Die Puritaner in Amerika

Dieses Thema im Forum "USA | Kanada" wurde erstellt von 1InGeschichte!, 18. November 2013.

  1. 1InGeschichte!

    1InGeschichte! Gesperrt

    Die Puritaner, jene religiöse Minderheit, die im 17. Jahrhundert in den späteren USA anlegte und auf die heute noch 10% der Amerikaner ihre Abstammung zurückführen können, hat die amerikanische Gesellschaft bis heute geprägt. Keine bis mangelhafte Sozialgesetzgebung beispielsweise sind auf die radikalen Werte der Puritaner zurückzuführen.
    Doch wer sind sie eigentlich? Wie ist ihre historische Rolle zu bewerten.

    Eure Meinung
    :red::red::red::red::red::red::red::red::red::red:
     
  2. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Kein Grund für:red:
    Es ist eine berechtigte und interessante Frage
    Tocqueville und Max Weber sahen zumindest die Puritaner als prägende Kraft der amerikanischen Gesellschaftu
    Das scheint mir insofern richtig,als die Puritaner mit Sicherheit eine der Gruppen waren ,die zu Beginn der Staatenbildung ,also in der frühkolonialen Phase der späteren USA ein bestimmender Faktor waren, aber auch dort nur einer von mehrerender .Entscheidend war letztlich die von ihnen in Massachusetts entwickelten demokratischen Regierungsform, die auf die USA übertragen wurde.Damit wurden die Puritaner Teil des US-amerikanischen Gründungsmythos.
     
  3. 1InGeschichte!

    1InGeschichte! Gesperrt

    Haha ja mir ist erst nachher aufgefallen, dass das der Verlegenheits - Smiley ist, ich hatte nur auf den zeitweise nach unten gerichteten Zeigefinger geachtet und wollte damit sagen, dass man seine Meinung hier runter schreiben kann :)
     

Diese Seite empfehlen