Wie hieß die letzte Byzantinische Stadt

Dieses Thema im Forum "Das Byzantinische Reich" wurde erstellt von hudidja, 2. Mai 2011.

  1. hudidja

    hudidja Neues Mitglied

    könnte mir jemand die frage beantworten
     
  2. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Trapezunt.
     
  3. xlSPQRlx

    xlSPQRlx Neues Mitglied

    woher weißt du das?
    Ich glaube dir ja, nur ich finde im I-net gerade nichts.
     
  4. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Ich nehme mal an von Tante Wiki hast du schon mal was gehörst.
    Kaiserreich Trapezunt ? Wikipedia
    Erster Treffer bei Googel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2011
  5. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    @ hudidja:
    Diese Frage ist gar nicht so eindeutig beantwortbar, es kommt darauf an, was man unter "byzantinische Stadt" versteht.
    Konstantinopel, die Hauptstadt des byzantinischen Reiches, wurde bekanntlich 1453 von den Osmanen erobert. Es bestand aber noch das zum byzantinischen Reich gehörende Despotat Morea mit der Hauptstadt Mistra fort, das 1460 von den Osmanen erobert wurde.
    balticbirdy hat bereits auf Trapezunt hingewiesen, das 1461 von den Osmanen erobert wurde. Allerdings war das Kaiserreich Trapezunt ein eigenes Reich, das nicht zum byzantinischen Reich gehörte. Man kann darüber diskutieren, inwieweit man Trapezunt somit als "byzantinische" Stadt bezeichnen möchte.
    Zu erwähnen ist aber noch die auf der Peloponnes liegende, zum Despotat Morea gehörende Stadt Monemvasia. Sie leistete auch nach dem Fall Mistras noch weiteren Widerstand. Zunächst unterstellte sie sich selbst einem Piraten, von dem sie aber bald genug hatte. Thomas Palaiologos, der geflohene Despot von Morea, versuchte sie zu verkaufen, und verkaufte sie letztlich an den Papst. Von dem wollten die orthodoxen Einwohner der Stadt aber nichts wissen. 1464 unterstellte sie sich dann selbst Venedig.
     
    1 Person gefällt das.
  6. xlSPQRlx

    xlSPQRlx Neues Mitglied

    Ja, ich hab in Google nämlich "letzte Stadt byzantisches Reich" (oder so ähnlich) eingegeben und hab nichts gefunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2011
  7. hudidja

    hudidja Neues Mitglied

    ich habe gerade erfahren das es ein Byzantinisches Fürstentum gab es hieß Theodoro.
    es ist 1475 eingenommen worden.gebt einfach mal auf wikipedia ein Fürstentum Theodoro
    ein. Und es lag auf der Krim die Hauptstadt hieß Doros(Mangup). und es war das letzte
    verbliebene Fürstentum mit Byzantinischer Kultur
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2011
    1 Person gefällt das.
  8. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Das Fürstentum ist mir bekannt, aber als "byzantinisch" kann man es nur sehr eingeschränkt bezeichnen, es war bestenfalls eine Art Abspaltung. Jedenfalls gehörte es nicht zum Byzantinischen Reich.

    Wenn man mit dem Begriff "byzantinisch" dermaßen großzügig ist, kann man gleich auch noch das Despotat Epeiros erwähnen, das 1204 nach der Eroberung Konstantinopels entstand und dessen letzte Gebiete 1479 von den Osmanen erobert wurden. Allerdings stand das Despotat seit 1318 unter italienischstämmigen Herrschern.
     
  9. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Na also, haben wir alle was gelernt. Die byzantinische Kultur ist eigentlich nie verschwunden, man siehe alle christlich-orthodoxen Länder, z.B. Russland.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2011
  10. hudidja

    hudidja Neues Mitglied

    Aber auf wikipedia steht das das desporat Epirus zwischen 1417 und 1449
    ins Osmanische Reich integriert wurde
     
  11. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Das stimmt so nicht. 1449 wurden die Hauptstadt Arta und der Großteil des Despotats von den Osmanen erobert, aber ein paar Festungen und Inseln blieben noch in der Hand des Despoten Leonhard.
     
  12. hudidja

    hudidja Neues Mitglied

    das stand da aber ganz deutlich `´Integriert``
     
  13. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Wenn Du Dich schon auf Wikipedia stützen willst, dann lies' eben auch den letzten Absatz dieses Abschnitts: Despotat Epirus ? Wikipedia
     
  14. palaiologos

    palaiologos Neues Mitglied

    Auf der Schwarzmeerinsel Αρητιας νήσος ("Insel des Ares"; türkisch: Giresun Adası) konnten sich die griechischen Einwohner noch sieben Jahre nach dem Fall Trapezunts (also bis 1468) gegen osmanische Eroberungsbestrebungen halten; laut der englischen Wikipedia:

    Giresun - Wikipedia, the free encyclopedia
    Giresun Island - Wikipedia, the free encyclopedia
     

Diese Seite empfehlen