Königskrone

Dieses Thema im Forum "Das Reich der Perser" wurde erstellt von antikpeter, 9. Januar 2013.

  1. antikpeter

    antikpeter Neues Mitglied


    Hallo ,liebe Mitglieder , ich interessiere mich für die antike Zeit . Mir ist aufgefallen , dass die ersten Könige von Grossreichen keine gezackte Krone getragen haben. Wer weiss , wann, wer die erste gezackte Krone
    aufgesetzt bekommen hat. Auf persischen Münzen gibt es z.B. Abbildungen des Grosskönigs mit Turban? oder mit gezackter Krone . Auf sonstigen Abbildungen von Reliefs oder dgl. habe ich aus dieser Zeit noch keine gezackte Krone gesehen.
    danke schon einmal für die Mühe ,ap
     
  2. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Kronen, wie man sie sich heute vorstellt, wurden erst später üblich.

    Die ägyptischen Pharaonen trugen eine ganz spezielle Doppelkrone ( Pschent ? Wikipedia ), die aus den ursprünglichen Kronen Ober- und Unterägyptens zusammengesetzt war.
    Antike orientalische Herrscher trugen oft eine Tiara, eine Art geschmückte hohe Mütze.
    Hellenistische Könige trugen eine Art Diadem, ein mit Edelsteinen oder sonstigen Verzierungen geschmücktes Stirnband.
    Die römischen Kaiser trugen auch so ein Diadem oder einen goldenen Lorbeerkranz. Im 3. Jhdt. n. Chr. war allerdings zeitweise eine Krone üblich, die schon den späteren ähnelte, nämlich ein Reif mit Zacken. Siehe z. B. diese Münze des Kaisers Aurelianus: Datei:Aureliancoin1.jpg ? Wikipedia
    "Moderne" Kronen sind allerdings erst im Mittelalter aufgekommen. Ein frühes Beispiel, noch ohne Zacken, war die Eiserne Krone der Langobarden: Eiserne Krone ? Wikipedia Kronen mit Zacken waren aber auch später nie allgemein üblich. Weder die deutsche Reichskrone ( Reichskrone ? Wikipedia ) noch die ungarische Stephanskrone ( Stephanskrone ? Wikipedia ) entsprachen diesem Klischeebild einer Krone.
     
  3. Decurion

    Decurion Neues Mitglied


    Die Zackenkrone, wie du sie kennst, kommt vor allem aus dem heraldischen Bereich. Sie wurden als Helmzier oder als eigenständige heraldische Figur in/über den Wappen geführt.

    Ansonsten gab es aber auch tatsächlich Kronen mit Zacken, wie der Erzherzogshut Österreichs.

    Und wie immer steht Wikipedia hilfreich zur Seite :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2013
    1 Person gefällt das.
  4. antikpeter

    antikpeter Neues Mitglied

    Ich habe das Thema noch einmal hieher verlagert:
    Hallo ,liebe Mitglieder , ich interessiere mich für die antike Zeit . Mir ist aufgefallen , dass die ersten Könige von Grossreichen keine gezackte Krone getragen haben. Wer weiss , wann, wer die erste gezackte Krone
    aufgesetzt bekommen hat. Auf persischen Münzen gibt es z.B. Abbildungen des Grosskönigs mit Turban? oder mit gezackter Krone . Auf sonstigen Abbildungen von Reliefs oder dgl. habe ich aus dieser Zeit noch keine gezackte Krone gesehen.
    danke schon einmal für die Mühe ,ap
    ich weise nochmal auf die persische Münze hin.
     

    Anhänge:

  5. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Die hellenischen Könige hatten das Diadem, also das Stirnband, nach dem Vorbild Alexanders getragen. Dieser wiederum hatte es von den persischen Königen übernommen, die das Diadem allerdings um ihren Königshut, der Tiara zu binden pflegten. Weil diese Kopfbedeckung allerdings bei den Hellenen auf einiges Unbehagen gestoßen war, hatte Alexander auf ihr Tragen verzichtet. Nur das Diadem hatte er übernommen und sich um die Stirn gebunden. Seine Diadochen ahmten ihn darin nach, wodurch das Stirnband zum allgemeinen Erkennungszeichen königlicher Würde avancierte.
     
  6. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Die Kopfbedeckung auf der Abbildung ist leider nicht gerade gut zu erkennen. Es kam aber durchaus vor, dass eine Tiara oben in Zacken auslief, aber auch, dass sie oben Einkerbungen oder sonstige Verzierungen hatte.
     
  7. Mithridates

    Mithridates Aktives Mitglied

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.
  8. Turandokht

    Turandokht Neues Mitglied

    Ich stimme Mithridates vollkommen zu.

    Zu den sasanidischen Großkönigen: die trugen keinen Turban, auch wenn das auf den Münzen und Reliefs ein bisschen so aussieht. Dieses Ballon-Dings war wohl Teil der eigentlichen Krone und bestand aus einem Grundgerüst (vielleicht aus Draht), über das Stoff gespannt war. Jeder sasanidische Herrscher hatte übrigens "seine" Krone und ist daran gut zu erkennen.
     

Diese Seite empfehlen