Woher stammt der Name "Thule"?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Altertum" wurde erstellt von askan, 4. Juli 2005.

  1. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Was hat die Lage Thules mit der Position des Polarsterns zu tun?
     
  2. Jueschi

    Jueschi Neues Mitglied

    Polaris ist heute unser Polarstern. Um 300 v.Chr. lag der am Himmel abgebildete Ort unserer Erdachse in der Nähe des Kochab. Dieser Punkt unterscheidet sich in Länge und Breite von dem heutigen Ort. Wenn die Griechen aber gleich Polaris genommen habe, da sie den eigentlichen Punkt am Himmel ohne optische Hilfsmittel nicht sehen konnten, als Bezugspunkt genommen haben, dann verändern sich je nach Zeitpunkt der Messung (300 v.Chr.; 600 v.Chr.) die Koordinaten des betreffenden Ortes. Es kann dazu kommen, dass es zwei Thules gibt. Nachzulesen auf der Webseite von Kurt Scheuerer, Ingolstadt, unter Navigation in der Antike.
    Die Römer dagegen haben ihre Orte nach dem Sonnenstand berechnet. Ihr Problem war aber Ihr Kalender, den Cäsar zwei Jahre vor seinem Tod erneuert hat.
     
  3. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Dass in der Antike verschiedene Landflächen als "Thule" bezeichnet wurden, ist anzunehmen. Das von Tacitus im "Agricola" erwähnte Thule war vermutlich nicht das Thule des Pytheas.

    In dieser Diskussion geht es aber primär darum, wo das von Pytheas entdeckte (und von späteren Autoren unter Berufung auf ihn erwähnte) originale Thule lag. Und hier verstehe ich immer noch nicht, was der Polarstern mit seiner Lage zu tun haben soll. Soweit ich das überblicke, wird es in keiner Quelle unter Bezug auf seine Position zum Polarstern lokalisiert.
     
    Pardela_cenicienta gefällt das.
  4. Jueschi

    Jueschi Neues Mitglied

    Der Begriff "Thule" wurde von verschiedenen römischen und griechischen Dichtern benutzt, um so das nördliche Ende der Welt darzustellen. Folglich hat Pytheas den nördlichsten Punkt seiner Expedition "Thule" genannt. Sein Reisebericht ist nicht erhalten.
    Bei Ptolemaeus gibt es zu Thule aber Koordinaten. Er gibt die Breite mit 63.00 Grad an. Nach Kurt Scheuerer (Ingolstadt) haben die Griechen aber den falschen Polarstern zur Messung verwendet, so dass man diesen Wert berichtigen muss. Es fehlt noch die Länge. Hier gibt Ptolemaeus 30 Grad und 20 Minuten an.
    Es wäre interessant zu wissen, ob Pytheas die Mechanik von Antikythera zur Längenbestimmung nutzte.
     
  5. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Die Frage ist halt, ob sich Ptolemaios noch auf Pytheas' Angaben zu dessen Thule bezog.
     

Diese Seite empfehlen