Wer kennt dieses Bild? - Bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Fragen & Antworten" wurde erstellt von Yettham, 24. Mai 2022.

  1. Yettham

    Yettham Gast

    Guten Tag in die Runde,

    ich befasse mich hobbymäßig mit einem speziellen Kapitel der Wuppertaler Firmengeschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Auf dem Gruppenfoto einer Firmenbelegschaft ist im Hintergrund ein Bild zu erahnen, das mir sehr bekannt vorkommt. Ich weiß jedoch nicht, wo ich das Bild schon meine gesehen zu haben. Leider ist es mir nicht gelungen, dieses Bild in guter Auflösung zu finden (Suchmaschinen-Bildersuche kenne ich; das war erfolglos). - Ich vermute, das Bild stellt einen deutschen Landser des ersten WK oder der Reichswehr dar - in idealisierter Weise und heroisierender Perspektive. - Ich möchte mehr über das Bild wissen, da es möglicherweise Rückschlüsse auf die politische Haltung der Firmenleitung zulässt...
    Gerade stelle ich fest, dass es mir nicht gelingt, dieses Bild hier einzufügen/anzuhängen.
    Wie nun weiter? Habe ich die Funktion nicht gefunden oder ist es nicht vorgesehen, Dateien von der eigenen Festplatte hier hochzuladen?
    Kann mir jemand bei diesem ersten Post freundlicherweise helfen? Ich hoffe sehr, dass ich nicht gegen Forenregeln verstoße.
    Freundliche Grüße,
    Rainer
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Als angemeldetes Mitglied kannst du Bilder von deiner Festplatte hochladen. Als nichtangemeldetes Mitglied müsstest du aber Bild von Webseiten hochladen können, sprich, Du klickst in der Leiste oben auf das Bild (rechts neben dem Smilie) und gibst die Bildadresse ein. Du benötigst dann ggf. eine Webseite, die dein Bild hostet.
     
  3. Tintenfinger

    Tintenfinger Neues Mitglied

    ..., nun registriert als "Tintenfinger" und nun uploadfähig...

    Also:
    ich befasse mich hobbymäßig mit einem speziellen Kapitel der Wuppertaler Firmengeschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Auf dem Gruppenfoto einer Firmenbelegschaft ist im Hintergrund ein Bild zu erahnen, das mir sehr bekannt vorkommt. Ich weiß jedoch nicht, wo ich das Bild schon meine gesehen zu haben. Leider ist es mir nicht gelungen, dieses Bild in guter Auflösung zu finden (Suchmaschinen-Bildersuche kenne ich; das war erfolglos). - Ich vermute, das Bild stellt einen deutschen Landser des ersten WK oder der Reichswehr dar - in idealisierter Weise und heroisierender Perspektive. - Ich möchte mehr über das Bild wissen, da es möglicherweise Rückschlüsse auf die politische Haltung der Firmenleitung zulässt...

    Kennt jemand zufällig dieses Bild?

    Hoffnungsvoll:
    Rainer
     

    Anhänge:

  4. Mashenka

    Mashenka Aktives Mitglied

    Die Qualität ist man sich sonst bei UFO-Sichtungen gewohnt, während auch die Komprimierung ziemlich übel ist (siehe Anhang: Vergrößerung ohne Interpolation). Das Einzige, was sich mehr oder weniger »erahnen« lässt, ist ein Kopf mit Pagenschnitt/Bubikopf (evtl. Bob) samt Stirnband. Zudem hat die Figur stark abfallende Schultern mit großem Halsausschnitt am Kleid, was eher auf eine weibliche Figur hindeutet und eine ›androgyn-neoklassizistische‹ Figur eigentlich ausschließt. Demnach wäre es möglich, dass es sich um eine Frau aus den 1920ern handelt, als sowohl Bob-Frisuren wie auch Stirnbänder groß in Mode waren.
    Ob es sich aber überhaupt um ein eingerahmtes Flachbild handelt, ist mehr als fragwürdig (siehe Fragezeichen auf dem Anhang). Da der Kopf eindeutig aus dem Rahmen ragt (es gibt auch keine Verzerrung, die das vortäuschen könnte), würde ich eher auf eine farbige Skulptur tippen.
    Es lässt sich auch keine »heroisierende Perspektive« erkennen, nur dass sich das Ding oberhalb des Aufnahmewinkels befindet.

    Es tut mir leid
    Mashenka
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2022
    Sepiola gefällt das.
  5. Tintenfinger

    Tintenfinger Neues Mitglied

    Hallo zusammen, hallo Mashenka,
    ja, UFO-Sichtung triffts. Aber besser habe ich es leider nicht. Androgyn-neoklassizistisch-weiblich - hm ja, ich verstehe diese Interpretation. Gute Idee. Ich füge hier nochmals das Foto an, aus dem der Ausschnitt stammt. Ich sehe darin einen behelmten Soldaten mit Gewehr, Betrachterstandpunkt ist tiefer als dargestellte Person, ich empfinde diese Froschperspektive als heroisierend.
    Vielleicht fällt jemandem dazu noch etwas ein. Verflixt, ich habe diese Abbildung schonmal gesehen!
    Danke schonmal und viele Grüße,
    Rainer
     

    Anhänge:

  6. Mashenka

    Mashenka Aktives Mitglied

    Also doch ein gerahmtes Bild.:oops: Unglaublich zu was für Verschiebungen es bei der Digitalisierung kommen kann… Was den behelmten Soldaten betrifft, muss ich hier passen.
     
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich finde Mashenkas Ansatz mit einer Frau mit Cloche (Topf-/Glockenhut) ganz gut.
    Nun wissen wir ja nicht, um was für eine Firma es sich handelte, aber in Wuppertal gab es m.W. auch viel Textilindustrie?
     
  8. Tintenfinger

    Tintenfinger Neues Mitglied

    Hm. Je länger ich das Bild betrachte umso mehr tendiere ich ebenfalls zur Dame mit Hütchen. Sollte meine Erinnerung mich so sehr trügen? Jedenfalls danke an alle, die geantwortet haben!
    Rainer
     
  9. Mashenka

    Mashenka Aktives Mitglied

    Ja, »Hütchen« statt Stirnband wäre auch möglich. Jedenfalls lässt sich allein aus der Fotografie das gerahmte Bild nicht einordnen. Tatsächlich seltsam erscheint, dass die Gesellschaft auf der Aufnahme nicht zentriert ist. Dass aber die Füße der Personen abgeschnitten sind, während oben viel Wand zu sehen ist, vermittelt wenig professionelle Sorgfalt bei der Einstellung, was eben auch eine Absicht hinter dem ›Rechtsrutsch‹ in Frage stellt.
     
  10. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Es gibt auch einige Darstellungen mit so mageren Soldaten und Helmen, die eher nach Pagenschnitt aussehen. Aber ich erwähne das nur der Vollständigkeit halber. Es wäre sehr kritisch für die Zeit.
     
    Hannes gefällt das.

Diese Seite empfehlen