Adutant/Adjutant/Ordonnanz

Dieses Thema im Forum "Kriegsschauplätze" wurde erstellt von beetle, 31. Oktober 2006.

  1. beetle

    beetle Aktives Mitglied

    Hallo alle zusammen!
    (Ich wußte nicht, wo schreiben, deshalb im öffentlichen Frageteil. Bitte bei Bedarf verschieben. Die Frage ansich betrifft ja nicht nur den 2. WK)

    Kann mir bitte jemand bei der Unterscheidung der 3 Begriffe behilflich sein? Meine Vermutungen bisher: (bezogen auf Wikipedia)

    - Adjutant = persönlicher Gehilfe, Art Sekretär
    - Ordonnanz = Soldat als "Kellner" im Offizierskasino, oder als Meldegänger an der Front: wer grad Dienst hatte, wurde heran gezogen
    - Adutant =?

    Zusatzfragen:
    * wer hatte persönliche Adjutanten?
    * wie wurde man Adjutant?

    Danke schon mal

    Gruß Beetle
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Du schreibst leider nicht für welche Zeit, wobei Front und Meldegänger sich sehr nach modernen Kriegen anhört. Der Adjutant ist der einem hohen Offizier "beigeordnete". Wenn ich mich nicht total irre, ist er historisch eine Art Auszubildener in der Offizierslaufbahn.
     
  3. beetle

    beetle Aktives Mitglied

    oh, sorry. Mir geht es hauptsächlich um das 3. Reich. (Ich denke aber, daß die Begriffe schon vorher gebraucht wurden)
     
  4. 22eDemiBrigade

    22eDemiBrigade Neues Mitglied

    Also...

    Also ich kann die sagen, wie es in der Nap. Epoche war. Ob es im 3.Reich genauso oder ähnlich war, kann ich nicht sagen... .

    Adjutant: - jeder höhere Offizier hatte einen oder mehrere Adjutanten
    - sie waren für die Übermittlung von Befehlen (z.B. eines Generals)
    an untergeordnete Dienstgrade oder zum Überbringen von
    Berichten und Meldungen an höhere Dienstgrade (z.B. Marschall)
    zuständig
    - auch zum Ausführen best. Befehle (z.B. Organisation von
    Material zum Brückenbau o.ä.)

    Ordonnanz: - eine Art militärischer Manager, der best. Dinge organisierte

    Ich hoffe, das hilft die etwas weiter... .

    Grüße,

    Fritz
     
  5. 22eDemiBrigade

    22eDemiBrigade Neues Mitglied

    P.S. Von einem Adutant habe ich noch nie was gehört... .
     
  6. Jacobum

    Jacobum Neues Mitglied

    "Adjutant" kommt vom lateinischen Wort adiutare (helfen) und bezeichnet einen Offizier, der einem höhergestellten Offizier Unterstützung und Hilfe bei der Arbeit leistet.

    "Adutant" ist ein Schreibfehler.

    "Ordonnanz" (auch mit nur einem "n" geschrieben) kommt vom französischen ordonnance (Anordnung) und bezeichnet einen Soldaten (meist kein Offizier), der entweder bei Feierlichkeiten Bedienungstätigkeit ausübt (Kellner ...) oder der im Gefecht Befehle überbringt. Letzterer wird als "Gefechtsordonnanz" bezeichnet.

    Gruß

    Jacobum
     
  7. beetle

    beetle Aktives Mitglied

    erst mal danke für die Antworten

    ich mußte jetzt ganz heftig Lachen: Hab noch mal "Adutant" bei google eingebegen und der 1. Eintrag lautete:
    Adutant/Adjutant/Ordonnanz - Geschichtsforum

    [SIZE=-1]Beiträge: 85. beetle ist ein sehr geschätzer Mensch beetle ist ein sehr geschätzer Mensch beetle ist ein sehr geschätzer Mensch. Adutant/Adjutant/Ordonnanz ...



    wo bitte kommt das her???? Von mir nicht! Wem ist hier die Schallplatte hängen geblieben?
    [/SIZE]
     
  8. askan

    askan Neues Mitglied

    Eine ähnliche Stellung haben heute beim Bund die sogenannten Stabsgefreiten.
     
  9. Jacobum

    Jacobum Neues Mitglied

    Halte den Cursor auf Deine 4 Grünsterne, dann siehst Du es.
     
  10. v.dem Knesebeck

    v.dem Knesebeck Neues Mitglied

    Ein Adjutant ist meist ein rangniedriger Offizier (Leutnant, Oberleutnant, theoretisch auch Hauptmann), der sowohl Sekretär, als auch Gehilfe eines ranghöheren Offiziers ist.
    Ordonanz ist was ähnliches, nur, dass fast jeder Offizier eine Ordonanz hatte →die Ordonnanzen waren selbst keine Offiziere. Sie waren allgemein einfach Diener (Chauffeur, Kellner, Bote, "Putz-Bursche") ihres Offiziers.
     
  11. beetle

    beetle Aktives Mitglied

    Danke für die Antworten
     
  12. Hotte143114

    Hotte143114 Aktives Mitglied

    In der Französischen Armee ist ein Adjutant ein hoher Unteroffiziersgrad vergleichbar dem Feldwebel in der Bundeswehr.

    Zur Ordonanz hat "v. dem Knesebeck recht....:winke:

    Ordonanz ist was ähnliches, nur, dass fast jeder Offizier eine Ordonanz hatte →die Ordonnanzen waren selbst keine Offiziere. Sie waren allgemein einfach Diener (Chauffeur, Kellner, Bote, "Putz-Bursche") ihres Offiziers auch Spounz genannt
     
  13. v.dem Knesebeck

    v.dem Knesebeck Neues Mitglied

    AdC (Aide de Camps oder so, glaub ich) waren die Adjutanten der Generäle und somit höheren Ranges ich meine sogar bis Oberst. Das habe ich vorhin vergessen anzufügen.
     

Diese Seite empfehlen