Was passierte relevantes zwischen den Jahren 0 und 500 n.Chr.?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Altertum" wurde erstellt von Backup, 9. April 2004.

  1. Backup

    Backup Gast

    Frage von Kassandra :

    was passierte relevantes zwischen den jahren 0 und 500 n.Chr.?warum zerbrach das roemische reich und wie verbreitete sich das Christentum?

    ----------------------------------------------------------------------------
    Antwort von Sven :

    hallo kassandra

    zwischen den Jahren 0 und 500 passierte eine ganze Menge.

    Z.B Die Ausbreitung des Christentums und der Taufe Kaiser Constantins im 4 Jahrhundert nach Christi.

    Oder das Ende der römischen Expansion nach Germanien nach der Varusschlacht im Teuteburger Wald im jahre 14n. Chr.

    Oder Der Limesbau in Germanien und der Hadrianswall (Kaiser Hadrian Anfang des 2ten Jahrhunderts n. Chr.) in England zum Schutz gegen die "Barbaren".

    Oder der Aufstand der Juden, der mit ihrer Vertreibung aus Palästina endete und im Zuge dessen viele Juden sich in die ganze Welt verstreuten und der Tempel in Jerusalem zerstört wurde. (ca. 60 n. Chr.)

    Ende der Erbfolge im römischen Kaisertum und die Einführung der Soldatenkaiser, manchmal auch mehrere. ca. 200 n. Chr

    Teilung des Reiches unter Kaiser Constantin im 4ten Jahrhundert in Ost und West mit den hauptstädten Rom und Konstantinopel (heute Istanbul)

    Es gab "verrückte Kaiser" wie nero, der Rom angezündet haben soll, Caligula, der sein Pferd zum Konsul ernennen wollte, und weitere.

    Außerdem dehnte sich Rom weiter Richtung Nordosten aus. (Dacia) bei Rumänien

    Es wurden viele Städte gegründet, wie zum Beispiel London, glaub ich zumindest.

    Als Grund für den Zusammenbruch wird oft die Völkerwanderung der slawischen und germanischen Stämme angesehen. Hauptursache davon sollen die Hunnen gewesen sein, die in Europa einfielen, so dass die anderen Stämme vor ihnen flüchteten. Auch sollen sie vom Reichtum innerhalb des römischen Imperiums angelockt worden sein.
    Wegen den innenpolitischen Spannungen und Streitigkeiten konnte sich Romm der Eindringlinge wohl nicht mehr erwehren.

    Sonst schau auch mal unter
    www.romanum.de/test/index.html
    nach. Gehe dort auf "Geschichte" und dann auf "Die letzten Kaiser und der niedergang Roms" und dann auf den "Zerfall des Westens" oder das "Christentum und Imperium"

    Viele Grüße Sven

    ----------------------------------------------------------------------------
    Antwort von Imperator :

    Hallo Sven,
    nicht Kaiser Konstantin der Große hat das römische Reich geteilt. Eigentlich wurde es nie geteilt, aber die "Teilung", wie es in den Geschichtsbüchern steht, fand 395 statt, nach dem Tod von Theodosius dem Großen. Die ganze Geschichte habe ich hier schonmal erzählt, am 29. November:

    http://www.geschichtsforum.de/community/1/3732.htm l

    und am 12. Juni:

    http://www.geschichtsforum.de/community/1/3403.htm l

    und so weiter.

    ----------------------------------------------------------------------------
    Dankeschön von Sven :

    Vielen Dank Imperator,

    Ich habe mit dem Ausbau Byzanz zu Konstantinopel auch immer direkt den zweiten Hauptstadtbau und somit die Teilung verbunden. Danke das du mich darüber aufgeklärt hast. Muss diese Stelle wohl nochmal nachlesen.
     
  2. askan

    askan Neues Mitglied

    Die Provinz Britannien wurde in die Unabhängigkeit entlassen, und kurz danach von irischen Piraten geplündert. Kelto-romanischen Machthaber mieteten sich sächsische Söldner um die Ordnung aufrecht zu halten. Die Folge davon war, das die Sachsen darauf die Macht übernahmen,....die Folge davon war England und die Artussage.
     
  3. locutus

    locutus Gast

    Irland wurde christianisiert

    Der heilige Patrick hat Irland zum Christentum bekehrt.
    Dies führte zur Gründung zahlreicher Klöster in Irland und deren Mönche hatten wiederum maßgeblichen Anteil an der Verbreitung des Christentums in ganz Europa z.b. Hl Kilian in Würzburg
     
  4. askan

    askan Neues Mitglied

    Es passierte etwas, das ziemlich selten behandelt wird und das ich mir kaum so richtig vorstellen kann. Ein Germanenvolk gründete einen Staat am Rand der Sahara!
     

Diese Seite empfehlen