Das Reich Koguryŏ (Goguryeo) (ca. 37 v. Chr - 668 n. Chr)

Dieses Thema im Forum "Indien | Ferner Osten" wurde erstellt von GAMBIT, 31. März 2009.

  1. GAMBIT

    GAMBIT Neues Mitglied

    Hi ich arbeite an einen kleinen Bericht über dieses Reich und wollte mal fragen ob meine Erklärung von den „Yemaek“ Volk so richtig ist, oder wo kann ich mehr über diese Volksgruppe erfahren? (Rechtschreibung und Grammatik wird erst später gemacht ich hau erstmal den Inhalt in eine Struktur, darum sorry an alle Leser):

    Geographie
    Die Geschichte Koguryŏ`s spielte sich in einem geographisch recht kontrastreichen Land ab, was von einer markanten Berglandschaft im Süden geprägt war, aber Richtung Norden und in weite Steppen mündete. Um geographisch die Lage Koguryŏ`s besser zu veranschaulichen kann man sagen dass der Norden Koguryŏ`s die südliche Mandschurei einnahm und der Süden Koguryŏ`s sich bis zum mittleren Norden der koreanischen Halbinsel erstreckte.

    Das Volk der Yemaek
    Bevor man aber von einen Staatengebilde sprechen konnte was sich Koguryŏ nannte, besiedelten dieses Land verschiedenste Stämme, mit unterschiedlichen Kulturen, Sprachen und Ethnien. Diese Volksgruppen die dort lebten bezeichnete man zusammenfassend als das Yemaek-Volk, aus dem zum größten Teil heute das koreanische Volk abstammt. Im mandschurischen Teil des Landes war es, seit dem Neolithikum und der Bronzezeit, möglich durch die Weite des Landes Landwirtschaft und Tierhaltung zu betreiben, denn auch das Klima war recht mild und bot viel Regen, auch wurde natürlich von der Jagt und dem Fischfang gelebt.

    Das Volk der Gureyeo
    Mit dem Ende der Bronzezeit und den Beginn der Eisenzeit, was man in dieser Region auf das 3. Jahrhundert v.Chr. datiert, begannen sich erste eindeutige politische Mächte herauszubilden. Die Menschen die den Zugang zu Eisen hatten, übertrafen natürlich ihre Nachbarn in der Kriegsführung, Landwirtschaft, Kunst, Architektur und vieles mehr. So traten ganz klare Unterschiede zu den benachbarten Yemaek-Völkern auf und es bildeten sich eigene neue Kulturen heraus, die sich zu neuen Volksgruppen entwickelten. In den Gebiet Koguryŏ`s bildete sich aus den Yemaek-Volk das Volk mit dem Namen „Gureyeo“ heraus, aber auch außerhalb dieses Gebietes wo das Yemaek-Volk ansässig war bildeten sich neue Völker heraus, wie z.B. die Gojoseon und die Buyeo.
    Der Name des Reiches Koguryŏ/ Goguryeo entspringt aus dem Namen des Volkes „Gureyeo“, was soviel bedeutet wie „Festung im Tal“.
     

Diese Seite empfehlen