Die Entwicklung der Schrift

Dieses Thema im Forum "Kultur- und Philosophiegeschichte" wurde erstellt von El Quijote, 14. Januar 2008.

  1. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

  2. schwedenmann

    schwedenmann Aktives Mitglied

    Schrift

    Hallo

    Ich finde es auch höchst befremdlich wenn aus:


    dann

    wird.


    Diese Schreibweise scheint anscheinend auf dem Vormarsch zu sein.

    Da denke ich dann schon, daß in Deutschland bald die Lichter ausgehen.

    mfg
    schwedenmann
     
  3. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied


    Als Mitglied der Interessengemeinschaft http://www.geschichtsforum.de/groups/orthographische-pedanterie.html war ich doch erstaunt, als ich im Artikel den Plural von Komma als Kommas geschrieben sah.

    Kurze Überprüfung im Duden | Komma | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Synonyme, Herkunft ergab, dass der Plural sowohl mit Kommata als auch mit Kommas gebildet werden kann.

    Ich frage mich, was mein ehemaliger Deutschlehrer dazu sagen würde (falls er noch unter den Lebenden weilt). Falls das Komma aussterben sollte, ist es doch andererseits egal, wie man den Plural bildet.

    Was mich immer wieder erstaunt, wenn der Plural von Status gebildet wird. Das ist quasi ein Lackmustest für Bildung (zumindest im sprachlichen Bereich): da kann man die Ungebildeten, die Halbgebildeten und die Gebildeten trennen.:devil:

    Die Ungebildeten bilden den Plural als Statusse, die Halbgebildeten wissen, dass das Wort lateinisch sein könnte, und bilden den Plural als Stati, die Gebildeten wissen ad primum, dass es Latein ist, und ad secundum, dass es der U-Deklination und nicht der O-Deklination angehört, und ad tertium, dass der Plural Status mit langem u lautet:rofl:.

    Ich persönlich finde eigentlich Statusse am schönsten. Hört sich doch am schönsten an.
     
  4. schwedenmann

    schwedenmann Aktives Mitglied

    Status

    Hallo


    @Carolus
    Obwohl Statuten noch besser wäre :still:

    mfg
    schwedenmann
     
    1 Person gefällt das.
  5. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied


    das hört sich auch nicht schlecht an, allerdings gibt es das Wort aber auch als korrekten Plural von Statut.

    Statusse ist wenigstens vollkommen falsch und hört sich noch so nett an.:cool:
     
  6. schwedenmann

    schwedenmann Aktives Mitglied

    Status

    Hallo


    @Carolus
    Das wissen doch die Halbgebildeten nicht:winke:

    mfg
    schwedenmann
     
  7. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied


    Kann mir das rot unterlegte einer dechiffrieren? Unsere Schrift ist [...]Alphabet entlehnt [...] kennt aber keine Vokale [...] außerdem [...]:confused:
     
  8. schwedenmann

    schwedenmann Aktives Mitglied

    Chiffre

    Hallo

    @Carolus
    Unsere Schrift ist [...]Alphabet entlehnt [...] kennt aber keine Vokale [...] außerdem [...]

    Unsere Schrift ist dem punischem Alphabet entlehnt. Der Phönizier kennt aber keine Vokale. Außerdem ....

    Mehr krieg ich auch nicht zusammen

    mfg
    schwedenman
     
  9. Reinecke

    Reinecke Aktives Mitglied

    Die Verwendung von bestimmten Zeichen für gleichklingende Silben, die oft in SMS-Texten Verwendung finden (Bsp:"4u" = "For you"), könnte direkt aus den Bild-/Silbenschriftsystemen der Ägypter oder Mesopotamier entlehnt sein.

    Fortschritt ist, wenn wir uns irgendwann dem Ausgangspunkt von hinten nähern...

    BTW, "Gehen wir Kino" ist doch bestes Kiezdeutsch, sozusagen meiner Weddinger Heimatdialekt. Präpositionen und andere Füllwörter werden eh überbewertet. Die hat sich bestimmt ein Deutschlehrer ausgedacht... :p
     
    1 Person gefällt das.
  10. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Fast, jedenfalls aber schon ziemlich gut:

    dphnzrknntnabr
    Die Phönizier kannten aber...

    knvklaßrdmalfalsvkltrgr
    ...keine Vokale, außer dem Alif als Vokalträger.

    Allerdings stehe ich grad selbst auf dem Schlauch was, ich wohl mit
    meinte.

    [FONT=&quot]Aber das passt wohl zu den
    [/FONT][FONT=&quot]
    [/FONT]
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2015
  11. Gangflow

    Gangflow Aktives Mitglied

    Die Macht der Gewohnheit, das macht die Gewohnheit. - Oijoijoijoijoi!
     
    Riothamus gefällt das.
  12. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Etwas für die Lateiner unter uns:

    Situs vilate inisset abernit.
     
  13. Gangflow

    Gangflow Aktives Mitglied

    Seltsam, mein Google-Übersetzer bringt für Situs vilate = Website

    Oh, wenn man doch Latein könnte!

    Ein frommes Fräulein ließ sich von einem Maler den Spruch cum Deo (mit Gott) über das Bett pinseln. Der aber konnte nicht Latein. Entsetzt las sie: "Kumm, Theo!".
     
  14. Solwac

    Solwac Aktives Mitglied

    Die Übersetzung "Mit Deo!" gefällt mir aber besser. :D
     
  15. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Kleiner Tipp: Übersetzungsprogramme helfen da garantiert nicht. Denkt eher an den Eingangspost von El Quijote.

    Noch ein Beispiel kreativen Sprachgebrauchs, gefunden in unserem Pfarrarchiv. Ein Adeliger erkundigte sich in der ersten Hälfte des 19. Jh. nach den Daten eines erloschenen, hier ansässigen Seitenzweigs seiner Familie. Der Pfarrer antwortete auf Latein. Einer war als Hauptmann während des Türkenkriegs 1736-39 in Ungarn verstorben. Den von ihm Benutzten Ausdruck "in pago aperto" wird man so auch nicht im Lexikon finden. Dennoch ist es mir etwas peinlich, dass ich zwei Atlanten bemüht habe, um den Ort zu finden, bevor der Groschen fiel. Das Problem den Code kennen zu müssen, ist hier etwas, aber nicht gänzlich anders gelagert. Ein Wörterbuch wird hier eher helfen als Google.

    Wer kommt drauf?

    Damit es nicht zu lange dauert: "in pago" wird gewöhnlich mit "im Dorf/Gau/Land" übersetzt.

    Edit: Die erste Version des Briefs ist erhalten, da er den Herrn Grafen als Baron ansprach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2017
  16. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    iste iocus barbam longissimam habet. gaehn.gif
     
  17. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    In Buda, vermute ich.
     
  18. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Ja, ich habe damals tatsächlich ein oder zwei Tage gebraucht.

    @ Carolus: Iste iocus apud multos sodales nostri fori non connata est. Et Langobardi claro natione sunt. ;)
     

Diese Seite empfehlen