Vergleich Konrad Adenauer - Gustav Stresemann

Dieses Thema im Forum "Sonstiges in der Neuzeit" wurde erstellt von waza-ari, 4. Mai 2009.

  1. waza-ari

    waza-ari Neues Mitglied

    Hallo Forum,

    zunächst mal möchte ich mich kurz vorstellen:

    Ich bin waza-ari, alias Daniel, 19 Jahre alt und Gymnasiast kurz vor Abschluss des Abiturs, mit Geschichte LK ;)

    Nun habe ich eine kleine Frage: In einem kleinen Referat habe ich die Aufgabe, die Außenpolitik von Gustav Stresemann und Konrad Adenauer zu vergleichen.

    Beide vertreten doch recht vergleichbare Ziele: Westintegration und (wieder)Versöhnung mit Frankreich. Jedoch ist die Ausgangslage nun für beide Politiker recht unterschiedlich: Versailler Vertrag vs. Kapitulation.

    Meine Frage ist nun: Anhand welcher Gesichtspunkte würdet IHR den Vergleich aufziehen? Das ganze soll nicht sehr ausführlich werden, aber doch einen möglichst großen Bereich abdecken.

    Kann man sagen, sie hatten gleiche Ziele?

    Wie gesagt, eure Meinung über den Aufbau des Vergleiches würde mich mal interessieren.

    Ich danke bereits im Vorraus

    Gruß

    waza
     
  2. Turgot

    Turgot Aktives Mitglied

    Zunächst ist einmal die fundamental unterschiedliche Ausgangssituation zu unterscheiden. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges war Deutschland ein vollständig besetztes, aufgeteiltes und weitgehend zerstörtes Land. Der außenpolitische Gestaltungsspielraum war zu Beginn also gleich null, denn mit der bedingungslosen Kapitulation mit Wirkung vom 08.Mai 1945 ging die komplette Staatsgewalt auf die Siegermächte über. Nach Gründung der Bundesrepublik behielten sich zunächst die Alliierten die Führung der Außenpolitik vor. Die Bundesrepublik verfügt erst seit 1951 wieder über ein Auswärtiges Amt.

    Stresemanns primäres Ziel war die Revision des Versailler Vertrages mit friedlichen Mitteln. Stresemann war bereit die Grenzen im Westen zu akzeptieren, das hat er durch den Vertrag von Locarno realisiert. Er war aber definitiv nicht bereit dasselbe im Osten zu tun.
    Im Osten war das Ziel die Revision, also die Rückgewinnung des verlorenen Territoriums.

    Des Weiteren war es ein Anliegen Stresemanns, das Deutschland wieder eine anerkannte Großmacht, siehe Mitgliedschaft im Völkerbund verbunden mit ständigen Sitz im Sicherheitsrat. Stresemann wusste aber zu verhindern, dass Polen ebenfalls einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat eingeräumt bekam. Hintergrund war, das Stresemann befürchtete, dass Polen auf hier ein Hebel in die Hand bekam, um seine Politik der Erreichung der Grenzkorrektur zu torpedieren. Man hat über das Mittel der Wirtschaftspolitik versucht Polen für deutsche Wünsche gefügig zu machen. 1926 schloss Stresemann mit der Sowjetunion ein Freundschaftsvertrag ab, über den man im Westen nicht gerade erfreut war. Man befürchtete, eine Zusammenarbeit dieser Länder hinsichtlich der im Ersten Weltkrieg verlorenen Gebiete.

    Bei Stresemann gilt es also zwischen seine West- und Ostpolitik scharf zu unterscheiden.

    Adenauer hingegen betrieb eine Politik der Westintegration vor dem Hintergrund eines Ost-Westkonfliktes, dem sich alle anderen außenpolitischen Zielvorstellungen einschließlich der Vereinigung der beiden deutschen Staaten unter unterzuordnen hatten. Adenauer wollte eine erneute außenpolitische Isolierung Deutschlands verhindern, deshalb suchte er enge Verbindung zum Westen. Die Sowjetunion .wurde als Bedrohung empfunden, vor der es galt sich zu schützen
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2009
    1 Person gefällt das.
  3. waza-ari

    waza-ari Neues Mitglied

    Hallo Turgot,

    danke für deine ausführliche Antwort!

    Also sollte der Aufbau in etwa so aussehen:


    • Hinweis und Erläuterung auf die unterschiedlichen Ausgangslagen
    • Vergleich der Westpolitik (Recht ähnlich)
    • Vergleich der Ostpolitik (Unterschiede vorhanden, Revision vs. Schutz)
    Gibt es weitere Punkte, anhand derer man die Außenpolitik der beiden Politiker vergleichen kann?

    Oder denkt ihr, dass das die wesentlichen Punkte darstellen und eine weitere Unterteilung notwendig ist?

    Danke bisher und Gruß

    waza
     
  4. Turgot

    Turgot Aktives Mitglied

    Bitte schön.
     
  5. Rheinländer

    Rheinländer Aktives Mitglied


    genau, adenauer hat ja sogar die stalin-note sofort verworfen, die, ernsthaftigkeit des gesuchs muss man natürlich in zweifel ziehen, ein geeintes, neutrales deutschland offerierte.

    gutes beispiel für adenauers politik.
    Stalin-Noten ? Wikipedia
     
  6. waza-ari

    waza-ari Neues Mitglied

    Danke für die, wenn auch späte, Antwort.

    Die Präsentation ist gelaufen und mit 11P mittelprächtig ausgefallen. Ich danke euch für eure Hilfe ;)
     

Diese Seite empfehlen