Die Lebenswelt des europäischen Spätmittelalters

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von ursi, 15. Dezember 2014.



  1. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Menschen des späten Mittelalters, die sonst in keiner historischen Quelle zu Wort kämen, erzählen ihre kleinen Schicksale. Sie schreiben an den Papst und bitten um Beistand: Da geht es um Liebe und Tod, Krieg und Pest, Condottieri und Piraten, Pilgerfahrten und Hexenritte. Arnold Esch hat diese Stücke zu einem hinreißenden Buch verwoben, das uns durch alle Sphären führt: vom Himmel durch die Welt zur Hölle. Aus Tausenden von unveröffentlichten Schreiben an den Papst hat Arnold Esch für diesen Band, der an die "Wahren Geschichten aus dem Mittelalter" anschließt, eine Auswahl getroffen. Doch diesmal kommen die Gesuche nicht nur aus dem mitteleuropäischen Raum, sondern aus ganz Europa, von Portugal bis Polen, von Schottland bis Sizilien. Kaum irgendwo sonst wird das Mittelalter so aus der Nähe betrachtet und gerade dadurch ungewöhnlich anschaulich und lebendig.

    Arnold Esch • Die Lebenswelt des europäischen Spätmittelalers. Kleine Schicksale selbst erzählt • C. H. Beck Verlag. • 2014 • 544 Seiten
     

    Anhänge:

  2. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    In diesem Kontext auch immer noch empfehlenswert:
    Johan Huizinga " Herbst des Mittelalters"
    Dinzelbacher/Mück "Volkskultur des europäischen Spätmittelalters "
     

Diese Seite empfehlen