Zeitleiste der Achämenidenzeit

Dieses Thema im Forum "Das Reich der Perser" wurde erstellt von Leopold Bloom, 26. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Leopold Bloom

    Leopold Bloom Neues Mitglied

    550/449 Der Perser Kyros besiegt seinen "Oberherrn", den medischen König und nimmt Ekbatana ein.

    547/546 Die Perser erobern das Lyderreich in Kleinasien.

    540 Kyros erobert Belutschistan und Baktrien (heutiges Afghanistan und die Heimat Zarathustras)

    539 Die Perser erobern Babylon. Damit steigt das Perserreich der Achämeniden zur Großmacht auf.

    530 Während des Feldzugs gegen die Skythen/ Massageten fällt Kyros und wird in Pasargadei bestattet. Sein Sohn Kambysses wird sein Nachfolger.

    525 Kambysses erobert Ägypten

    522 Der Meder Gaumata hebt sich auf den persischen Thron. Nur kurz darauf wird er von persischen Adligen ermordert. Einer der Adligen wird nun selbst König: Dareios I.
    Unter seiner Herrschaft wird der Einflußbereich bis an den Indus ausgedehnt. Dareios schlägt Aufstände nieder und festigt seine Macht. Durch verschiedene Reformen im Staatwesen erlangt er absolute Macht und führt das Gottkönigtum der Meder auch in Persien ein.

    510 Die Eroberung Thrakiens gelingt. In der Folge Auseinandersetzungen mit den Athenern.

    490 Der persische Feldzug gegen Athen scheitert bei Marathon.

    486 Dareios stirbt. Sein Sohn Xerxes gelangt auf den Thron und muß sofort Aufstände in Babylon und Ägypten niederschlagen.

    480 Die Perser besiegen die Griechen bei den Thermopylen und zerstören Athen und die Akropolis. Allerdings unterliegen sie bei Platäa und in der Seeschlacht von Salamis.

    ab 465 Unter Artaxerxes Herrschaft fallen weitere militärische Niederlagen. Die Machtstellung im Westen ist damit beendet.

    449 Erneut besiegen die Athener die Perser in Zypern. Damit endet endgültig der persische Versuch, Athen zu erobern.

    433 Herodot verfasst seine Geschichte der Perser.

    423 Kurzzeitig gelangt dank der Unterstützung der Spartaner die Hohei über die kleinasiatischen Küstenstädte wieder zu den Persern. Allerdings kann sich in der Folge Ägypten vom "persischen Joch" befreien (401).

    387 Persien muß endgültig auf Kleinasien verzichten. Innere Machtkämpfe und die Satrapenaufstände im Westen schwächen das Reich zusätzlich.

    334-330 Alexander der Große greift Persien an und zerschlägt durch Siege bei Granikos, Issos und Gaugamela das Perserreich. König Dareios wird vom Satrapen Bessos ermordet.


    Copyright by Leopold Bloom
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen