Wirtschaft unter Robespierre

Dieses Thema im Forum "Französische Revolution & Napoleonische Epoche" wurde erstellt von Malcolm X, 14. April 2007.

  1. Malcolm X

    Malcolm X Neues Mitglied

    Hi Leute, kann mir jemand sagen wie die Maßnahmen und Ergebnisse zur Besserung der Wirtschaft unter der Schreckensherrschaft so waren?

    Ich hab widersprüchliche Quellen, zum einen wird behauptet R. verstand nichts von Wirtschaft und seine Maßnahmen haben nichts gebracht, zum anderen sagt man dass er die Inflation zeitweise stoppen konnte.

    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
    1 Person gefällt das.
  2. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Er ließ Zwangsmaßnahmen ausüben, dass die Händler die Assignaten annahmen statt dem Hartgeld. Für tiefgreifende wirtschaftliche Veränderungen fehlte ihm sicherlich die Zeit.
    Außerdem darf man nicht vergessen, dass zu seiner Zeit der Luxus und dergleichen gebrandmarkt wurden als konterrevolutionär und republikfeindlich. Natürlich lebte aber Frankreich zu einem guten Teil von Luxusgütern, wofür allein die umfangreiche Seidenproduktion spricht (Napoleon soll aus dem Grund bei Hofe die Seide wieder für die Galakleidung vorgeschrieben haben.).
    Insgesamt lähmte einfach der Krieg und nochmehr der Bürgerkrieg die Wirtschaft. Zum Teil erbte der Wohlfahrtsausschuss diese Zustände von der vorigen Regierung der Gironde, welche von den Robespierristen gestürzt worden war, zum anderen heizte sie die Probleme durch die Unnachgiebigkeit weiter an. Man kann wohl auch postulieren, dass die Wiedererlangung der Freiheiten für die Oberschicht nach dem Sturz der Diktatur 1794 etwas zur Restaurierung auch der wirtschaftlichen Verhältnisse beitrug. Dass dies am Los der erwerbslosen Massen nichts änderte, im Gegenteil die sozialen Maßnahmen der Robespierristen abgeschafft wurden, vertiefte die Gegensätze zwischen Arm und Reich. Allerdings dürfte der Frieden mit Preußen und anderen Staaten in Basel zur Verbesserung bzw. Normalisierung des Außenhandels beigetragen haben. Ein Frieden dieser Art mit den umliegenden Monarchien wäre wohl unter der robespierristischen Dikatur kaum denkbar gewesen.
     

Diese Seite empfehlen