Zoe oder Theodora

Dieses Thema im Forum "Das Byzantinische Reich" wurde erstellt von komnenos, 30. Januar 2011.

  1. komnenos

    komnenos Neues Mitglied

    was glaubt ihr wer die versprochene Braut für kaiser Otto III. gewesen ist ,die 1002 in Bari landete und dort erfuhr das ihr Bräutigam gestorben war . Noch immer versuchen die Forscher das Rätsel zu lösen,was denkt ihr ........
     
  2. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Glauben heißt bekanntlich nichts wissen. Die Forschung geht aber mehrheitlich von Zoe aus. Norwich stellt das gar als Tatsache hin. Aber letztlich ist es müßig, darüber zu spekulieren.
     
  3. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Da bleibt dir wohl nichts anderes übrig als die Arnulfi Liber gestorum recentium zu lesen (in der MGH zu finden), darin Berichtet wird wie Arnulf II. von Mailand nach Konstantinopel gesandt wurde um die Braut abzuhohlen. Wenn die Chronik ihren Namen nicht vermerkt hat, dann wohl keiner.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2011
  4. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied


    @komnenos
    Hast du ein Glück, das ich heut Nachtschicht habe.;)

    Arnulf von Mailand (MGH SS rer. Germ. 67, S. 135-136) berichtet nur sehr kurz über die Gesandtschaftsreise des Erzbischofs Arnulf II. von Mailand nach Konstantinopel. Denn Namen der Braut nannte er nicht.

    Ausführlicher berichtet ein anderer Mailänder Chronist, Landulfi senior, der damit auch die Hauptquelle zu dieser Episode ist (MGH SS 18, S. 55-56). Aber auch er nennt nicht den Namen der Braut, wohl weil weder er noch Arnulf ihren Namen je erfahren haben.

    Fazit: Letztlich ist über die Identität der Braut nur zu spekulieren wie Ravenik bereits schrieb. Aber nahezu alle Fachautoren tippen auf Zoe. Ich glaube auch Ekkehard Eickhoff nannte Zoe in seiner Biographie zu Otto III., hab die jetzt aber nicht zur Hand um nachzuschauen. Die älteste Tochter Konstantins VIII. Eudokia war körperlich entstellt und lebte wohl auch schon als Nonne in einem Kloster. Die jüngste Theodora war wohl noch zu jung, also kam nur die Mittlere Zoe als Braut in betracht.
     
  5. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Zu jung war Theodora nicht unbedingt. Ihr genaues Geburtsdatum ist leider unbekannt, wird aber meist mit etwa 985 angegeben. Somit wäre sie 1002 immerhin schon 17 gewesen.
    Da man nicht weiß, ob nicht vielleicht doch sie die Braut war, lässt sich somit nicht sagen, wieso nicht sie gewählt wurde. Zoe nämlich war vermutlich etwas älter als Otto III. (980 geboren), ihr Geburtsdatum wird auf etwa 978/980 geschätzt.
     
  6. komnenos

    komnenos Neues Mitglied

    Gunther Wolf der Autor von " Theophano .Prinzessin aus der Fremde - des Westreichs grosse Kaiserin " ,diskutiert sehr aufschlussreich unter dem kapitel "Zoe oder Theodora , Die Braut Otto III. ? darüber , seineTendenz geht aber eher zu Theodora , die nach Psellos im Alter von 67 Jahren 1056 gestorben ist ,also 989 geboren und somit 1002 13 jahre alt war und das heiratsfähige alter längst erreicht hatte , da die Heiratsverhandlungen sich von 995 -1001 hinzogen, könnte man auch annehmen ,das man warten wollte bis sie vielleicht das heiratsfähige Alter von 12 erreicht hatte. Aber wie ihr schon sagt man weiß nix genaues und wird wohl immer ein grosses Geheimnis bleiben ...schadeeeeeeeeeeeeeeeeee.
     
  7. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Eine derartige Stelle finde ich bei ihm nicht. Lediglich bei Zoe schreibt er, dass sie im Alter von 72 Jahren gestorben sei. Über den Tod Theodoras schreibt er nur, dass sie vier Monate vor Jahresende starb.
     
  8. komnenos

    komnenos Neues Mitglied

    ich kann nur schreiben was ich unten als Fussnote gelesen habe in dem Buch und da steht

    Psellos ,1 .c. (Theodora) II,21; gest. am 31.8.1056 mit 67 Jahren
     

Diese Seite empfehlen