Wirtschaftlicher Wiederaufbau von Berlin in der Nachkriegszeit

Dieses Thema im Forum "BRD | DDR" wurde erstellt von Nachtigall95, 20. Februar 2016.

Schlagworte:
  1. Nachtigall95

    Nachtigall95 Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben :)

    Zunächst mal vielen Dank für eure tollen Beiträge hier. Das lesen macht sehr viel Spaß!
    In der Hoffnung das ich hier auf hilfsbereite Leute treffe. Wende ich mich deswegen nun an euch.
    Ich schreibe momentan eine Hausarbeit über die Problemstellung "Inwiefern unterscheidet sich der wirtschaftliche Wiederaufbau von Ost- und Westberlin?" im Studiengang Geschichtswissenschaften.

    Mit diesem Thema komme ich auf keinen grünen Zweig und hoffe das mir hier geholfen werden kann.
    PS: Das ist meine erste wissenschaftliche Arbeit.

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe ;)
     
  2. thanepower

    thanepower Aktives Mitglied

    Es bieten sich folgende Punkte, auf die Schnelle an.

    1. Was hast Du selber bisher an Literatur gesichtet?

    2. Welche zentrale Thesen werden vertreten?

    3. Welche Defizite / Kritik erkennst Du an der Argumentation?

    4. Welche Ideen hast Du für weiterführende Thesen / Untersuchungen?

    Speziell für Deinen Studiengang wäre sicherlich interessant, welche Archive sich in Deiner Nähe befinden, die mit Deinem Thema zu tun haben. Es ließen sich in diesem Kontext eigene Analysen anstellen.

    Beispielsweise: Die Darstellung der Aufbauphase in Ost und West im Rahmen der lokalen Presse (vgl. Archivarbeit)
     
  3. Solwac

    Solwac Aktives Mitglied

    Ein interessanter Punkt könnte die Stromversorgung der westlichen Sektoren sein. So ist ein Großteil des Stroms vor der Blockade aus dem Osten gekommen, sowohl aus Ostberlin (Klingenberg, Rummelsburg) wie auch über Fernleitungen z.B. aus Zschornewitz.

    Deshalb mussten in Westberlin Kraftwerke (aus)gebaut werden (Kraftwerk Reuter war z.B. vorher demontiert worden, die 1948 vorhandene Kraftwerksleistung reichte nur für ungefähr ein Sechstel des Bedarfs).
     
    1 Person gefällt das.
  4. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Ergänzende Anregungen:

    Die Frage ist ja, wie man zunächst wirtschaftlichen Wiederaufbau definiert und deskriptiv anhand von Faktoren fassen will.

    Hierfür könnte man unterschiedliche Entwicklungen betrachten:

    - Entwicklung des Wohnungsbaus in den beiden Teilen Berlins
    - Betrachtung ausgewählter Unternehmenshistorien, für den Westen zB Publikation Siemens, Wiederaufbau in Berlin-Siemensstadt. Investierungen 1945 - 1952 oder andere Unternehmen (hier müsste man etwas recherchieren zur Industriestruktur), und Ostberlin, zB https://books.google.de/books?id=-a...in wiederaufbau industrie unternehmen&f=false
    - Beschäftigtenzahlen, zB anhand der Statistischen Jahrbücher BRD/DDR ab 1950/51
    - andere Beispiele wie Wiederaufbau der Universitäten, Verwaltungsstrukturen, Verkehrsbetriebe, Versorgungsbetriebe

    Das sind natürlich nur Beispiele. Unabdingbar ist mE, sich mit den publizierten Wirtschaftsstatistiken für BRD (enthält West-Berlin) und DDR/Ostberlin, ausgehend von den Statistischen Jahrbüchern zu befassen.
     

Diese Seite empfehlen