Mayaopfer

Dieses Thema im Forum "Lateinamerika | Altamerikanische Kulturen" wurde erstellt von Gast, 30. August 2004.

  1. Gast

    Gast Gast

    lHallo, ihr Wissenden,

    Ich habe gelesen, dass die maya bei ihren opferungen vorzüglich das noch schlagende herz aus der brust schnitten... danach wurde es in eine opferschale gelegt, mit einer harzsubstanz bestrichen und verbrannt, auf dass sich die, das Opfer empfangende Gottheit, am Wohlgeruch laben konnte.
    Ich will herausfinden was das genau für eine Paste war, die so Wohlgeruch verströmte. ich weiss nur dass sie harzig war. Grüße aus berlin.
     
  2. Warum ! willst du das herausfinden ???

    So weit es mir bekannt ist, haben die Maya zwar durchaus auch Menschenopfer dargebracht, aber nicht in der von dir propagierten Form.

    Herzopferungen in dieser Art kennt man von den Azteken, und diese haben die Herzen auch verbrannt, dazu nahm man dann Kiefernharz, das nannte man Oxitl.

    Es ist aber nicht das Harz was den „Wohlgeruch“ für die Götter verströmte sondern das Herz selbst, gemeint ist damit, dass sich die Götter am Blutgeruch labten, also ist der sogenannte Wohlgeruch der von Blut.
     

Diese Seite empfehlen