Zivilbevölkerung in Deutsch-Ostafrika

Dieses Thema im Forum "Die großen Kolonialreiche" wurde erstellt von Silverbird, 6. April 2008.

  1. Silverbird

    Silverbird Neues Mitglied

    Hallo und guten Tag,
    meine Frage betrifft die Zeit des 1. Weltkrieges. Im Jahre 1916 wurde es ja durch die Kriegsereignisse für die Deutschen dort doch etwas eng (wenn ich das mal so salopp formulieren darf) Für mich wäre wichtig zu wissen, wie die deutschen Siedler im September 1916 in Wilhelmstal (heute Lushoto) gelebt haben, bzw. ob Wilhelmstal zu dem Zeitpunkt bereits geräumt war. Wie war Wilhelmstal verwaltet? Ich habe schon eine ganze Weile im Web gesucht, aber man findet so wenig über die Zivilbevölkerung. Habt Ihr ein paar Infos oder Recherchetipps? Vielen Dank vorab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2008
  2. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Bislang habe ich nur eine Gesamtzahl der der Deutschen in D-Ostafrika gefunden (Statistisches Jahrbuch 1912 des Deutschen Reiches):
    3.113 Deutsche (Zivilpersonen), 97 Geburten, 89 Todesfälle)
    58 Deutsche bei der Polizei, 1840 "Farbige".
    262 Deutsche der Schutztruppe plus 2700 "Farbige".

    Mit Stand 1.1.1913 gibt Boell, Die Operationen in Ostafrika, 4.107 Deutsche, 321 Engländer, 208 Griechen, 130 Franzosen, etc. an.
    Demnach wohnten im Bezirk Wilhelmstal 423 Deutsche.

    Dort wurde behördlich am 31.7.1914 ein Bezirksamt (1 Polizeiwachtmeister, 57 Polizeisakari) und der "Posten Biuko" (1 Pol.Wachtmeister, 6 Pol.Sakari) geführt.


    Zur Räumung von Wilhelmstal:
    im Juni/Juli 1916 wird eine "Abteilung Wilhelmstal" berichtet, zB S. 195, die in die Nordkämpfe verwickelt war. Diese hatte Kompaniestärke, insbesondere durch die Infanteristen der Art.Abt. N und der Abteilung Lekow, als Grenzschutz tätiger Teil der Rekruten. Ich würde vermuten, dass hier auch mindestens zum Teil die männlichen Siedler in Wilhelmstal einbezogen waren.
     
  3. Silverbird

    Silverbird Neues Mitglied

    Vielen Dank, das hilft mir schon ordentlich weiter. Ich hatte auch schon vermutet, das es nur wenige "reguläre" Polizeikräfte gab, obwohl es an der Kolonialbahnstrecke lag. :winke:

    Weiß jemand, wem diese Polizisten unterstellt waren (Armee ?) und wer zuständig war für die Rekrutierung der einheimischen Schutzpolizisten? Wo war übrigens Paul von Lettow-Vorbeck Im Juni - September 1916?

    Ich habe beim Deutschen Historischen Museum schon versucht, Bilder aus Deutsch-Ost zu finden. Haben die wirklich keine, oder stell ich mich zu d**f für die Suche an?

    Der Grund meiner Fragen ist, ich "stricke" an einer Geschichte, die in den Kolonien beginnt. Und ich möchte mich schon ein bißchen an die historischen Fakten halten, wo es möglich ist.

    Danke an Euch vorab.
     
  4. Tekker

    Tekker Gast

    Irgendwo im Busch, vermute ich.

    Paul von Lettow-Vorbeck, Tätigkeit in Deutsch-Ostafrika
     
  5. Mercy

    Mercy unvergessen

    Da müsstest du fündig wrden:
    Der Bildbestand der Deutschen Kolonialgesellschaft
     
  6. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Die Angaben zu den Stellenbesetzungen im Buch ist außerordentlich detailliert, ich würde da eine hohe Genauigkeit unterstellen.

    Die Polizei war 1914 mW unabhängig von der Schutztruppe organisiert.

    L.V kann ich nachschlagen, in der Phase vermutlich im Süden, aber ich kläre das.


    Was ist denn das für eine Geschichte, an der Du schreibst ...:grübel:
     
  7. askan

    askan Neues Mitglied

    Nur so am Rande, aber irgendwie passt es zum Thema.
    In den Film "Die Serengeti darf nicht sterben" zeigt Gzymek die Reste eines alten deutschen Forts der Schutztruppen. Vielleicht existiert es noch oder Fotos oder Aufzeichnungen darüber.
     
  8. Silverbird

    Silverbird Neues Mitglied

    Es soll eine Jugend-/Abenteuergeschichte werden. Ich hatte so die Idee, dass der Vater meines jugendlichen Protagonisten evtl. der örtliche Polizeichef von Wilhelmstal sein könnte. Ich gehe davon aus, dass Lettow-Vorbeck mit seinem Einsatz gegen die Engländer seinerzeit der Held aller kleinen Jungen gewesen sein dürfte. :fechtduell:

    Danke auch den anderen für die Tipps. Ein erster Blick in den Bildbestand der Kolonialgesellschaft hat mir schon gleich gefallen.
     
  9. Mercy

    Mercy unvergessen

    Er schrieb 1920 den Kinderbuchklassiker "Heia Safari", der es bis 1952 (!) auf zwölf Auflagen brachte. :still:
     
  10. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Für eine gute Geschichte brauchst Du vielleicht eine Karte der Umgebung?

    Etwas zweckentfremdet könnte man die Detailkarten aus der Operationsstudie nehmen.

    Dass bringt mich auf eine Anekdote bezüglich Wilhelmsthal/Kassel. In der Nähe liegt ein Schlosspark. Dazu habe ich bei einer Führung des Eigentümers gehört, dass die Rekonstruktion der Garten-/Parkanlage möglich wurde, als Detailkarten der Schlacht bei Wilhelmsthal in einem Kasseler Archiv auftauchten, auf denen jeder Baum verzeichnet war, so dass man die Sichtachsen und zT die Baumarten bestimmen konnte.

    So ist das hier natürlich nicht gemeint ... =)
     
  11. Arne

    Arne Premiummitglied

    Das ist die Boma Ikoma. Ich glaube in den 70ern sollte da mal eine Lodge entstehen, verfiel aber wieder. Angeblich sollen da wieder Pläne für ein Hotel existieren.
     
  12. askan

    askan Neues Mitglied

    Ohhh, wie hast du denn den Namen heraus bekommen? Bin beeindruckt!
     
  13. Arne

    Arne Premiummitglied

    Als "Fachidiot" weiß man ;-)

    Letzter Kommandant des Posten bei Kriegsausbruch 1914 war übrigens OLt. Giehrl, aber das mußte ich auch nachschlagen.


    PS: Wo sind denn die Smileys hin?
     
  14. Tekker

    Tekker Gast

    Hier sind sie doch! :winke:

    Hast du in deinen Einstellungen evtl. nur den "einfachen Editor" gewählt? Wenn du den Standard- oder erweiterten Editor wählst (im Kontrollzentrum -> Einstellungen ändern, ganz unten), sollten sie wieder auftauchen. :)

    Schön, dich mal wieder zu lesen... :friends:
     
  15. Arne

    Arne Premiummitglied

    Ah, Danke, das war´s. Und so lustige dabei..... :platz:

    Upps, ich bin off-topic :pfeif:
     
  16. Tekker

    Tekker Gast

    Aber wenigstens on-line... =) :D
     

Diese Seite empfehlen