Caesar's Kronen

Dieses Thema im Forum "Das Römische Reich" wurde erstellt von Katja2, 14. Dezember 2017.

  1. Katja2

    Katja2 Neues Mitglied


    Guten Tag zusammen,

    weiß jemand, in welchem Jahr Julius Caesar die corona graminea und die corona civica verliehen bekam?

    MfG
     
  2. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Die corona civica erhielt er anlässlich der Belagerung von Mytilene, 81 v. Chr.
     
  3. Katja2

    Katja2 Neues Mitglied


    Hallo Sepiola,
    vielen Dank!
     
  4. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Die Corona Civica wurde traditionsmäßig an Soldaten verliehen, die einem römischen Bürger das Leben gerettet hatten. Wie schon Sepiola sagt, bekam Caesar sie 81 v. Chr bei der Belagerung von Mytilene. Die Corona Civica war sozusagen das EK I der römischen Antike. Die Graskrone (corona graminea, auch corona obsionalis) war dagegen so etwas wie das Großkreuz des Eisernen Kreuzes (nicht zu verwechseln mit dem Ritterkreuz). Diese Auszeichnung wurde ausgesprochen selten verliehen, wenn ich mich nicht täusche sind weniger als 1 Dutzend Träger sicher überliefert. Der ältere Plinius erwähnt darunter den jüngeren Scipio, Sertorius und Sulla, der sie wohl im Mithridatischen Krieg von seinen Truppen verliehen bekam. Die Corona graminea wurde traditionsgemäß an Militärs verliehen, denen es gelungen war, ihre Armee aus einer Belagerung oder Einkesselung zu befreien. Die Verleihung geschah als Ovation der Soldaten an ihren Heerführer und war auf Kommandanten beschränkt, obwohl laut Wikipedia der ältere Plinius von einem Centurio berichtet, der sie für seine Leistungen im Krieg gegen die Kimbern erhielt. Caesar und sein Großneffe Ocavian/Augustus bekamen sie dagegen vom Senat verliehen, als besondere Auszeichnung. Bei Caesar dürfte das nach seinem Sieg im Bürgerkrieg gewesen sein. Vermutlich zwischen 45 und Anfang 44 v. Chr (Angabe ohne Gewähr).
     
  5. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Nicht für Alesia?
     
  6. Tannhaeuser

    Tannhaeuser Aktives Mitglied

    "Aleschia? Wo ischt Aleschia? Niemand kennt Aleschia!!"
     
  7. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Der Centurio hieß Gnaeus Petreius Atinas, war tatsächlich Centurio im Kimbernkrieg und diente als Primuspilus unter Catulus. Als die Legion, in der er diente, vom Feind eingeschlossen wurde, ermunterte er sie zum Ausbruch, tötete einen zögerlichen Militärtribunen und führte die Legion heraus.

    Sulla erhielt die Corona graminea seinen eigenen Angaben zufolge als Legat im Bundesgenossenkrieg bei Nola. Plinius äußerte allerdings Zweifel, dass Sulla sie tatsächlich bekam.

    Augustus erhielt sie am 13.9.30 v. Chr. vom Senat.

    Caesar wurde von Plinius in seiner taxativ gemeinten Liste der Geehrten übrigens nicht erwähnt.
     
    Scorpio und Lukullus gefällt das.
  8. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Danke für die detaillierte Auskunft! Hat Augustus übrigens die Auszeichnung mit der Graskrone in seinem Tatenbericht Res gestae Divi augusti (Monumentum Ancyranum) erwähnt, ich glaube, dass ich es dort gelesen habe?
     
  9. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    An Alesia habe ich auch zuerst gedacht, aber wenn er sie vom Senat und nicht von der Truppe verliehen bekam, halte ich es für wahrscheinlicher, dass das erst geschah, als er sich zum Dictator perpetuus hat ernennen lassen.
     
  10. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Nein, nur die Corona civica.
     
  11. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    In Der Kranz des Kaisers, Birgit Bergmann, 2010* wird dargelegt, dass Augustus die corona civica der corona graminea vorzog, weil letztere im öffentlich Bewußtsein zu sehr mir Caesar verknüpft gewesen sei.
    *scheint ganz interessant. Ich habe es nicht gelesen, nur diese Rezension.
     
  12. Katja2

    Katja2 Neues Mitglied

  13. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    Aber warum, könnte diese Münze ein Hinweis auf eine frühere Datierung geben, wenn sie doch erst 4-5 Jahre nach der vermuteten Graskrönung geprägt wurde?
     

Diese Seite empfehlen