Zitatesammlung zum Thema: Verhältnis Muslime und Nichtmuslime im Osmanischen Reich

Dieses Thema im Forum "Das Osmanische Reich" wurde erstellt von lynxxx, 19. Juli 2010.

  1. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Durch neue Informationen muss ich einiges klarstellen.

    1.) Das Patriarchat von Pec wurde 1557 oder 1556 wieder eingeführt. Makarije Sokolovic welcher wahrscheinlich ein entfernter Cousin ist übernimmt die Macht. Sokolovic übernimmt die Macht erst 1565. Das Patriarchat von Pec wird nicht von Sokolovic sondern von Rufem Pasa wiederrichtet. Die Verwandschaft zwischen Mehmed und Makarije ist möglicherweise reiner Zufall. Sein leiblicher Bruder war er nicht. Das Sokolovic diese Wiedereinrichtung bewerkstelligt hat ist ein Märchen.

    2.) Sokolovic wird in den christlichen Quellen dieser Zeit sehr negativ erwähnt. Er wird für die Enteignung von einigen Klöster vernatwortlich gemacht. Das komische ist freilich das die ersten positiven Rezessionen des Lebens von Sokolovic aus orthodoxer Hand aus dem 19. Jahrhundert stammen. Also genau aus dem Jahrhundert dessen Mythen du desmystifizieren willst. Diese positiven Berichte sind im Zusammenhang damit zu sehen, dass man einen Vorzeigemoslem haben wollte für die nationalistische Propaganda. Von den Kroaten wurde dies später auch übernommen. Druckereien werden geschlossen.

    Branislav Djurdjev, "Prodaja crkava i manastira" za vreme vlade Selima II, Godisnjak Istorijskog drustva BiH, IX, Sarajevo, 1957
    Branislav Djurdjev, „Verkauf von Kirchen und Klöstern“ zur Zeit der Herrschaft Selims 2, Jährliches Buch der Geschichtwissenschaften Bosnien und Herzegowina, BIH, IX, Sarajevo, 195.

    4.) Das einzige was übrig bleibt das er mal erwähnte das serbisch seine Muttersprache sei, das hat aber mit dem Kirchenrecht wenig zu tun.


    Auch die Nationalisten wissen das, viele kennen ihre Herkunft aus dem Gebiet Montenegro, Bosnien und der Herzegowina in Zentralserbien.

    P.S Das Kosovo und Zentralserbien hatten während des österreichisch-türkischen Kriegs hoche Bevölkerungsverluste, weil die Serben sich auf die Seite der Österreicher geschlagen haben. Sicher weil es im Osmanischen Reich so super war. Diese Gebiete wurden von Montenegrinnern, Bosniern, Herzegowinern aber auch Wallachen besiedelt. Im Kosovo vor allem von Albanern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2012
  2. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Zwischen Makarije und Mehmed Pascha gibt es keine Korrspondenz deswegen ist mir nicht klar auf welche sich Daten die Quellen von lynxxx Beziehen.

    Das bedeutenste was Mehmed für die Orthdoxie gemacht hat ist die Zerstörung der letzten Kirchen in Belgrad zu seiner Amtszeit und den Übertritt eines großen Teils der Bevölkerung der Drina zum Islam.
     

Diese Seite empfehlen