

    LG. Selaina
     
  2. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Die Spartaner setzten doch keine Kindersoldaten ein. Wie kommst Du darauf? Sie wurden zwar von klein auf ausgebildet, aber im Krieg wurden sie erst ab 18 eingesetzt.
     
  3. saller

    saller Gesperrt

    Also ich würde mich freuen, wenn du das mehr spezifizierst! Wie Ravenik schon schrieb wurden die Spartaner schon im Kindesalter auf ihre millitärische Laufbahn vorbereitet/gedrillt. Aber Kinder haben die bestimmt nicht in den Krieg geschickt!
     
  4. Luziv

    Luziv Neues Mitglied

    Was meinst Du mit Urquellen? Die meisten Informationen über komplexere Zusammenhänge betreffend Sparta (und andere antike Staaten) kann man von antiken Autoren (Historiker, Stückeschreiber, Dichter etc.) bekommen (wobei die Infolage dünne ist), also sozusagen aus zweiter Hand. Eine urechte "Ausbildungsanweisung" oder so was ist nicht erhalten.
     
  5. Selaina

    Selaina Neues Mitglied

    Antwort

    Danke erstmal für die Antworten. Mein Thema stellt nur ein Teilgebiet dar, da unser Thema sich hauptsächlich auf Kindersoldaten jetziger Zeit bezieht und ich erläutere lediglich Beispiele in der Geschichte.
    Dazu habe ich mir als Schwerpunkt Sparta auserkoren, da sie von klein auf darauf gedrillt wurden.
    Nun wundert ihr euch selbstverständlich was das soll ;) immerhin wurden sie ja erst eingesetzt mit der Volljährigkeit.
    Aber wie definiert ihr Kindersoldaten(dazu gibt es viele Meinungen)?
    Ich bin der Meinung(sowie Lehrerin), dass ein Kind schon ab dem Moment als Kindersoldat gelten kann wenn er darauf trainiert wird. Immerhin wird ihnen das Geschehen des Krieges von klein auf eingeimpft. Zumal die spartanischen Kinder durchaus als Kinder gekämpft haben, nur untereinander und das endete auch blutig (ich hoffe damit richtig zu liegen). Es ist nicht zwingend notwendig jemanden umzubringen. Wenn heute jmd seine Ausbildung in der Bundeswehr beendet hat bezeichnet man ihn auch als Soldat oder, obwohl er noch nicht im Kampfgeschehen war? - Wenn ihr das anders seht könnt ihr euch gerne mit darüber auseinandersetzen. :) Geschichtlich können bestimmt einige von euch mehr dazu sagen.

    @ Luziv - Meine Lehrerin meinte Urquellen im Sinne von Schriften von antiken Autoren und nicht von jetzigen, die diese Schriften übersichtlich zusammenfassen. Soll mich also einzeln mit den Texten auseinandersetzen, da es sonst kein forschen wäre.
    Mir ist leider auch schon aufgefallen das die Quellenlage ziemlich dünn ist und es auch ziemlich schwer ist da was zu finden, daher würde ich gerne von euch wissen welche Texte ich mir da genau anschauen kann. Damit ich ein bisschen Zeit sparen kann, da die Anschaffung bzw. Ausleihe sich für mich als schwierig herausstellt.
     
  6. Scharrukin

    Scharrukin Neues Mitglied

    Das hier schreibt zumindest Plutarch zu dem Thema:

     
  7. Selaina

    Selaina Neues Mitglied

    @Scharukkin
    Danke für den Text. Ist genau passend. Könntest du mir bitte noch sagen woher du das genau hast?
     
  8. Scharrukin

    Scharrukin Neues Mitglied

    Hab mich beim Lesen dieses Themas an die Geschichte mit dem Fuchs der den Jungen tötete erinnert, hat uns damals der Geschichtsprof. erzählt. Der Text ist eingescannt aus meinem alten Geschichtsbuch, außer daß es von Plutarch stammt steht da aber keine Quelle - sollte aber nicht allzuschwer zu finden sein wenngleich der "Urtext" altgriechisch sein wird ;)
     
  9. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2011
  10. Selaina

    Selaina Neues Mitglied

    Vielen Dank die Quellen helfen mir sehr weiter...macht die Sache erheblich leichter. Ich kenne leider die ganzen antiken Autoren nicht.
     
  11. Der Korinther

    Der Korinther Aktives Mitglied

    Auch Xenophon berichtete in seiner Lakedaimonion politeia (Der Staat der Lakedaimonier) über die Erziehung der spartanischen Jungen.
     
  12. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Siehe meinen Beitrag #9 ...:pfeif:
     
  13. Der Korinther

    Der Korinther Aktives Mitglied

    Vielleicht sollte ich mal versuchen ohne Sonnenbrille (siehe Avatar) zu schreiben.:bangin:
     
  14. Luziv

    Luziv Neues Mitglied

    Ich finde diese Definition problematisch, da mit dem Begriff "Kindersoldaten" ein bestimmtes aktuelles Bild verbunden ist. Für mich sind Kindersoldaten Kinder, die in der Regel gegen ihren Willen aus dem normalen Umfeld gerissen und zum Kampfgezwungen werden. So was auf frühere Zeiten zu übertragen, bedarf großer Vorsicht. Mit Deiner Definition wären sehr viele frühere Krieger als Kindersoldaten zu bezeichnen, da vielfach in adeligen Kreisen bereits mit 10 oder 12 mit der Kampfausbildung begonnen wurde. Da Kampf und Krieg in diesen Gesellschaften oder wenigstens einigen Schichten grundsätzlich positiv besetzt waren, paßt der negativ besetzte Begriff Kindersoldaten schlecht. Damit wird suggeriert, es gäbe einen rechtswidrigen, allgemeinen Anschauungen widersprechenden unnormalen Zwang gegenüber Kindern, militärisch ausgebildet zu werden.
     
  15. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Stimmt, so ein Sohn eines mittelalterlichen Adligen hätte es wohl als totale Demütigung empfunden, wenn man ihm in dem Alter die Beschäftigung mit dem Kriegshandwerk verweigert hätte.

    Aber der erwachsene Soldat von heute kann im Ernstfall eingesetzt werden. Spartanische Teenager wurden zwar ausgebildet, aber noch nicht eingesetzt. Das ist der Unterschied zu den Kindersoldaten, wie sie heute z. B. von der LRA in Uganda eingesetzt werden: Sie werden tatsächlich für den Kampf verwendet.
     
  16. Scharrukin

    Scharrukin Neues Mitglied

    War das wirklich immer so?

    In der Geschichte gibt es zahlreiche Beispiele von Kindern und deren Einsatz direkt im Kampfgeschehen; oft als Hilfskräfte zum Heranbringen von Waffen und Munition (auf englischen Schiffen war es üblich das Kinder die Kanonen beluden und damit an vorderster und gefährlichster Position des Schiffes standen) aber auch als Krieger selbst besonders in Gefahrensituation bei einer Bedrohung durch einen übermächtigen Gegner bekam schlichtweg jeder eine Waffe in die Hand gedrückt.
    Es wird auch vermutet, daß im eidgenössischen Abwehrkampf gegen Habsburger, Burgunder und andere Invasoren Kinderkrieger die überwiegende Mehrheit der eidgenössischen Verbände darstellten.

    Selbstverständlich wurde in Zeiten ohne akute Bedrohung darauf verzichtet, da man nach entsprechender Ausbildung wesentlich schlagkräftigere Truppen Erwachsener aufstellen konnte. War jedoch die Zeit oder das Geld für jahrelange Ausbildungen nicht da oder die Lage derart berohlich, daß man schlichtweg alles und jeden mobilisieren mußte hatte man da denk ich nie große Hemmungen Kinder auch und gerade an vorderster Front einzusetzen, von der Antike bis zur Neuzeit.
     
  17. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Bei den Griechen stellt sich aber die Frage, ob der Einsatz von Halbwüchsigen überhaupt praktisch funktioniert hätte. In der Phalanx sollten alle halbwegs gleich groß sein, damit der Schildwall funktioniert. Allenfalls hätte man Halbwüchsige wohl als Plänkler oder Aufklärer einsetzen können.
     
  18. Luziv

    Luziv Neues Mitglied

    Es gibt Vasenbilder mit griechischen Kämpferpaaren, oft Reitern, aber auch Hopliten (in der Archaik), wo der eine erheblich jünger zu sein scheint als der andere. Es könnte sich bei dem Jüngeren um eine Art Pagen handeln, der auch mit Wurfspeeren in den kampf eingegriffen zu haben scheint. Solche Jungen könnten auch 14 bis 18 Jahre alt gewesen sein. Damit waren sie zwar keine Kinder (= unter 14 Jahren), aber eben auch noch nicht volljährig. Kinder im eigentlichen Sinn wurden nicht im Kampf eingesetzt, da diese vielleicht eine Kalashnikov abfeuern oder als Kanonenfutter dienen können, aber keinen ordentlichen Nahkämpfer, Bogenschützen oder Speerwerfer abgeben, rein aus physischen Gründen.

    Wenn man so einen griechischen Jungen vor dem Kampfeinsatz hätte bewahren wollen, hätte er wahrscheinlich aus Scham Selbstmord begangen.

    Kindersoldaten früherer Zeit kann man vereinzelt sicher auch finden, mir fällt spontan eine isländische Saga ein, Egils saga Skallargrimssonar, in der der "Held" Egil glaub ich schon mit 6 Jahren einen Älteren tötet, allerdings ganz freiwillig und mit Freude, scheint mir.
     
  19. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Aber Egil wird da nicht als Krieger gedient haben, oder?
    Der berühmte Samurai Miyamoto Musashi tötete seinen ersten Gegner auch im Alter von 12 Jahren - aber nicht in einer Schlacht, sondern im Rahmen eines Duells.
     
  20. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Es ist immer die Frage, was man als Kind bezeichnet. Mein Vater war Soldat mit 15. Die britische Armee nimmt bis heute 17 und (ich glaube) 16- Jährige und wurde deshalb schonmal wegen der Nutzung von Kindersoldaten angeklagt. In vormodernen Gesellschaften werden aber oft schon jugendliche ab 14 als Erwachsene behandelt.
     

Diese Seite empfehlen