Die Fußtruppen Karls des Großen

Dieses Thema im Forum "Die Franken" wurde erstellt von Talon, 9. Mai 2007.

  1. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Um welche Zeit geht es genau? Da gab es Unterschiede.

    Über die Zeit Karls des Großen gibt es zu 'Fußsoldaten' keine Quellen. Aus der Angabe, dass beim Untertaneneid 802 auch Waffen und Pferd aller Krieger gemustert werden sollten, wird geschlossen, dass es keine eigentlichen Unberittenen gab. Mitunter wird dies, u.a. aufgrund angeblicher militärischer Erfordernis bestritten.

    Bei Tours und Poitiers gab es noch fränkische Krieger, die zu Fuß kämpften. Es ist bekannt, dass die Franken auf den Kampf zu Pferde umstellten. Nur wie weit sie dies taten, ist umstritten.

    Strassmeier/Gagelmann, Das fränkische Heer der Merowingerzeit, Bd. I soll dieser Tage in der Reihe Heere und Waffen erscheinen. Es behandelt wohl die Zeit vom 5. bis zum 8. Jh., Obwohl für die Zeittafel 236-561 angegeben ist. Zur Sicherheit beim Verlag nachfragen. Der zweite Band, der u.a. Waffen und Organisation behandelt soll Ende des Jahres erscheinen.
     
  2. Canneloni

    Canneloni Neues Mitglied

    Hallo Riothamus,
    vielen Dank für deine ausführliche Ausführung. Mir war gar nicht klar, dass es unter Karl d. Großen keine Infanterie mehr gab. :cry:

    In dem Fall möchte ich meine Fragen bzgl. Infanterie auf den o.g. Zeitraum (Tours und Poitiers) beschränken. Würde mich freuen, wenn du oder andere, einige Antworten dazu hätten. :winke:
     

Diese Seite empfehlen