Hannibal Barkas

Dieses Thema im Forum "Das Römische Reich" wurde erstellt von nick_brom, 14. Februar 2014.

  1. nick_brom

    nick_brom Neues Mitglied

    Hallo,

    ich hoffe, dass mir jemand auf die Sprünge helfen kann...:winke:

    Ich interessiere mich sehr für den großen Feldherren Hannibal und bin auf der Suche nach Informationen und Materialien, die über Wikipedia hinausgehen.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere mir mit Literatur (antik, modern, selbstverfasst,...) weiterhelfen kann. Auch über empfohlene Dokus oder andere Informationsquellen würde ich mich freuen!

    Vielen Dank,
    nick_brom
     
  2. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

  3. Eichelhäher

    Eichelhäher Neues Mitglied

    Vielen Dank fürs Weiterempfehlen, Ravenik!

    (Und ich merke an der Stelle grade, den Untertitel der Website muss ich ändern, was für'n Link!)
     
  4. Udo Grebe

    Udo Grebe Mitglied

    Hannibal Lesestoff

    1) Jakob Seibert, Hannibal
    2) Huss, die Karthager
    3) Pedro Barcelo, Hannibal
    4) Dodge Hannibal (nur Englisch)
    5) Gavin Du Beer, Hannibal ein Leben gegen Rom
    6) Theodor Mommsen Römsiche Gesichte.

    Es gibt noch unzählig viel mehr, aber das sind die besten, die ich kenne.
     
  5. Eichelhäher

    Eichelhäher Neues Mitglied

    Zu den Besten gehört dann aber definitiv noch:
    Karl Christ, Hannibal
    Adrian Goldsworthy, The Fall of Carthage
     
  6. Udo Grebe

    Udo Grebe Mitglied

    Danke. Wie bewertest Du den Hoyos, den Du kürzlich gelesen hast?
     
  7. Eichelhäher

    Eichelhäher Neues Mitglied

    Als extrem hilfreich, wenn man die Grundlagen gelesen hat! Er hat einige komplett neue Ansätze, hat ein gewaltiges Talent, die viel gescholtene hindsight auszublenden und so zu Ansätzen zu kommen, die frisch und plausibel sind. Man neigt ja dazu, gerade Hannibals Feldzug als genauso gelaufen wie geplant anzusehen; aus Hoyos habe ich mir definitiv einige Scheiben abgeschnitten, wie die Dinge vielleicht geplant waren, aber dann ganz anders liefen.

    Teilweise waren mir Hoyos' Thesen zu gewagt, belegt aber alles sauber und stützt auch seine gewagteren Thesen mit den Quellen bzw nennt seine Ausgangslagen.

    Als Einstiegslektüre würde ich ihn nicht empfehlen, dafür ist der zu speziell und in vielem zu unorthodox, aber als Zusatzfutter ist er ein absolutes Festessen.

    Volle bibliografische Angabe: Dexter Hoyos, Hannibal's Dynasty. London 2003.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2014

Diese Seite empfehlen