Kaisertitel im HRRDN

Dieses Thema im Forum "Sonstiges in der Neuzeit" wurde erstellt von derralf, 5. September 2007.



  1. Maglor

    Maglor Aktives Mitglied

    Schon länger rätselte ich über den Kaisertitel, vor allem über dias deutsche Wort "Kaiser".
    Kaiser kommt bekanntlich vom lateinischem Eigennamen Caesar und ist schon in frühen althochdeutschen Quellen überliefert.
    Der lateinische Titel war hingegen immer Augustus, Imperator etc.

    Der Titel "Caesar" führte in der Antike allenfalls ein Schattendasein in der antiken Titulatur und wurde bald schon Titel für einen designierten Thronfolger oder Unterkaiser.
    Aus dem mittel- wie altlateinischem Augustus wurde ein Kaiser und kein deutscher August. Eine Erklärung hierfür habe ich nie gefunden.

    Laut Wikipedia trug lediglich ein Staufer (der spätere König Heinrich IV.) den lateinischen Titel Caesar, allerdings im Sinne eines Kronprinzen des Reiches und nicht im Sinne eines Kaisers.
    (Der Prinzentitel, der ja halbwegs dem antiken Caesaren-Titel entspricht, geht absurderweise etymologisch auf den antiken Kaisertitel Princeps zurück.)
    So viel zum Thema Verwirrung:nono:
     
  2. PlusUltra

    PlusUltra Neues Mitglied

    Du meinst sicher Heinrich VI.? ;)

    Also daß der Caesar-Titel gar nicht mehr vorkommt, stimmt so nicht. Gerade in der Renaissance findet man sehr häufig Kupferstiche mit dem antiken Kaisertitel, so etwa bei Karl V.: "IMP. CAES. CAROLVS V. AVG. P. F. INCLYTVS VICTOR AC TRIVMPHATOR".

    Am häufigsten scheint mir die Form zu sein: "Imperator Caesar [Name] Pius Felix Augustus".

    Durch Googlen werdet ihr viel finden. ;)
     
  3. Simplicius

    Simplicius Neues Mitglied

    Im Preßburger Frieden von 1805 ist sogar vom Kaiser von Deutschland und Österreich die Rede (ein Jahr davor, 1805, hatte Franz II. die österreichische Kaiserkrone angenommen): Friede von Preßburg ? Wikisource

    Das ist aber bisher die einzige mir bekannte Quelle, in der der Kaiser so tituliert wird. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2011
  4. Simplicius

    Simplicius Neues Mitglied

    Über die Frage des Staatsnamens habe ich etwas Interessantes gefunden, nämlich Johann Jakob Mosers Teutsches Staatsrecht: MDZ-Reader | Band | Von Teutschland und dessen Staats-Verfassung überhaupt / Moser, Johann Jacob.

    In § 26 heißt es etwa:

     

Diese Seite empfehlen