Urquellen - Sparta

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Selaina, 9. Januar 2011.

Schlagworte:
  1. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Wenn es nach den UN geht, dürfen Personen erst ab 18 zwangsrekrutiert (z. B. im Rahmen einer Wehrpflicht) werden. Freiwillige dürfen aber ab 16 dienen.
    Der Einsatz von Kindern unter 15 gilt heutzutage als Kriegsverbrechen.
     
  2. Luziv

    Luziv Neues Mitglied

    Da hast Du recht, mein Einfall war zu spontan. ;) Habe noch mal nachgeschaut, es ging eher um einen privaten Streit.
     
  3. Wilfried

    Wilfried Aktives Mitglied

    Nun ja, der Einsatz von Kindern als Kämpfer bei der Stadtverteidigung ist denke ich , nachvollziehbar. Wenn die nicht Beute werden wollten, mußten sie sich wehren. Die Sieger sind ja im Altertum meist nicht sehr freundlich mit den Besiegten umgegangen.
    Aber soweit ich weiß, musste sich Sparta nie? auf eigenem Boden verteidigen.
     
  4. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Doch, durchaus: Gegen Demetrios I. Poliorketes, gegen Pyrrhos von Epiros, gegen die Aitoler und gegen den Achaiischen Bund.
     
  5. Seneca95

    Seneca95 Neues Mitglied

    vai, to 3erw. Aber aleein die Tatsache, dass Sparta als die Kriegernation schlechthin galt (gilt), müsste man doch eigentlich entnehmen, dass dass es viele Soldaten geben muss. Und ich kenne keinen Beitrag, indem vorkommt, dass kleine Spartanerchen sich mit vor die Mauern stellen und versuchen, die Stadt oder das Land zu verteidigen. Dafür sind die fertig-gestellten Spartiaten zuständig. amhv .
     

Diese Seite empfehlen